Wandern am Hechtsee zwischen Bayern und Tirol

Wandern am Hechtsee

Wir waren mal wieder Wandern am Hechtsee – meinem absoluten Lieblingssee direkt an der Grenze zwischen Tirol und Bayern. Da es ja recht kühl war dieses Wochenende, haben wir beschlossen es mit Wandern am Hechtsee entlang und dann durch den Wald bis zum Längsee zu versuchen.

Wandern am HechtseeDie Badesachen hatten wir im Rucksack, falls wir dann doch Lust bekommen sollten zum Hineinspringen. Aber erst einmal liefen wir diesen wunderschönen Weg, etwas oberhalb des Ufers durch den Wald. Hier gibt es die Fotos dazu vom Frühling, wo ihr noch mehr von den faszinierenden Wurzeln und Baumknollen, Hinkelsteinen und überhängenden Baumriesen sehen könnt.

Wandern am Hechtsee

 

Natürlich gibt es im Wald wie immer tolle Gelegenheiten zum Klettern, Balancieren und Spielen. Allerdings wurde die Stimmung zum Wandern am Hechtsee dieses Mal etwas getrübt durch die unausgeschlafenen Kinder, mal ärgerten sie einander abwechselnd, mal wollte jeder erster gehen. Aber mit der Zeit und mit den zurückgelegten Metern legte sich die Kampfeslaune etwas.

Wandern am Hechtsee

Hier ging es dann durch den Wald, dem weg vom hinteren Teil des Hechtsees aus Richtung Längsee und Pfrillsee folgend. Wir sind nur bis zum ersten der beiden Seen gegangen. Was auch gut so war, denn wir hatten nur noch ein paar Tomaten übrig und die Kinder waren wirklich müde. Gestern wohl ein bisschen zu lange am Lagerfeuer gesessen – doch das ging uns Erwachenen nicht anders… Jeder schleppte sich so ein wenig den Berg hinauf….

 

Wandern am Hechtsee

 

..bis wir an diesem wunderschönen, fast menschenleeren See herauskamen. Ich ging natürlich sofort hinein. Zwei der drei Kinder taten es mir gleich. Obwohl sie fast sofort nicht mehr stehen konnten, klappt es jetzt schon so gut mit dem Schwimmen, dass es passte. Der Pfrillsee ist noch einmal 10 Minuten weiter zu gehen.

Wandern am Hechtsee

Die Kinder hielten mal beim Bach an und testeten das kristallklare Wasser. Erfrischend und wundervoll, genau wie die Blätter, Blumen und Bäume im leichten Sommerwind.  Wie immer bin ich ein wenig zurück geblieben, um zu fotografieren und die Natur ganz für mich alleine zu haben. Stille. Ruhe. Frieden. Wald. Licht. Wind. Wasser.

Wandern am Hechtsee

Baden und wandern am Hechtsee

Zurück wandern am Hechtsee dauert vom Längsee ungefähr 20 Minuten lang. Ist also mehr oder weniger ein Spaziergang, die meiste Zeit an einem Bächlein entlang. Hier mündet der buggytaugliche Wanderweg wieder am Hechtsee. Hunde sind an die Leine zu nehmen. Finde ich voll wichtig auf solchen Wegen in den Bergen.

Wandern am Hechtsee

Wir entschieden uns für die im Sonnenlicht liegende Strecke zurück über die Seite, von der aus man an einem Wasserfall entlang hinunter nach Kiefersfelden hinabsteigen kann. Davor bewunderten wir noch die Tarzanspringer. Beim Wandern am Hechtsee entdeckt der aufmerksame Beobachter überall solche und tiefere Seile zum Hineinspringen. Manche bringen sich auch gleich ihre eigene Hängematte mit, um den See richtig zu genießen. Es gibt zahlreiche solcher lauschigen Badebuchten.

Wandern am Hechtsee

Tarzan lässt grüßen

Das Gute ist, dass an den Stellen, an denen solche Seile hängen, das Wasser auch richtig tief ist. Der See ist übrigens an manchen Stellen bis zu 80 m tief. Ist also immer schön frisch. Ein richtiger Kraftort ist dieser Platz für mich.

Wandern am Hechtsee

Hier ein wahrer Könner. Es gibt auch einen gut 10 Meter hohen Hinkelstein und einen niedrigeren von ca 3-4 Meter Höhe, von dem man aus ins Wasser springen kann. Damit warten wir zum Glück noch.

  Wandern am Hechtsee

Hier haben wir uns dann unseren zweiten Badeplatz als Zwischenstopp und kurzer Erholungspause beim Wandern am Hechtsee ausgesucht. Ich bin richtig weit raus geschwommen. Das Wasser war frisch, aber es war einfach herrlich.

Wandern am Hechtsee

Da im Restaurant oben oberhalb des Strandbads es nicht möglich war, uns zwei Tische für 8 Personen zusammen zu schieben, sind wir kurzerhand in den Biergarten des Strandbads gegangen. Meiner Meinung nach eh die bessere Wahl.

Das Strandbad ist auch sehr zu empfehlen, besitzt einen tollen Nichtschwimmerbereich mit diesem Ziehboot (hinter der Rutsche halb zu sehen) und einem tollen Kinderspielplatz und Bootsverleih.

Das war ein toller, toller Sonntag. Danke dafür!

Verena

 

P.S. Wer den Sommer auch noch in vollen Zügen genossen hat, seht ihr wie immer bei WIB, der super Aktion von Geborgen wachsen, die dafür sorgt, dass ich regelmäßig fotografiere. Auch dafür danke!

P.P.S. Viele grüne tipps gibt es wie immer bei Naturkinder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.