Kinderfreundliche Orte in Friedrichshain – Insider Tipps

Kinderfreundliche Orte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

Janas liebste kinderfreundliche Orte in Friedrichshain stellt sie uns heute im zweiten Teil von Friedrichshain mit Kind und als erster Kiez der neuen Serie #kiezmitkind vor. Dazu gehören ihre liebsten Familienzentren. Spielplätze, Parks, Restaurants und Cafes sowie einige Shopping-Tipps. Danke für die spannenden Tipps, liebe Jana, unser Local-Frau und Friedrichshain-Bloggerin auf Patschehand.de.

 

Meine liebsten Familienzentren im Bezirk

Hier unter all den tollen Zentren eine Auswahl zu treffen, fiel mir nicht leicht. Doch in drei Einrichtungen fühlten Junior und ich uns in den letzten Monaten jedoch ganz besonders wohl. Auf das Kursprogramm oder die offenen Angebote, welche alle drei genannten Zentren bieten, gehe ich hier nicht weiter ein (folgt bei Interesse einfach den Links). Im kurzen Überblick möchte ich einfach die besonderen Pluspunkte jeder Einrichtung hervorheben. So könnt ihr euch dann für euren Friedrichshain-Aufenthalt überlegen, welche am besten zu euch passt.

1. Familienzentrum Einhorn

Im schön eingerichteten und herzlichen Einhorn fühlen sich schon die Kleinsten wohl. Seit Junior etwa drei Monate alt ist, sind wir hier Dauergäste. Besonders schön finde ich neben dem einladenden und großzügigen Spiel- und Begegnungsbereich die Rückzugsmöglichkeit in Form des toll gestalteten Ruheraums. Hier lässt es sich gemütlich stillen und kuscheln oder einfach ein paar Minuten entspannen.

Das klasse Einhorn-Team hat ein gutes Gespür für die verschiedensten Gefühlslagen, die einen im Leben mit Baby und Kind eben so begleiten. Auch durch die familiäre Atmosphäre und den Eindruck, nicht allein mit meinen Sorgen zu sein, fühlte und fühle ich mich im Einhorn stets gut aufgehoben.

Einhorn gGmbH
Fredersdorfer Str. 10
10243 Berlin

 

2. DAS HAUS Weidenweg

„DAS HAUS“ hat viel zu bieten für Familien. Das Eltern-Kind-Frühstück hat uns schon häufiger vor Langeweile zu Hause gerettet.

Viel Bestärkung erfuhr ich auch in diesem tollen Familienzentrum. Das offene Eltern-Kind-Frühstück punktet mit zwei Besonderheiten: So steht für Fragen rund ums Baby / Kleinkind eine Hebamme als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Und hier kann (meist) Mama oder (nicht häufig, aber die Anzahl wächst) Papa tatsächlich auch mal ein paar Minuten in Ruhe essen, da Fachpersonal im Spielbereich auf die Kleinen aufpasst.

Als Junior noch keine Beikost bekam bzw. seine Mahlzeiten sehr flott (noch auf meinem Schoß sitzend) beendet hatte, war es einfach wundervoll für mich ihn im Spielbereich abzulegen und ein paar Schritte von ihm entfernt, in guter Gesellschaft und vor allem in Ruhe, zu frühstücken.

Im HAUS ist manchmal viel los und ich würde sagen, dass sich bereits mobile Babys und Kleinkinder hier am wohlsten fühlen. Das Angebot geht, wie auch bei den anderen Familienzentren, weit über das Frühstücksangebot hinaus.

DAS HAUS – BEGEGNUNGSSTÄTTE FÜR KINDHEIT E.V.
Weidenweg 62,
10247 Berlin

Kinderfreundliche Lieblingsorte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

3. FamoX

Das „FamoX“ punktet mit einem schönen Außenbereich, viel Platz, einer modernen Einrichtung und tollen Angeboten. Junior gefällt es hier jedenfalls.

Sehr viel Platz, einen schönen Außenbereich und das internationalste Publikum bietet Familien wohl das FamoX. Hier macht es auch den Kleinen Spaß, die ihren ersten Geburtstag bereits vor einiger Zeit gefeiert haben. Dafür ist der Trubel aus meiner Sicht zu viel für Babys, die noch nicht krabbeln können.

Das FamoX ist ein toller Ort, wenn einem zu Hause die Decke auf den Kopf fällt bzw. das Wetter keine Aktivitäten draußen zulässt. Super finde ich hier, dass der Spiel- und Begegnungsbereich täglich viele Stunden offen und ohne Voranmeldung zugänglich ist. So steht einem spontanen Besuch nichts im Wege!

