Malen als Entspannung für Kinder und Mamas

Entspannung für Kinder BICKids

*enthält Werbung*

Eine Entspannung für Kinder ist meistens zugleich die beste Entspannung für die Eltern. Sind die Kinder zufrieden, haben wir schöne Tage. Stress bei Kindern entsteht ja oft durch Überreizung. An Tagen, an denen viel los ist, herrscht bei uns meistens das große Brüllen. Unterwegs ist alles noch in Ordnung, aber gerade, wenn die Familie nach einem anstrengenden oder auch nur sehr intensiven Tag nach Hause kommt, ist es oft eine hilfreiche Entspannung für Kinder, aber auch für die Erwachsenen (!) einfach ein wenig zu malen.

Entspannung für Kinder BICKids

 

Kinder spüren, was gut für sie ist

Als unsere vielen Kinder noch sehr klein waren, haben wir sehr viel gemalt. Sie wollten schon nach dem Aufstehen, noch vor Frühstück und Kindergarten malen. Heute ist das auch manchmal noch so. Doch sie malen jetzt weniger als im Kleinkindalter. Wahrscheinlich weil sie auch in der Schule viel malen und basteln? Jedenfalls habe ich seit damals das Gefühl, dass sie alle drei intuitiv spüren, dass malen ihnen gut tut. Es ist wie eine kleine Auszeit. Und die nehmen sie sich gerne und spontan.

Ich sollte das auch wieder öfter machen! Ich freue mich sehr über diese Aktion von BICKids: Die Kampagne „BIC quality time“ kam genau richtig für uns: Ich habe es genossen mich wieder einmal ganz bewusst mit den Kindern hinzusetzen und nur den Augenblick mit ihnen zu genießen! Da ich ja meistens von zuhause aus im Home Office arbeite, ist es manchmal richtig schwierig für mich, am nachmittag dem Rechner dauerhaft den Rücken zuzukehren und einfach mal zu spielen, oder eben meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Dabei ist diese Quality Time so wichtig für uns.

Entspannung für Kinder BICKids

 Malt einfach mal mit, liebe Mamas!

Ganz deutlich habe ich es neulich wieder festgestellt, wie ungemein entspannend es ist, selbst zu malen. Ähnlich wie es mir beim Skifahren oder in der Natur ergeht, schalte ich total ab. Ich male gerne intuitive Gemälde, manchmal auch gerne Mandalas. Meistens sind mir die aber zu kleinteilig. Ich bin mehr der Typ „Schmierer“. Ich hole weit aus, mische willkürlich Farbtöne und Stiftarten. Auf dem Foto hier drüber seht ihr mein Kunstwerk an diesem malerischen Nachmittag. Die Kinder sind immer ganz entzückt, wenn ich mit ihnen male und bewundern meine Art zu malen. Sehr gern haben sie es, wenn ich ihnen Bilder zum Ausmalen anfertige.

Da ich so großflächig male, sind meine absoluten Favoriten die Ölkreiden von BICKids. Die Malkreiden, Holzstifte und Filzer, die wir von dieser Marke zum Testen bekommen haben, sind alles tolle Stifte, doch die Ölkreiden lieben wir alle am meisten: Sie leuchten so intensiv und es sind richtig viele besondere Farbtöne in der Packung.

 

Kraft der Farben

Ein weiterer Pluspunkt für die kreative Auszeit sind die Farben selbst. Ich liebe und habe als Kind schon die Farben im Farbenkreis geliebt. Es hat so etwas perfektes, komplettes. Außerdem strahlen die Farben des Regenbogens Lebenslust, gute Laune und Frohsinn aus. Dieses Gefühl überträgt sich auf uns alle!

Tolle Stifte anzuschauen, bereitet mir schon Freude! Deshalb mag ich es, Stifte zu spitzen, zu ordnen und in die Hand zu nehmen. Je nach Stimmung wählen Menschen intuitiv ihre Farbkombinationen aus. es gibt auch ganz spannende Theorien über die Farbkombinationen, die ein Mensch häufig auswählt.

Entspannung für Kinder BICKids

Entspannung für Kinder ist spielerisches Lernen

Ob Links- oder Rechtshänder – malen ist neben der Entspannung für Kinder und Eltern auch eine wichtige Tätigkeit, um die Feinmotorik im Vorschulalter zu schulen. Kinder, die viel Stifte in der Hand haben, sind auf die Schule gut vorbereitet. Das Schreiben lernen fällt denen leichter, die den spielerischen Umgang mit Stiften seit langem ausprobieren.

Ich finde es schön, wenn die Kinder sich durch jede Menge Maloptionen durch probieren können. Wachsmalkreide, Ölkreide, Filzstifte, Fineliner, dicke und dünne Bunstifte, aber auch Pinsel in allen Größen können Kinder begeistern. Auch verschiedene Materialien zum Bemalen fordern die Fantasie der Kinder heraus: Neben verschiedenen Papieren, glattem und weniger feiner Textur, kann es ja auch einmal eine Kiste sein, ein Holzbrett oder ein Stoff zum Verschönern.

Was mein Sohn hier gerade beginnt, ist auch eine ganz schöne Malidee: Er malt Muster auf das Blatt bis es ganz voll ist. Genauso gut geeignet ist ein beliebiges Bild – Hauptsache schön bunt. Dann wird mit einer dicken schwarzen Malkreide alles richtig fett übermalt. Jetzt braucht das Kind einen Kratzer – manchmal ist so einer bei den Wachsern dabei. Es tut aber auch eine Münze oder ein anderer Gegenstand, der nicht zu scharf ist – etwa eine Haarspange. Als letzter Schritt ins Schwarze Muster kratzen – so kommt das schöne Bunte darunter wieder zum Vorschein.

Entspannung für Kinder BICKidsEntspannung für Kinder BICKids

Zeigen kann ich Euch das fertige Bild jetzt nicht, denn das Kind hat es nicht vollendet. Die Ausdauer ist auch eine Sache, die mit dem regelmäßigen Zeichnen zunimmt, wie ich bemerke. Doch ich erzwinge da nichts. Da es ja in erster Linie eine Entspannung für Kinder sein soll, werden die Bilder eben manchmal fertig, manchmal nicht. Kunstwerke haben wir auf alle Fälle genug!
Und jedes erzählt von einigen Momenten Quality Time, die wir so verbracht haben. Die kostbaren Stunden, die  eine Familie ganz bewusst gemeinsam verbringt, sind so wertvoll! Genießt sie, ihr Lieben und plant mal wieder ganz bewusst solche Zeitfenster ein!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.