Erstes Fahrrad – DIY – Lieblingsfahrrad

erstes Fahrrad

erstes Fahrrad

 

Pimp my Fahrrad! So sah das gute Stück vor der neuen Lackierung aus!

 

 

 

Fragt ihr euch auch öfter, wieso alles neu kaufen? So schnell wie die Kleinen wachsen? Gerade so große Anschaffungen wie ein erstes Fahrrad gehen ganz schön ins Geld. Natürlich möchte man seinem Kind gerne ein schönes, chromblinkendes erstes Fahrrad schenken – ist es doch ganz allerliebst, wie stolz sie/er damit in die Pedale tritt.

Pimp my Radl! Heute malen wir ein Zebra!

Doch für die kurze Zeit, in der die Beinchen ein 12-Zoll-Rad treten können, tut es eigentlich auch ein gebrauchtes Rad. Richtig einzigartig wird so ein Fahrzeug durch eine individuelle Lackierung. Neulich habe ich ein rosa Mädchen-Fahhrrad in ein schickes, bubentaugliches Zebra-Fahrrad verwandelt. Es passiert mir desöfteren, dass ich Mädchensachen in Bubensachen verwandle oder umgekehrt. Blaue Gummistiefel habe ich mit meiner Tochter mit bunten Glitzernagellacks betupft und heute musste das Rosa weichen!

Zutaten

Dafür brauchst Du grobes und feines Schmirgelpapier, Karamba für festsitzende Schrauben, evtl. Flickzeug, Nagellack, alte Lumpen, große Unterlage wie Plastikplane oder Karton, Malerpinsel in verschiedenen Stärken (nicht zu dick, zwischen 12 und 24), bunten Lack und 1 bis 2 Nachmittage Zeit.

Zubereitung

Nachdem ihr Fahrgestell, Felgen, Reifen und alles andere gründlich gesäubert habt, kommt die langwierigste Arbeit: den Rost abschmirgeln. Alte Aufkleberspuren habe ich mit Nagellack gut weggekiregt, es gibt aber auch Industriecleaner für besonders hartnäckige Reste. Die Chromteile kann man mit einem feinen Schmirgelpapier wieder zum Glänzen bringen. Je mehr Zeit Du investierst, desto schöner wird das Resultat. Dann nochmal allen Staub feucht abwischen und auf eine Unterlage, am besten einen großen Karton, eine Plastiplane oder etwas Ähnliches stellen.

Den Lack gut durchrühren. In meinem Zebrafall habe ich alles anzumalende erstmal cremefarben angemalt und dann alles trocknen lassen. Als schwierigere Aufgabe kommen dann die bei mir dunkelbraunen Zebrastreifen darauf. Am besten legt Ihr euch eine Küchenrolle bereit oder einen Lumpen, denn Lacke verlaufen und tropfen sehr schnell, gerade auf einem Untergrund wie dem Fahrradgestänge. Also, immer wieder darüber streichen, damit es keine Patzer gibt und mit ganz, ganz wenig Farbe auf dem Pinsel arbeiten. Und immer wieder von allen seiten gucken, ob etwas verlaufen ist, damit man den Fehler beheben kann.

Erstes Fahrrad: Zebra geschenkt

Wer dieses Fahrrad übrigens gerne hätte, kann es sich gerne bei mir abholen. Wir sind nämlich hinausgewachsen!

 

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.