FamoX Familien- und Bildungszentrum
Scharnweberstraße 25-26
10247 Berlin

 

Kinderfreundliche Lieblingsorte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

Ein köstliches Milchreis-Eis mit Zucker & Zimt ist mein absoluter Favorit im „Lavendel“.

Das beste Eis

In der gesamten Nachbarschaft beliebt ist das Eiscafé Lavendel. Und was soll ich sagen? Zu Recht. Hier gibt es unfassbar leckeres Eis. Die Kugeln sind großzügig und sogar eine Eis-Fressmaschine wie ich fühlt sich nach zwei Kugeln glücklich und im wahrsten Sinne des Wortes kugelrund. Mein Tipp: Probiert unbedingt das Milchreis-Eis mit Zucker und Zimt.

Eiscafé „Lavendel“
Straßmannstraße 25
10249 Berlin-Friedrichshain

 

Kinderfreundliche Orte in Friedrichshain: Der Geheimtipp

Nur wenige Schritte vom U-Bahnhof Frankfurter Tor entfernt, befindet sich die Bezirkszentralbibliothek Frankfurter Allee | Pablo-Neruda-Bibliothek. Die erste Etage des einladenden Gebäudes ist ein echtes Kinderparadies. Eine Riesenauswahl an Büchern, CD’s, DVD’s und Gesellschaftsspielen wartet nur darauf von den Kleinen entdeckt zu werden. Sogar für die Allerkleinsten gibt es viele schöne Bücher zum Ausleihen. Wer also in Berlin lebt und häufiger in Friedrichshain unterwegs ist, sollte hier unbedingt vorbeischauen. Übrigens sind Bibliotheksausweise für Kinder kostenlos.  Da ich jedoch auch mir selbst gern Sachen ausleihe (denn diese Bibliothek hat auch für die Erwachsenen jede Menge zu bieten), bezahle ich gern 10 Euro im Jahr für meinen Ausweis.

Kinderfreundliche Lieblingsorte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

Junior liebt den Spielteppich in der Pablo-Neruda-Bibliothek. Ich hingegen schätze die tolle Auswahl an Medien, den Wickelbereich und die Rückzugsmöglichkeiten zum Stillen.

Der Besuch der Pablo-Neruda-Bibliothek lohnt allerdings nicht nur für Berliner*innen. Auch kleine und große Berlin-Besucher*innen fühlen sich hier sicher wohl. Das liegt nicht zuletzt an dem tollen Spielbereich im ersten Stock. Hier können die Kleinen fröhlich umher krabbeln und sich entspannen, während Mama oder Papa ihnen ein spannendes Buch vorliest. Die familienfreundliche Bibliothek punktet zusätzlich mit einem Wickelraum (mit Heizstrahler!). Ausreichend Rückzugsmöglichkeiten zum Stillen eines hungrigen Babys gibt es übrigens auch.

Solltet ihr euch also mal auf der Frankfurter Allee befinden und merken, dass euer Nachwuchs dringend eine kleine Pause braucht (oder ihr selbst – sowas soll es ja geben), empfehle ich euch einen Abstecher in die beste Bibliothek, die ich kenne.

Bezirkszentralbibliothek
Pablo-Neruda-Bibliothek
Frankfurter Allee 14 A
10247 Berlin

 

Leckere & familienfreundliche Restaurants / Cafés

Restaurant Intimes: Hier schmeckt es stets ausgezeichnet. Und das zu fairen Preisen! Auch die Kinder sollten auf der Speisekarte etwas finden, was ihnen schmeckt. Neben leckeren Pastagerichten und Aufläufen bietet das Lokal auch köstliche Flammkuchen.  Bei gutem Wetter genießt man sein Essen am besten im schönen Außenbereich.

Der Service ist hier freundlich und hat überhaupt nichts gegen breifreie Babys, die vom Essen der Eltern mitfuttern (trotz des Gekleckers). Einen Hochstuhl gibt es hier übrigens auch. Fürs Wickeln müsste dann allerdings der Boden herhalten. Für den Besuch mit Baby / Kleinkind empfiehlt sich also das Mitnehmen einer Unterlage (es sei denn ihr seid auch windelfrei unterwegs – wobei eine Unterlage meiner Erfahrung nach niemals schadet).

Intimes
Boxhagener Str. 107
10245 Berlin

Beim Amitola handelt es sich um ein Familien- bzw. Kindercafé. Hier gibt es ordentlich Platz zum Spielen für die Kleinen und leckere hausgemachte Speisen und Getränke. Zusätzlich bietet das Ladengeschäft eine schöne Auswahl an Second-Hand- sowie neuer Marken-Bekleidung für Kinder.

Das vielfältige Angebot wird abgerundet durch verschiedene Kurse und Workshops rund um das Familienleben. Ein Highlight ist beispielsweise die Keramik-Malwerkstatt. Übrigens ist das Amitola ein mehrfach ausgezeichneter  Inklusions- und Ausbildungsbetrieb.

