München vermissen geht ein ganzes Leben lang

münchner momente München vermissen

münchner momente München vermissen

 

München ist immer eine Reise wert. Aber Achtung: Auch Du schließt die Stadt in Dein Herz und wirst München vermissen.

München vermissen ist nicht schwer. Ich bin in München geboren und habe insgesamt 10 Jahre dort gelebt. Irgendwie ist es ein zwiespältiges Gefühl, das ich für die Stadt habe. Als ich Kinder bekam, war mir klar, dass ich lieber auf dem Land leben will wie ich es selber erlebt habe. Da gab es keine Alternativen.

Doch jetzt lebe ich auf dem Land, im schönen Tirol, im wunderbaren Inntal. Es sind gut 90 km nach München, also nicht die Welt. Ich bin regelmäßig wochenweise in München zum Arbeiten. So erlebe ich nach wie vor, was sich in der Stadt tut. Seit ich nur noch zu Besuch komme, liebe ich mein München plötzlich wieder heiß und innig. Als ich immer da gewohnt habe, sind mir die Münchner so manches Mal auf den Keks gegangen. Ich fand Berlin und Hamburg cooler, mehr Subkultur, mehr neue Trends, mehr richtige Großstadt. Mecker, mecker, mecker.

Doch jetzt weiß ich wieder, was München so besonders macht. An München vermissen wir schon einiges. Auch die Kinder, mit denen ich sehr gerne in München durch die zahlreichen Museen, den Tierpark, die schönen Spielplätze, die es auf dem Land leider so nicht gibt, und den wahnsinnig tollen MVV-Untergrund schlendere. Ja, richtig gehört! Letzterer hat es den Kindern besonders angetan: An München vermissen sie besonders die U-Bahn. Die neuen Modelle, wohlgemerkt. Wie oft habe ich schon mit den Kids am Gleis gestanden und gewartet und gehofft, dass endlich wieder ein neuer Zug einfährt. Die finden meine drei viel cooler.

Ich dagegen schwelge da eher in Nostalgie für alte Trams und alte Bahnen. Kennt ihr das Verkehrsmuseum im Münchner Westend? Da müsst ihr mal hin. Nicht nur kleine Jungs sind von den Exponaten begeistert.

Farben einer Stadt #München #zurück #hassliebe #Heimat sucht man sich nicht aus #Zwiespalt #muc #meinestadt #daheim

Ein von VereMamiRocks (@mamirockt) gepostetes Foto am

Summer in the city

Und was ich sonst noch an München vermissen würde, also ich ohne Kinder? Ich muss das nach Jahreszeiten sortieren: Ganz sicher sind es die wunderbaren Sommer. Mein besonderes Münchengefühl ist an der Isar liegen, den ganzen Tag, ohne Zeitdruck, einfach nur frei haben. Wenn es kühl wird, am Lagerfeuer sitzen, (ist das überhaupt noch erlaubt am Flaucher?), Grillen, Feiern, Singen, Tanzen. Ins Glockenbachviertel gehen, abhängen. Genausogut geht das im Englischen Garten – je nachdem eben wo man wohnt.

Wisst ihr eigentlich, dass München ein prima Urlaubsziel ist? Zumindest habe ich das große Glück, dass ich so viele Freunde dort habe, die sich immer freuen mich zu sehen, wenn ich mal wieder beginne mit München vermissen, Herzschmerz und so weiter.

Im Sommer ist es ein Riesenspaß zu radeln, an der Isar, aber auch durch die belebten Viertel, die vielen Menschen auf den Straßen, die Tische und Stühle, die in die abwechslungsreichen Straßencafés einladen. Auf jeden Fall müsst ihr mal das Straßenfest in der Agnesstraße oder andere Stadtteilfeste besuchen. Das in der Baderstraße oder an dem großen Platz mit Spielplatz im Glockenbach ist auch sehr schön. Alle sitzen zusammen und feiern und sind guter Laune.

Auch die Hinterhofflohmärkte sind immer einen Besuch Wert. Es gibt sie in Schwabing und der Maxvorstadt, in der Isarvorstadt und im Glockenbachviertel, in Neuhausen und in Haidhausen.

Dann fällt mir gleich noch das Streetart-Festival ein, das in der Leopoldstraße stattfindet. Ach ja, die Leopoldstraße und die Ludwigstraße. Da habe ich studiert. Wisst ihr wie weit weg mir das vorkommt…. Aber natürlich ist das nicht nur München vermissen, sondern auch eine vergangene Zeit vermissen. In einer Zeit, in der ich jung und ohne Verpflichtungen lebte. Ab und zu ist es wirklich schön in Erinnerungen zu schwelgen… Und das schönste ist, dass ich alle 2 bis 3 Monate in München bin, ganz alleine und alles das wieder tun kann, was mir gerade in den Sinn kommt. Urlaub von der Familie sozusagen.

 

Herbstfeste und Altweibersommer

Nach dem Sommer kommt der Herbst und mit ihm die Wiesn. Da bin ich an sich kein allzu großer Fan, aber natürlich habe ich wie jeder Münchner seine persönlichen Wiesn-Erinnerungen. Das Oktoberfest gehört halt zu München dazu. Meine schönste Erinnerung ist es die Wiesn von fern zu betrachten. Als ich für meine Abschlussprüfungen an der Uni lernte, habe ich mich immer an einen wenig bekannten Aussichtspunkt der Stadt begeben. Wer vom Harras aus Richtung Obersendling läuft, kommt schnell in einen lang gezogenen Grünstreifen. Dort gibt es eine Art Rondell, von dem man aus einen herrlichen Panoramablick genießt. Im Herbst eben über das Oktoberfest.

Der Herbst ist wunderbar in München wie in ganz Bayern. Der Altweibersommer und der Fön meinen es noch mal richtig gut mit den Münchnern. Wie schön, wenn die Berge so nahe erscheinen, als wären sie nur einen Katzensprung entfernt. Die schneebedeckten Gipfel erinnern auch die Städter daran, dass die kalte Jahreszeit bevorsteht.

# kiez again #backyard #Memories #munich revival #minga #München times #MünchnerKindl

Ein von VereMamiRocks (@mamirockt) gepostetes Foto am

 

Winterwunder

Der wahre Münchner radelt auch bei Eis und Schnee. Jetzt hat er endlich alle Radwege für sich und keine blöden Fußgänger hüpfen ihm in die Piste. Keine fotografierenden Japaner mehr, keine laut gestikulierenden Italiener, die nicht einmal wissen, was ein Radweg ist – geschweige denn einmal etwas davon gehört haben, dass man als Radfahrer ein Verkehrsteilnehmer ist. Endlich is a RUAH!

München vermissen heißt für mich die Stadt vermissen. Mit all ihrem Leben. Das Haus verlassen und angekommen sein. Glühwein trinken auf dem Christklindlmarkt und danach nicht Autofahren müssen. Ausgehen und Treffen mit Freunden ohne eine Riesenaktion zu starten, um sich zu treffen. München heißt Nähe, FReunde und Wärme. Ja, München ist eine schöne Stadt. Entstanden ist dieser Text im Rahmen der Blogparade des Blogs der Stadt München. Ich schreibe wahnsinnig gerne über meine Geburtsstadt. Ziemlich genau vor einem Jahr habe ich diese Liebeserklärung verfasst.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.