Frau Mutter über die Balance von Beruf, Selbstsein und Familie

Interview mit Frau Mutter über die Balance von Beruf, Selbstsein und Familie
(c) Malina Ebert

Heute habe ich Frau Mutter hier in mein imaginäres Interviewzimmer eingeladen und sie erzählt uns über ihre persönliche Balance von Beruf, Selbstsein und Familie. Es ist gut, dass Nina Massek, eine der bekannteren Mamabloggerinnen und Buchautorin darauf aufmerksam macht, das zur Vereinbarkeit von Kind und Job eigentlich auch ein dritter Faktor dazu gehört, damit es für einen selbst stimmig wird: persönliche Entfaltung, sich selbst sein dürfen. Daher hat dieses Interview die Balance von Beruf, Selbstsein und Familie zum Titel.

Außerdem ist Nina der Meinung, dass es wirkliche Vereinbarkeit wohl erst in der Generation nach uns geben wird. Also drücken wir unseren Töchtern mal den Daumen, dass sie die Balance zwischen Beruf, Selbstsein und Familie spielend erreichen. Das wäre schön. Aber jetzt Vorhang auf für Frau Mutter – ich freue mich, dass Du mitmachst!

 

Wer bist Du?

ich bin ich, (Ehe-)Frau, Mutter, Freundin, Tochter, Bloggerin, PR-Frau. Foodie, Kino-Fan, Beautyaddict, Mode begeistert, Geschichts-Fan, sprachverliebt.

 

Woher kommst Du und wohin gehst Du?

Ich komme aus einem Kaff, lebe jetzt in der Stadt und gehe immer gerne auf Menschen zu.

Was willst Du über Deine Familie sagen?

Ein Mann und zwei Kinder. Liebe und der tägliche Nervenzusammenbruch liegt so nah beieinander. Ist normal, oder…..?

 

Warum und was arbeitest Du?

Das Warum ist eine gute Frage, ehrlich. Für mich gehört das zu meiner Identität dazu, ich will selbständig sein und freue mich an den Früchten meiner Arbeit. Ich bin dankbar, meine Talente einzusetzen und mit dem, was ich gerne tue Geld zu verdienen. Ich bin auch ehrgeizig und schaffe einfach gerne was weg. Seit ich selbständig bin, fühle ich mich sehr „bei mir.“ Das war eine gute Entscheidung. Ich bin PR-Referentin und Bloggerin.

Erzähle uns etwas von Deinem beruflichen Werdegang!

Er hatte immer was mit Schreiben zu tun. Sprachen studiert, PR-Agentur, Pressesprecherin, Blogger, kurzer Ausflug ins Autoren-Gewerbe, wieder PR. Worte und ich, das passt. Ich kann mich darauf verlassen. Sobald es technisch wird, bin ich raus.

 

3 Dinge, die Dir am schwersten fallen, beim Wechseln zwischen den Welten von Beruf, Selbstsein und Familie!

Die Welten an-und auszuknipsen. Ich bin oft noch gedanklich bei der Arbeit, wenn ich eigentlich bei meinen Kindern sein sollte.

 

Der Fakt, dass es die Vereinbarkeit von Beruf, Selbstsein und Familie wohl noch nicht in unserer Generation geben wird.

 

Neben 100 und mehr Prozent im Beruf auch noch an jeden  Kitakuchen und Kindergeburtstag von a, b, und c denken zu müssen. Und es auch noch GERNE machen zu müssen.

 

3 Dinge, warum Du nicht tauschen wollen würdest!

Wer sagt, dass ich nicht tauschen will….lol

Was liegt Dir besonders am Herzen?

Eine gute Beziehung zu meinem Mann und meinen Kindern zu behalten. Die Balance zu finden von Beruf, Selbstsein und Familie.

 

Auch Lust auf ein Interview bei mami rocks?

Wenn Du auch etwas sagen möchtest zum Thema Mütter und/oder Väter und Vereinbarkeit von Beruf, Selbstsein und Familie, freue ich mich sehr auf Deine Mail an contact@mamirocks.com
Hier gibt es schon einige individuelle Einblicke. Diese Portraits zeigen Wege auf wie Menschen Familie und Beruf in ihrem Leben unter einen Hut zu bringen versuchen – denn ein Herz für Eltern soll jeder für uns vor allem auch gegenüber sich selbst haben: perfekt ist nicht wichtig. Auch wenn Du etwas anderes zu sagen hast, melde dich gerne! Ich freue mich über mögliche Gastautoren.

Eine ganz normale Mama

Mama im Spagat

Mama WahnsinnhochDrei

Lari Lara

Mami und Gör

Meine Svenja

Mäusemamma

Mama on the rocks

Mamis Nähkästchen

Val

Maia Mami rocks

Verena Mami rocks

Von Herzen und bunt

Dachbuben

Minimenschlein

RadioMama

Fledermama

MAMA Berlin

Die Rabenmutti

Mama und die Matschhose

Hausnummersechs

Around about Munich

Papajahre

Sandra schreibt

HeuteistMusik

FromMunichwithLove

Iris Hell

Dr. Mama Arbeitstier

Lotte Laib

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.