Amitola Friedrichshain
Krossener Str.35
10245 Berlin

 

Tolle Spielplätze

Wie praktisch! Abstecher zum Auerstraßenpark sowie zum Petersburger Platz lohnen sich doppelt. Denn hier gibt es auch tolle Spielplätze. Während der Spielplatz am Petersburger Platz immer gut besucht ist (Ausnahmefälle sind Starkregen oder Sturm), ist der Auerstraßenpark fast ein Geheimtipp.

Kinderfreundliche Lieblingsorte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

Petersburger Platz: Der Brunnen am Petersburger Platz ist nicht nur für Junior ein spannender Blickfang. Der Spielplatz ist nur wenige Schritte entfernt. Im Hintergrund links ist übrigens das Fahrzeug des SPIELWAGEN 1035 e.V. zu sehen, das am Mittwoch immer tolle Sachen für Groß und Klein in den Park zum Spielen und Toben vorbeibringt.

Und nun noch eine Empfehlung für einen wirklich tollen Spielplatz. Ich kann den Besuch jedoch leider nicht uneingeschränkt empfehlen, da hier häufiger Punks, Betrunkene und andere Grüppchen anzutreffen sind, die mitunter viel Müll, darunter auch Glasflaschen, im Park herumliegen lassen. Auf dem Spielplatz habe ich bisher glücklicherweise noch keine gefährlichen Dinge entdeckt. Doch hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. Wäre der Müll nicht, gäbe es eine 100%-Empfehlung für den Besuch von mir. Denn die Atmosphäre ist im „Forcki“ sehr entspannt und alle genießen hier friedlich ihre Zeit.

Wer sich also nicht vom Müll abschrecken lässt, hat sicher viel Freude am Forckenbeckplatz. (Drauf klicken und zum Stadtplan gelangen). Insbesondere im Sommer ist es hier echt toll für die Kleinen: Ein Planschbecken sorgt mit seinen steinernen Figuren für eine kühle Erfrischung.

Kinderfreundliche Lieblingsorte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

Eine der schönen steinernen Figuren am Forckenbeckplatz. Kinderfreundliche Orte in Friedrichshain gibt es wirklich einige sowohl drinnen als auch draußen, wäre da nur der Müll nicht …

 

Kinderfreundliche Orte in Friedrichshain zum Shoppen für die Kleinen

Nur wenige Gehminuten von unserer Wohnung entfernt, gibt es einen Ort, dem ich mich besser nur ohne Geldbörse nähere. Oder sehr früh am Morgen oder spät am Abend. Warum? Nun ja. Immer wenn ich hier entlanglaufe und die schönen Schaufenster der Geschäfte sehe, betrete ich diese und verfalle in einen regelrechten Kaufrausch.

Im Samariterkiez gibt es – mehr oder weniger direkt nebeneinander – ein tolles Bekleidungsgeschäft, einen schönen Schuhladen und dann noch einen wunderbaren Buchhandel. Und als wäre das nicht genug endet die Tour dann im Spielzeug-Shop. Noch Fragen?

Übrigens lohnt der Spaziergang durch den Samariterkiez auch ohne die Geschäfte. Es ist hier wunderbar ruhig und grün. Die schöne Kirche rundet die schöne Ansicht dann noch ab.
Kinderkleidung:
SNUGATA
BÄNSCHSTRAßE 34
10247 BERLIN-FRIEDRICHSHAIN

Schuhe:
Stadt Land Fluss
Kinderschuhe & Accessoires
Bänschstrasse 46
10247 Berlin

Buchhandel:
Libelle Buchhandlung
Bänschstr. 44
10247 Berlin

Spielzeug-Shop:
JIBBOO – Der Spielzeugladen in Friedrichshain
Bänschstr. 53
10247 Berlin

Liebe Grüße und viel Spaß mit diesen Tipps, Eure Jana

Es gibt übrigens noch viel mehr kinderfreundliche Orte in Friedrichshain, auch für größere Kinder. Wer welche kennt, ergänzt doch bitten in den Kommentaren. Ich habe durch Zufall die Perlerei entdeckt, ein prima Ort um Kindergeburtstag zu feiern, oder einfach nur einen netten Nachmittag beim Perlen auffädeln zu verbringen.

 

Wer hier seinen Kiez vorstellen möchte und wie er ihn mit Kind erlebt, ist herzlich willkommen! Es ist egal, ob ihr in einer Kleinstadt oder in einer internationalen Metropole wohnt: Bitte schreibt mir in den Kommentaren oder per mail an contact@mamirocks.

Kinderfreundliche Orte in Friedrichshain: #kiezmitkind Berlin Friedrichshain von Jana Patschehand

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.