Nachhaltige Adventskalender für Familien

Backen und Dekoration für die Weihnachtszeit zum Einstimmen

Adventskalender für Familien müssen nicht viel Müll hinterlassen: Wir haben dieses übertriebene Konsumieren nämlich allmählich satt. Die Kinderzimmer müssen regelmäßig entmüllt werden. Los geht es ab Halloween, Samhain und dem Fest der Toten. Sind die Süßigkeiten Ende Oktober eingesammelt, liegen bei uns ständig irgendwo Bonbonpapiere herum.

Dann geht es nahtlos mit der Weihnachtszeit weiter: Advent und Nikolaus stehen vor der Tür. Wobei wir ohnehin in den letzten Jahren schon sehr, sehr maßvoll unterwegs waren. Zum weitgehend zuckerfreien Nikolaus (hier mehr Ideen) gibt es meistens ein Buch und einen, einzigen Schokolade-Nikolaus. Ansonsten backen wir fleißig Kekse.

Aber die Kinder werden geradezu zugeschüttet mit Süßigkeiten bei diversen Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Überall kommt ein Nikolaus und verteilt Zuckerzeug. Manchmal sind zum Glück auch Nüsse und Mandarinen im Säckchen mit dabei.

 

Adventskalender mit wenig Müll

Deshalb habe ich mich auch dieses Jahr wieder umgesehen, welche Adventskalender für Familien und Kinder uns nicht noch zusätzlichen Zucker ins Haus bringen. Fündig geworden sind wir dieses Jahr bei arsEdition.

Wir stellen Euch heute mehrere verschiedene, nachhaltige Adventskalender für Familien und Kinder vor: Der Escape Room Adventskalender für Familien ist in Buchform. Der Rate-Krimi “Die drei unheimlichen Geschenke” bietet Denkaufgaben und ein spannendes Abenteuer. Hier darf gemeinsam als Familie gerätselt werden.

Da wir in den letzten Jahren viel Streiterei unter den Kindern mit einem gemeinsamen Adventskalender hatten, haben wir nun wieder drei Stück ausgewählt: Auch der Kritzkratz-Adventskalender hat uns überzeugt. Hier ist jeden Tag eine kreative Aufgabe mit viel Spaß und Überraschung zu erledigen. Dieser Adventskalender eignet sich auch schon sehr gut für Kindergartenkinder. Der Escape-Krimi mit Seiten zum aufschneiden dagegen ist ab neun Jahren.

Gemeinsam als Familie spielen und rätseln

In dem Adventskalender in Buchform wartet folgende Geschichte auf Kinder: Der Weihnachtsmann wurde entführt und auch die fliegende Rentiere und die Weihnachtswichtel scheinen wie vom Erdboden verschluckt! Einzig die kleine Spinne Melitta und der verfressene Rudolph stehen den beiden bei, als sie versuchen herauszufinden, was passiert ist. Seid ihr mutig und clever genug, um ihnen zu helfen und Weihnachten zu retten?

Nur wer zusammen mit Toni und Luka jeden Tag knifflige Rätsel löst, erfährt, wo es am nächsten Tag weitergeht und kann den Weihnachtsmann befreien! Eine Lösungs-Hilfe sorgt dafür, dass niemand in einer Sackgasse landet. Am schönsten ist es aber, wenn Geschwister, oder die Eltern gleich mit dazu, gemeinsam rätseln.

Das gefällt uns so gut an den Knobel-Kalendern. Hier bei Ravensburger gibt es einen Exit Adventskalender in der klassischen Form mit den Türchen. Auch hier muss ein Rätsel über 24 Tage gelöst werden. Dazu gibt es aber keine Plastik-Utensilien, sondern Kärtchen aus Pappe.

nachhaltige Adventskalender für Familien

Wer den Adventskalender nicht zerreißt und sorgfältig behandelt, kann ihn im nächsten Jahr nochmal benutzen. Außerdem ist es möglich einem Freund eine Freude damit zu machen. Natürlich haben viele Menschen wenig Platz, aber vielleicht findet er ja noch einen Platz auf der Weihnachtskiste. Oder ihr verschenkt ihn gleich nach weihnachten weiter an jemanden mit mehr Platz als ihr. Es ist wichtig neue Ideen gegen die Wegwerfmentalität zu entwickeln.

