Vier-Elemente-Küche: Welcher Typ bist Du?

Vier-Elemente-Küche


Vier-Elemente-Küche

Ähnlich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die fünf Elemente kennt, besteht in Europa seit Jahrhunderten das Wissen um eine Vier-Elemente-Küche. Dieses lang vergessene Wissen neu zu erforschen, bemüht sich die Ernährungswissenschaftlerin Karin Buchart aus Unken im Pinzgau. Hinter der Ernährung nach den vier Elementen steckt folgender Grundgedanke: Je nach Temperament eines Menschen verträgt er bestimmte Nahrungsmittel besser oder schlechter. So sollte ein Hitzkopf, der schnell die Nerven verliert, z. B. auf scharfe Gewürze verzichten. „Zusätzliche Hitze durch Essen und Trinken stachelt ein explosives Wesen noch an“, erklärt sie. Die vier Elemente Luft, Feuer, Wasser und Erde sind dabei bei jedem unterschiedlich stark vertreten.

Die Wurzeln der Vier-Elemente-Küche reichen zurück bis zu den alten Griechen: Hippokrates, der berühmte Arzt der Antike, übernahm die aus Ägypten stammende Vier-Elemente-Lehre. Er unterteilte die Temperamente wie folgt:

Luft-Typ: Sanguiniker und intellektueller Optimist

Merkmale: rosige Wangen, feuchte Augen, freundlich, fröhlich, extrovertiert, umtriebig, genießerisch, optimistisch, heiter, ein guter Freund, schwebt einen Meter über dem Boden, Essen spielt wenig Rolle, wichtiger ist die Konversation dabei, neigt zu entzündlichen Erkrankungen (besonders Nieren, Herz, Gelenke, Blinddarm, Scharlach)

Lebensmittel: Hirse, Mangold, Roggen, Brombeere

Kräuter: Eibisch, Erdrauch, Königskerze, Rose, Schachtelhalm, Süßholz

Feuer-Typ: Choleriker und energiegeladener Willensmensch

Merkmale: hitzig, athletisch, Haut ist trocken und rau, Augen trocken, immer heiß, friert nie, gefühlsbetont, offen, zornig, wütend, nicht nachtragend, gesellig, kontaktfreudig, dominant, empfindliche Verdauung, neigt zu Säurebildung, isst viel und gern, neigt zu hohem Blutdruck, Gallenleiden, trockenen Entzündungen (z. B. Gelenke), Gicht, Rheuma, Steinleiden

Tipp: viel trinken (am besten Wasser), nicht rauchen, kühlen

Lebensmittel: Dinkel, Gurke, Kichererbse

Kräuter: Baldrian, Hopfen, Huflattich, Koriander, Ringelblume

Wasser-Typ: Phlegmatiker und weicher Gefühlsmensch

Merkmale: blasse Wangen, Schleim, Übergewicht, kalte Hände, fettige Haut, feuchte Augen, Gelassenheit, beständig, ruhig, starker Wille, kompromissbereit, guter Zuhörer, diplomatisch, Familiensinn, schläft gerne, Freude am Essen, neigt zu Herzschwäche, Wassereinlagerungen, Rhinitis, unregelmäßiger Verdauung

Lebensmittel: Amaranth, Hafer

Kräuter: Petersilie, Anis, Kümmel, Brennnessel, Kamille, Pfefferminze, Rosmarin, Holunder, Lavendel, Quendel

Erd-Typ: Melancholiker und schwerer Tatmensch

Merkmale: hager, trockene bis schuppige Haut, trockene Augen, kälteempfindlich, introvertiert, ruhig, kälteempfindlich, ehrgeizig, wenig Durchsetzungsvermögen, verlässlich, hochkonzentriert, kreativ, empfindliche Verdauung, mag traditionelle Hausmannskost, Essen ist aber nicht vordergründig wichtig, neigt zu Verdauungsbeschwerden, trockener, schuppiger Haut

Tipp: viel trinken, bevorzugt wärmende Getränke

Lebensmittel: Karotte, Pastinake, Sellerie, Spargel

Kräuter: Fenchel, Nelke, Ingwer, Johanniskraut, Kardamon, Melisse, Schlüsselblume

 

VerenaWagner_Erde_kleinVier-Elemente-KücheVier-Elemente-KücheVerenaWagner_Feuer_klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.