Kinderzimmer ausmisten und aufräumen, Lego sortieren

Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Dieses Wochenende war bei uns Regenwetter und daher haben wir uns drei Tage lang ausschließlich mit dem lange anstehenden Kinderzimmer ausmisten und aufräumen beschäftigt. Dabei haben wir uns ausgiebig einem Herzensprojekt von mir gewidmet: Mein ambitionierter Plan ist es seit Jahren, alle der unzähligen Lego-Modelle wieder zusammen zu fügen.

Lego nach Farben sortieren

Da diese alle in unsortierten Kisten ihr Dasein fristen, ist es für die Kinder allein zu schwierig all die fehlenden Sonderteilchen jemals wieder zusammen zu finden. Ich habe die letzten drei Tage imt ihnen gesucht, gebaut und leere Kisten ausgewaschen. Was sich da an legofremden Teilchen ansammelt ist echt lustig: von anderen Spielfigurne bishin zu Radiergummis und Büroklammern, Perlen und Barbieteilen bishin zu Bonbonpaierchen.

Früher war ich da mehr dahinter, aber jetzt war es dringend nötig. Wir haben die Steine bei dieser Gelegenheit auch wieder nach Farben geordnet, eine super Sache, die es ungemein erleichtert, die richtigen Steine nach Plänen raus zu suchen. Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Zusammen gebaute Lego-Bausätze lassen sich auf dem Secondhand-Spielzeug-Markt sehr gut verkaufen. In ein paar Jahren wird es wohl soweit sein, dass die Kids endgültig aus dem Lego-Zeitalter heraus gewachsen sind. Und bis dahin will ich dieses Projekt abschließen. Bei manchen Sets ist es auch hilfreich gleich nachSets zu sortieren, nämlich die mit besonders auffälligen Steinen wie Lego Friends, Technic oder Nexo Knights, Mixels oder diese roten Drachen da im Bild.

Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Und die gebauten Objekte bekommen einen Ehrenplatz im Regal. In drei Tagen haben wir diese Arktis Station aufgebaut und auch noch zwei halbe Schiffe geschafft.

Neus Kinderzimmer einrichten am Dachboden

Kleiderschrank ausgelagert ins Treppenhaus

Wir haben nun für einen der Zwillinge ein neues Kinderzimmer in einem Teil des unausgebauten Dachbodens eingerichtet. Dort gibt es zwar keine Heizung, aber wir wollen das bis zum Winter noch so gut es geht isolieren. Das hier sehr kleine Kinderzimmer für die Zwillinge ist einfach für die beiden zu beengt geworden.

Die neue Raumsituation hat die Kinder total animiert und motiviert, beim Kinderzimmer ausmisten und aufräumen aktiv mitzuhelfen. Sie haben selbst entschieden, was sie von ihren Spielsachen und Büchern nicht mehr benützen. All das werden wir sobald es wieder Flohmärkte gibt, gemeinsam an einem Stand verkaufen. Das macht den Kindern total Spaß. Wir machen das Kinderzimmer ausmisten regelmäßig und haben schon hier über den Münchner Kinderflohmarkt berichtet und hier haben wir mal einen Garagenflohmarkt bei uns veranstaltet. Das war auch toll!

Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Das kann weg!

Hier oben haben wir einen neuen Schreibtisch eingerichtet und die Möbel bis auf das Bett jetzt alle nach oben gebracht. Einen Schrank müssen wir heute noch einräumen, dann wird das Chaos besser. Kinderzimmer ausmisten und aufräumen ist bei uns ein Dauer-Projekt.

Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Mama hilft beim Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Ganz ohne Mama geht es natürlich nicht beim Kinderzimmer ausmisten und aufräumen. Vor allem, was die in falsche Kisten geratenen Teile betrifft. Das Sortieren fehlender Teile ist wirklich das Mühsamste, aber nötig, damit die Spiele noch anderen Kindern dienen können.

Wir haben seit jeher eine Kiste oder Tonne für Kuscheltiere. Spielzeuge, die weniger benutzt werden, stehen eher abseits. Die Kinder freuen sich dann auch immer sehr, wenn sie die mal wieder entdecken. Als die Kinder noch kleiner waren, habe ich ganz bewusst, manche Spiele weg geräumt und dann bei Langeweile oder schlechter Stimmung wieder hervor gezaubert.

Wir machen für den Flohmarkt oder für jüngere Kinder aus dem Bekanntenkreis auch immer eine Kruschkiste zum Aussuchen.

Hier hat die Tochter sich eine Ecke selbst gestaltet. Sie macht das wunderbar, wenn sie Lust dazu hat.

Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Upcycling statt Wegwerfen

Dieses Puppenhaus haben wir vom klassischen Puppenhaus in Naturholz einmal angemalt zu einem Regenbogenhaus für Feen, Elfen, Fillies und Ponies. Dann kam irgendwann die Monster Phase und die Tochter hat es selbst erneut wieder bemalt und zwar gruselig. Dazu gab es zum Geburtstag mal die Aufkleber, die Schmetterlinge, kleine Spinnen und ein Spinnennetz sowie eine schwarze Gardine mit Totenköpfen. Es wird seit mehreren Jahren benützt.

Kinderzimmer ausmisten und aufräumen

Sehr hilfreich ist es auch, viele Bilder, Gesammeltes und Gebasteltes aufzuhängen. Meine Devise: Was an der Wand oder an Balken hängt, liegt nicht herum. Dementsprechend haben wir dieses Wochenende auch wieder viel gehämmert…

Lieben Gruß und eine inspirierte Woche, Eure Verena

Mehr WIB wie immer bei der lieben Alu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.