Wien mit Kind: Unsere 10 Lieblingsplätze

Wien mit Kind

Wien mit Kind

Mein Wien. Dein Wien. Unser Wien. Wien mit Kind und für Kinder. Diese tollen Tipps bekommt Ihr heute von Daniela von welovefamily !

Als gebürtige Wienerin dachte ich, meine Stadt zu kennen: Restaurants zum günstig Essen, Lokale zum Fortgehen, Tanzschulen, Cafés, kleine Theaterbühnen, Shoppingmeilen, Fahrradstrecken – das alles waren Bestandteil meines Lebens, bevor ich Mutter wurde. Mein Interesse an Ausflugszielen für Familien hielt sich – nett formuliert – in Grenzen: Diese vielen schreienden, weinenden Kinder. Nein, das war nichts für mich. Vorerst. Heute stehe ich da mitten drin und behaupte: Mutter zu werden bescherte mir das größte Glück.

Als Familie durfte ich meine Stadt auf eine ganz neue Weise kennenlernen. Ich habe Plätze entdeckt, die ich vorher noch nicht kannte. Ich kam an Orte, die ich zwar vom Hörensagen kannte, aber selbst nie besucht hatte. Schnell lernte ich die Vorzüge der Stadt kennen, die vielfältigen und kostengünstigen Angebote und die Grünoasen, an denen ich heute entspannen und abschalten kann. Orte wie den Dehnepark oder den Naschmarkt, an denen ich früher schon war, suche ich heute noch immer mit den Kindern auf und ich entdecke neue Seiten an meiner Stadt. Wien.

Wien mit Kind: Das sind unsere 10 Lieblingsplätze in Wien:

  1. Dehnepark & Steinhofgründe: Für uns als Familie der perfekte Ort, um nach einem anstrengenden Tag abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen, im Gras zu liegen und die Wolken zu beobachten oder um sich am Spielplatz so richtig auszutoben. Viel interessanter als der Spielplatz ist allerdings das „Unterholz“, wie es meine Kinder so gerne bezeichnen. Hier können Abenteuer erlebt werden, Holz geschnitzt und gefährliche Fantasie-Tiere überwältig. Alles ist möglich 
  2. Familienbadestrand Alte Donau: Im Sommer 2015 wurde der kostenlose Familienbadestrand bei der U6-Station „Alte Donau“ eröffnet. Es ist kein luxuriöses Bad und auch keine besondere Ausstattung vorhanden, aber wir lieben es. Für die Kinder wurde extra ein Kinderbereich aufgeschüttet, sodass es in der Mitte eine kleine Insel gibt. Man darf sich nicht zu viel erwarten, wer aber einfach einen Tag am Wasser mit Sand und Matsch verbringen möchte, ist dort richtig. Ein großer (leider sehr sonniger) Spielplatz ist auch gleich ums Eck.
  3. Am Himmel, Baumkreis, Cobenzl: Immer wieder einen Ausflug wert ist das Gebiet „Am Himmel“ mit dem Baumkreis oder dem Kinderbauernhof „Cobenzl“, der dort auch gleich in der Nähe ist. Wir verbringen gerne unsere Nachmittage dort: Eine Picknickdecke, ein bisschen Proviant und schon können die Kinder herumtollen, klettern und die Natur genießen. Es ist ein wunderbarer Ort zum Runterkommen.
  4. Naschmarkt: Ob Frühstück, Mittagessen oder Abendessen: der Naschmarkt passt einfach immer. Besonders wenn am Wochenende der Bauernmarkt dort ist, sind wir Stammgäste und kaufen uns frisches Obst und Gemüse, aber auch exotische Gewürze, Humus und Falafel gehören zu den Spezialitäten, die wir am Naschmarkt lieben.
  5. Seitengassen der Mariahilferstraße: Der 6. und 7. Bezirk sind definitiv hippe Bezirke in Wien mit vielen kleinen versteckten Lädchen, die genau das gewisse Etwas haben, das wir so lieben. Die Lindengasse, die Kirchengasse, die Neubaugasse und die Westbahnstraße sind für mich ein wahres Paradies – Holzspielsachen, Stoffgeschäfte, ausgefallene Kinderkleidung. Wer stadtauswärts fährt, sollte auf der äußeren Mariahilferstraße einen Abstecher zum Schwendermarkt und der Reindorfgasse machen – süße kleine Lokale und eine tolle Künstler-Bobo-Szene. Lokaltipp: Das Eduard am Sparkassaplatz. Leckeres Essen und freundliches Personal!
  6. Museumsquartier: Wir lieben Museum und Theater – wenn dann alles noch an einem Ort versammelt ist, ist es perfekt. Das Museumsquartier, gerade der „Kinderhof“ mit dem Zoom Kindermuseum und dem Dschungel Wien (Theater und Lokal), besuchen wir immer wieder gerne.
  7. Straßenfeste und Flohmärkte: Wir lieben ja Straßenfeste und Flohmärkte aller Art – da müssen wir einfach hin und dabei sein.
  8. Spielplatz im Währinger Park: Wer ein wenig Sport mit einem Ausflug verbinden möchte, kann oder muss den Währinger Park besuchen: Laufen, Spazieren, Walken ist auf den Spiel- und Rasenflächen erwünscht. Ein Pluspunkt: Es gibt sogar ein Kinderfreibad und einen tollen Spielplatz mit einer großen Sandkiste. Wir sind gerne immer wieder mal dort, weil der Park auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist.
  9. Blumengärten Hirschstetten: Die Blumengärten Hirschstetten haben es besonders meinen Kindern mit den unterschiedlichen Themengärten wie dem Insektengarten oder Mexikogarten sehr angetan. Mein Bienenfan kommt auch auf ihre Kosten, denn der Schaubienenstock lockt sie jedes Jahr an. Ein Highlight sind natürlich auch die Schildkröten, die hautnah beobachtet werden können und die vielen freilaufenden Tiere, die sich meist gut in der Wiese verstecken.
  10. Motorikpark: Letztes Jahr hat im Norden von Wien der Motorikpark eröffnet, der Kletterspaß und Kletterherausforderung für die ganze Familie bietet. Ein kleiner abgetrennter Kleinkinderbereich mit Sandkiste und Rutsche sorgt dafür, dass es auch den kleinsten Besuchern nicht langweilig wird. Der große Pluspunkt: Der Motorikpark ist kostenfrei, Parkplätze sind nur wenig vorhanden. Ein Bus fährt aber direkt hin.Wien mit Kind

Wir lieben Wien, unsere Stadt, die gerade für Kinder so viele Möglichkeiten, Ausflugsziele, Kursangebote und Naturerfahrungen möglich macht. Es gibt natürlich noch viel viel mehr Plätze, die zum Thema Wien mit Kind passen, wie etwa den Lainzer Tiergarten, den Zoo in den Schönbrunn und den Park, zahlreiche Museen (mit kostenlosem Eintritt für Kinder), den Donaupark, das Gänsehäufl bzw. das Arbeiterstrandbad, der Augarten etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.