Geschenke aus der eigenen Küche

Geschenke aus der eigenen Küche, weihnachtsschokolade selbermachen

Heute habe ich eine Inspiration für Geschenke aus der eigenen Küche. Die liebe Marie hat uns dieses Rezept zum Selbermachen stat Kaufen geschrieben. Sie bloggt auf Fausba, ihrem schönen Familienblog aus Bamberg.

Selbstgemachte Geschenke – nachhaltig und individuell

Jedes Jahr auf neue kommt das Weihnachtsfest ganz überraschend und unzählige Menschen tummeln sich in den Geschäften, um noch schnell etwas einzukaufen. Egal ob man jedoch früh genug oder auf dem letzten Drücker dran ist, jedes Jahr wird unendlich viel Geld für Geschenke ausgegeben. Nicht dass das nicht nur ganz schön an die Geldreserven geht, sondern es ist auch nicht unbedingt nachhaltig. Vor allem dann, wenn das gekaufte Geschenk am Ende in irgendeiner Ecke liegt und keine Beachtung erhält.

Ich verschenke unglaublich gerne etwas und freue mich jedesmal auf eine passende Gelegenheit. Nicht immer fällt mir aber leicht ein passendes Geschenk zu finden. Weder möchte und kann ich viel Geld ausgeben, noch möchte ich, dass das Geschenk am Ende in einer Ecke sein Leben dahinfristen muss. Ich habe vor Jahren deshalb beschlossen umzudenken. So schone ich nicht nur meinen Geldbeutel und die Umwelt, sondern mein Geschenk ist immer ganz individuell und wird im besten Fall direkt genutzt/verbraucht. 😉

Geschenke aus der eigenen Küche

Neben wirklich praktischen Dingen wie selbst genähten Topflappen, gestrickten Socke oder auch gebastelten Bilderrahmen mit schönem Bild verschenke ich vor allem gerne selbstgemachte Dinge aus der Küche. So gab es bei uns schon selbst gemachten Glühwein, individuelle Nudeln, leckere Pralinen und vieles mehr hübsch verpackt verschenkt.

Eine Idee, welche immer gut ankommt, sind individuelle Schokoladen und Schokoladenriegel. Diese sind nicht nur schnell zubereitet und machen hübsch verpackt viel her, sondern sind zudem nachhaltig (z.B. mit Schokohasen von Ostern oder Schokolade von Halloween), individuell und meist schneller genascht als dass diese schlecht werden können.

Individuelle Schokolade und Schokoladenriegel

Für die individuelle Schokolade benötigt ihr eigentlich nicht viel, außer:

-Schokoladenform z.B. aus einer Milchtüte geschnitten

-Schokolade nach Wahl

-Süßigkeiten nach Wahl

Sofern ihr keine Form habt für eure Schokoladentafel, bastelt diese einfach nachhaltig selbst. Hierfür schnappt ihr euch eine leere Milchtüte und schneidet euch mit einer Randhöhe nach Wahl die Seitenteile ab. Schon ist eure Schokoladenform fertig und ihr könnt loslegen.

Nun schmelzt ihr eure Schokolade nach Wahl. Dies kann die alte Oster- und/oder Halloween Schokolade sein oder ihr nutzt neue Schokoladentafeln und/oder Kuvertüre aus dem Supermarkt. Mit verschiedenen Sorten Schokolade wird eure Schokolade noch besonderer. Natürlich besteht auch die Möglichkeit eure Schokolade mit verschiedenen Geschmacksölen individuell anzupassen.

Gießt eure gewählte Schokolade in eure Schokoladenform und verfeinert diese dann noch individuell mit anderen Schokoladensorten. Ihr könnt es auch bei einer Sorte belassen und stattdessen eure Tafel individuell mit verschiedenen Süßigkeiten aufhübschen. Nicht nur Süßigkeiten sind möglich. Probiert euch ruhig einmal aus und verwendet zum Beispiel auch Chili und Pfeffer oder Salzgebäck. Eurer Fantasie ist keine Grenze gesetzt.

Sobald eure Schokolade ordentlich getrocknet ist, braucht ihr diese nur noch hübsch verpacken und verschenken. Individuell und schön gestalten lassen sich zum Beispiel Butterbrottüten als Verpackung. So kann man diese noch zusätzlich mit einem hübsch gebastelten Karton hinterlegen oder man bindet um die Butterbrottüte einfach ein schönes Geschenkband mit Anhänger. Nicht ganz so nachhaltig, dafür aber mit direktem Blick auf das Geschenk sind natürlich Tütchen. Wofür ihr euch entscheidet, ist am Ende euch selbst überlassen.

Ich wünsche euch im jeden Fall viel Spaß beim Nachmachen.

Letztes Jahr hat Marie den Karmakalender schon mit ihrer tollen Idee für Saatpapier-Geschenkanhänger bereichert.

Hier findet ihr weitere Inspirationen für Geschenke aus der eigenen Küche:

Kekse backen, Energy Balls, vegane zuckerfreie Apfelmuskekse, vegane Schoko-Lebkuchen

oder ein ganz schnelles Last Minute DIY Badesalz-Geschenk.

Hier mein Allround-plätzchen Rezept for Dummies auf dem Familienblog Bamberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.