Zeit statt Zeug und die Vier-Geschenke-Formel

Zeit statt Zeug - Unsere Kinder haben ein Recht auf Spiel und freie Zeit - hindert sie nicht daran

 

Heute stellt uns die liebe Charlie von Starke Mama die Konzepte Zeit statt Zeug und die 4-Geschenke-Formel vor, um bewusster und sinnvoller zu schenken. Sie hat sich auch Gedanken gemacht, wie es uns gelingt uns und unseren Kindern, Glück und Zukunft zu schenken. Ganz herzlichen dank dafür, dass du in der stressigen Vorweihnachtszeit dafür noch Zeit gefunden hast.

 

Zeit statt Zeug

Wir erleben es alle Jahre wieder und das nicht nur zu Weihnachten: Trotz konkreter Wünsche werden wir mit Geschenken, vor allem Spielsachen und Süßigkeiten, für die Kleinen überhäuft. Da unsere Kinder noch sehr klein sind, haben wir uns in den ersten Jahren vor allem große Dinge als Gemeinschaftsgeschenke gewünscht, die wir brauchten: zum Beispiel einen neuen Autositz oder ein Fahrrad. Doch die Kinder werden größer und damit auch ihre Wünsche. Eines bleibt aber ein Leben lang: Zu wenig Zeit füreinander. Doch besonders die ganz Kleinen und die ganz Großen sehnen sich danach: gemeinsam Zeit verbringen.

Dieses Jahr hatte ich einen besonderen Adventskalender mit meinen Kindern geplant: Jeden Tag eine gemeinsame Aktivität, viele davon um uns auf Weihnachten einzustimmen. Nicht nur in der Vorweihnachtszeit ist es mir wichtig, Zeit zu schenken. Zeit statt Zeug ist an sich ein so einfaches und effektives Konzept. Und eigentlich selbstverständlich, aber in diesen stressigen, überladenen Zeiten ist gerade freie Zeit ein sehr kostbares Gut.

Vor zwei Jahren hatte ich mir also vor allem Zeit gewünscht und Zeit geschenkt. Leider muss ich gestehen, dass es mit unseren Familien nicht gut funktioniert hat. Daran habe ich erkannt, welchen Stellenwert gemeinsame Zeit in unserem Umfeld hat. Aber doch ist immer der Wunsch nach mehr Zeit statt Zeug da. Vielleicht müssen wir es auch einfach wieder lernen, bewusst und regelmäßig miteinander Zeit zu verbringen?

Zeit statt Zeug und wie wir uns und unseren Kindern Glück und Zukunft schenken können

Meine Ideen für Zeitgeschenke: Schenkt Euren Liebsten Zeit statt Zeug

Gemeinsame Ausflüge

Das muss ja auch gar nicht weit sein. Wir hatten selbst gebastelte Gutscheine vorbereitet: Für die ganz Kleinen einen Besuch am Bauernhof, für größere Kinder einen Ausflug in einen Erlebnispark und für Erwachsene eine Wanderung.

Gemeinsame Aktivitäten

Auch hier kann man super auf das Alter und die Vorlieben des Beschenkten eingehen. Die Kleinsten freuen sich über einen Musik- oder Bastelnachmittag.

Was macht deinen Lieben Spaß und kommt im Alltag zu kurz? Eine Fahrradtour, ein Mal- oder Backworkshop? Ein Töpferkurs mit deiner besten Freundin? Die Vielzahl der Möglichkeiten ist unendlich!

Foto-Session

Das kann privat umgesetzt werden oder mithilfe eines Fotografen eures Vertrauens. Für meine Familie hatte ich mir einen spaßigen Nachmittag mit vielen Schnappschüssen vorgestellt. Aber auch professionelle Fototermine lohnen sich – und damit produzierst du schon wieder Material für die nächsten Geschenke!

Foto-Geschenke

In unserem Verwandten- und Bekanntenkreis wird sich meistens selbst gekauft, was benötigt und gewünscht wird. Darum müssen wir da besonders kreativ in der Gestaltung der Geschenke sein. Ein every-year-favourite ist ein Kalender mit den schönsten Fotos der Kinder. Es bieten sich natürlich auch andere Fotogeschenke an, wie Puzzle, Tassen, gebastelte Fotokollagen oder Fotobücher.

Liebe geht durch den Magen

Gemeinsam kochen, mit Kindern Kekse backen oder die Schwiegereltern zum selbstgekochten Essen einladen. Auch dafür kann man super Gutscheine basteln und schenken. Mit Freunden wäre doch ein tolles Jahresgeschenk, sich an unterschiedlichen Terminen gegenseitig zu bekochen?

Auch über einen individuell zusammengestellten Essenskorb freut sich meiner Erfahrung nach Jeder – dabei solltest du aber die kulinarischen Vorlieben des Beschenkten gut kennen.

