Eine Woche Ferien für Mama: Lissabon, Algarve und ausschlafen

Ferien für Mama an der Algarve - Praia da Galé - Pedras amarelas - Portugal

Wie können solche Ferien für Mama eigentlich aussehen? Und warum ist es so, so wichtig, dass Mama mal eine Auszeit kriegt? Geschlafen habe ich hier auch nicht gerade viel. Aber mehr als zuhause jedenfalls. Und nichts entspannt so sehr wie alte Freunde treffen und schöne Dinge zu tun. Es ist erfüllend neue Orte sehen und das Meer hat eine geradezu magische Wirkung auf mich.

Ferien für Mama - Lissabon Portugal

Schon in Lissabon habe ich mich sehr wohl gefühlt. Wieso es so wichtig ist, ab und zu, auf welche persönlich wichtige Art auch immer, die Komfortzone zu verlassen, habe ich letzte Woche aufgeschrieben.

Ferien für Mama - die Welt entdecken - Lissabon Portugal

Meine schönsten Momente in den Ferien für Mama

Meine Spaziergänge durch das Bairro Alto bis nach Santos haben mich sehr inspiriert. Ich habe hier ein Jahr gewohnt und an der Universidade de Lisboa – Faculdade Letras studiert. Es war eine wundervolle Zeit. Das schönste war, dass sie in diesen 24 Stunden in der Stadt wieder lebendig geworden ist. Dank lieber – alter und neuer – Freunde, mit denen ich ausgegangen bin.

Ferien für Mama - Lissabon - Portugal

Das Foto oben zeigt das alte Lissabon. Ich frage mich, ob in den Häusern dieser Straße überhaupt noch jemand wohnt. Es ist einerseits gut, dass viele ausländische Investoren sich in die Altstadt einkaufen und die Häuser renovieren, andererseits wäre es schön, wenn auch noch Einheimische im Zentrum leistbare Wohnungen vorfinden könnten, die nicht total verfallen.

Im nächsten Foto seht ihr den Miradoro de St. Catarina – auch ein Lieblingsplatz. Zufällig vorbei kommen, bisschen mit tanzen zur Dämmerstunde und dann musste ich auch schon weiter reisen. Aber ich komme mit Sicherheit schneller wieder als das letzte Mal. Fest vorgenommen!

 

Ferien für Mama - Lissabon - Portugal

Freundinnen

Ein wunderbares Wiedersehen nicht nur mit einer Landschaft, die der italienischen gleicht, in der ich aufgewachsen bin. Das ist das Landhaus einer lieben Freundin. Sie wohnt hier seit vielen Jahren – fast ebenso viele Jahre haben wir uns nicht gesehen und doch ist alles, als lägen keine zehn Jahre dazwischen. Seht ihr die Feigenbäume dahinten? Das ist für mich das Paradies.

Ferien für Mama an der Algarve - Guia - Landhaus - Portugal

 

Der schönste Moment mit meinen Kindern

Nach den Ferien für Mama freut es die Mama natürlich am allermeisten über das Wiedersehen mit meinen Liebsten daheim. Diese Muscheln habe ich für meine Daheimgebliebenen gesammelt. Am Strand haben sie mir am meisten gefehlt, da ich so gerne mit ihnen am Meer bin. Das nächste Mal kommen alle mit!

Ferien für Mama an der Algarve - Praia da Galé - Pedras amarelas - Portugal

Das beste Essen

Selbst gekocht habe ich ja schon länger nicht mehr – ach wie schlimm. Während ich ja sehr auf die portugiesischen Spezialitäten stehe und es zu schätzen weiß, wie ursprünglich und natürlich viele Lebensmittel hier sind, war das Highlight natürlich der Abend in der Vila Joya. Dieter Koschina ist der Chefkoch im 2-Sterne-Restaurant dieses wunderbaren Boutique-Hotels. Ich hatte die Ehre an einem reizenden Abendessen im neuen Strandrestaurant dort teilzunehmen. Im Foto seht ihr eine Ceviche, der Auftakt zu zehn wundervollen Gängen, umgeben von unzähligen Lichtern in der Dunkelheit und untermalt von der Brandung des Ozeans.

 

Ferien für Mama - Vila Joya - Sterneküche - 2 Michelin stars - Portugal

Mehr Freitagslieblinge findest Du bei der wunderbaren Berlin Mitte Mom. Ich wünsche allen Müttern, Kindern, Vätern und Familien, dass sie mal Ferien für Mama einplanen können – es tut allen gut.

10 Comments

  • Mary sagt:

    Danke für diese tollen Einblicke. Lisboa ist meine Lieblibgsstadt . 5 x bin ich bereits dort gewesen und kann es kaum erwarten eines Tages auch mit unsere Tochter dort hin zu fahren . An die Algarve haben wir es bisher noch nicht geschafft aber vielleicht in einigen Jahren

    Liebe Grüße aus Köln

    • Verena sagt:

      Das freut mich! Ich habe da ein Jahr gewohnt und bin noch einmal für die Masterarbeit 2 Monate dort gewesen. mit Kindern war ich noch nicht da, aber ich freue mich schon drauf, es ihnen zu zeigen! Liebe Grüße von Tirol nach Köln! Verena

  • Carola sagt:

    Oh wie schön. Eine ganze Woche was anderes sehen.
    Ich liebe die Algarve, wir haben dort unsere Flitterwochen verbracht. Es ist ein ganz wunderbare Landschaft und es gibt so viele schöne Eckchen. Nicht zu vergessen: die letzte Bratwurst vor Amerika *hahaha*

    Tolle Fotos. Ich hab jetzt ganz arges Fernweh 🙂

    • Verena sagt:

      Ich fand es auch sooo schön! Jetzt bin ich wieder daheim und gleich richtig krank geworden, sodass ich die nächste Reise erstmal absagen muss. Snief, aber zuhause ist es ja auch schön…

  • Fri sagt:

    Oh wie schön! Schon beim letzten Mal habe ich Fernweh bekommen. Nur für das Sterneessen müsste ich wohl die Augen zumachen.. 😉

  • Hach, wie schön! Lissabon möchte ich auch so gerne sehen und jeder Reisebericht, den ich lese, verstärkt diesen Wunsch noch. Aber ich glaube, auch wenn Ängste an dieser Stelle irrational sind, würde ich zögern, alleine eine Flugreise zu machen. Dabei sieht man mit Deinen Bildern, wie sehr es sich lohnt. Liebe Grüße, Svenja

    • Verena sagt:

      Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich schon seit ich 16 bin, alleine irgendwohin fahre. Auf jeden Fall fahre allein oder in Gesellschaft nach Lissabon. Es ist auch eine super schöne Stadt für Kinder: Einziger Nachteil: nicht zu schnell rennen auf dem weißen Pflaster, das ist so rutschig und an den steilen Stellen wirklich gefährlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.