Auszeit vom Familienalltag

Wenn ich jemanden frage, wie es ihm geht, bekomme ich meistens als Antwort: Gut, aber viel Stress. Ja, immer dieser Stress. Darum sind Zeitgeschenke so wertvoll, so hat man die Macht auch einmal eine Aus-Zeit zu schenken. Es muss dabei auch kein Wellnesswochenende oder ein Städtetrip sein: Genauso wertvoll sind Gutscheine für ungeliebte Hausarbeit (wie einmal Fenster putzen) oder Babysitting, damit die Jungmutter mal in Ruhe baden kann.

Unser Familienoberhaupt bekommt einmal im Jahr ein paar Tage geschenkt, in denen er mit seiner Schwester und deren Mann einen drauf machen kann. Jeder von uns braucht diese kleinen Auszeiten vom Alltag.

Weg mit dem falschen Perfektionismus

Generell möchte ich auch an euch apellieren, nicht zu perfektionistisch zu sein. Mir ging es selbst so: Wenn ich etwas schenkte, musste es nigelnagelneu und makellos sein, perfekt faltenfrei verpackt, aus dem Ei gepellt.

Mittlerweile freue ich mich aber viel mehr, wenn das Geschenk nicht in letzter Sekunde bei dem großen Online-Markt bestellt wurde, sondern wenn es vielleicht schon einige Zeit vorher, gut überlegt, gebraucht gekauft wurde oder ein Glücksfund auf dem Flohmarkt war. Darum muss es für uns nicht perfekt sein (aber funktionieren). Und diesen Anpruch möchte ich weiterschenken. Es braucht mehr Mut zum Unperfekten!

Das gilt übrigens auch für die Verpackungen von Weihnachtsgeschenken, wofür wir Stoff, Kinderzeichnungen oder alte Landkarten verwenden. Oder einfach das Geschenkspapier vom letzten Jahr 😉

Die Vier-Geschenke Formel

Wenn du das Geschenk nicht selber machen kannst, keine Zeit für Zeit statt Zeug hast oder deiner Meinung nach zu unkreativ bist, möchte ich dir gern meine 4-Geschenke-Formel ans Herz legen. Diese eignet sich außerdem dafür, sich über die eigenen Wünsche Gedanken zu machen.

Um eine Geschenkeflut zu vermeiden, habe ich folgende Kategorien festgelegt, aus denen jeder einen Wunsch erfüllt bekommt.

  1. Ein Buch.
  2. Etwas zum Anziehen.
  3. Etwas, das gebraucht wird.
  4. Was von Herzen gewünscht wird.

Hast du schon deinen eigene Wunschliste zusammengestellt? Schreib doch mal in den Kommentaren deine vier Wunsch-Geschenke oder Deine Ideen für mehr Zeit statt Zeug in der Familie.

Glück schenken

Natürlich sollen unsere Geschenke glücklich machen. Uns selbst macht schenken aber auch glücklich, sagt der aktuelle Kenntnisstand der Glücksforschung. Es gibt dabei ganz einfache Wege, Glück zu schenken: Ein Lächeln, ein Kompliment, an der Kasse jemanden vorlassen oder den Sitzplatz im Bus anbieten. Besonders in der gestressten Vorweihnachtszeit entschleunigen diese kleinen Gesten einen selbst, überraschen unsere Mitmenschen und regen vielleicht dazu an, selbst gute Taten zu vollbringen.

Weihnachten ist oft auch die große Zeit des Spendens. Wir sind uns dessen bewusst, was wir selbst haben. Welche Möglichkeiten wir haben, in ein Geschäft zu gehen und zu kaufen, was wir wollen. Diesen Luxus haben Andere vielleicht nicht und wir tun uns in der Zeit der Nächstenliebe und Wärme und Güte leichter, etwas von uns an andere zu geben. Geteiltes Leid, ist halbes Leid. Geteilte Freude, ist doppelte Freude. 🙂

Du kannst neben Zeit statt Zeug und Geschenken zum Anfassen auch Zukunft schenken

Das geht am besten, indem du dich ehrenamtlich engagierst oder etwas zum Gemeinwohl beiträgst. Vielleicht magst du eine lokale Initiative unterstützen oder bei der nächsten Demo von Fridays for Future mitgehen?

Du bist älter als 16 Jahre und Österreicher/in? Dann kannst du mit deiner Unterschrift ganz einfach Zukunft schenken, mit deiner Unterschrift für das Klimavolksbegehren unterschreiben. In dem Klimavolksbegehren sind vier Forderungen aufgeführt, die die Politik zu mutigem Handeln, zu einer Mobilitäts- und Energiewende aufrufen und klimafreundliches Leben für Jeden leistbar machen soll. Und damit das im Nationalrat besprochen wird, braucht es genau Deine Unterschrift. Am besten unterschreibst du direkt, jederzeit und blitzschnell mit der Handysignatur oder beim nächsten Gemeindeamt (muss nicht dein Wohnort sein).

Auch eine tolle Idee sind Spenden an unabhängige Organisationen wie Greenpeace, Global 2000 oder das Umweltinstitut München. Auch hier erfahrt ihr über viele unterstützenswerte Unterschriften-Aktionen, bei denen ihr in Deutschland und Österreich mitmachen könnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.