Hier geht es darum, das U-Boot-Wrack aufzuspüren. Detailreiche Illustrationen in jedem Fach geben zusammen mit nautischen Knobelelementen geheimnisvolle Rätsel auf. Für jedes Rätsel lassen sich zwei Tipps und die Lösung mit Hilfe einer Lösungslupe decodieren.

Auf den Türchen befinden sich Symbole statt Zahlen: Nur wer das Rätsel des Tages löst, erfährt, hinter welchem Symbol sich der Raum des nächsten Tages befindet.

Die kniffligen Rätsel eignen sich für EXIT-Fans ab 10 Jahren: Nur wer schlau kombiniert, kann das U-Boot-Wack innerhalb von 24 Tagen finde.

 

Adventskalender für Familien zum selbst befüllen

Diesen Adventskalender für Familien zum Selbstbefüllen mit den Filztaschen (Titelbild oben) benutzen wir seit meiner Kindheit. Die roten Filzsäckchen haben Nummern. Die Kinder lieben ihn genauso sehr wie mein Bruder und ich damals in unserer Kindheit.

Hier ist ein Foto von einem selbst gebastelten Adventskalender, den wir aus Klorollen und Seidenpapier gebastelt und dann gefüllt haben. Der war voller Fillies (für das Mädchen) und Pokemon-Figuren (für die Jungs). Solche Figuren bekommt man prima secondhand, online oder auf dem Flohmarkt.

Bei arsEdition haben wir einen weiteren süßen DIY-Kalender gefunden. Das kleine Adventsdorf beinhaltet 24 Geschenkboxen aus Papier zum selber füllen. Natürlich handelt es sich bei den Selbstbefüller-Adventskalender nur um nachhaltige Adventskalender, wenn sie nicht mit allerlei Plastikkram vollgestopft werden. Dasselbe gilt für zuckerfreie Adventskalender. Jetzt liegt alles an Mami und ich sage euch, es ist eine ganz schöne Herausforderung, 24 Türchen mal 3 Kinder zu befüllen.

Gute Ideen und Klassiker sind natürlich Radiergummi, Spitzer und Aufkleber. Aber irgendwann, meistens schon zu Anfang der Grundschule, hat man von all diesen Dingen mehr als genug, und weiß eigentlich gar nicht mehr, was die Kinder noch brauchen. Gut gehen da dann doch wieder Süßigkeiten, denn sie werden – schwupps – aufgegessen! Wie wäre es einmal mit selbst gebackenen Keksen, Energy Balls aus Datteln und Kokos, getrocknete Früchte, Fruchtleder oder selbst gemachte Marzipankugeln oder Pralinen? Alles, was selbst gebacken ist, hat weniger Zucker. Ihr könnt selbst bestimmen, wieviel und welche Arten von Zucker in Eure Weihnachtsbäckerei hineinkommt.

Für loses Gebäck und Kekse sind die GEschenkeboxen aus Papier übrigens viel besser geeignet als meine kleinen Filzsäckchen. Ich versuche einfach die Papierboxen – wie alle Adventskalender unserer Kinder, z.B auch der Zauberer-Kalender von Kosmos oder der Tiptoi Kalender von Ravensburger mehrere Jahre zu benutzen, um diese nicht zum Wegwerfprodukt zu degradieren.

Es braucht nämlich auch gar nicht jedes Jahr einen neuen Adventskalender. Gerade bei dem Titpoi und dem Zauberkasten haben sich die Kinder jedes Jahr so gefreut, ihn wieder aus der Weihnachtskiste am Dachboden zu ziehen, dass wir ihn einfach wieder aufgestellt haben.

 

nachhaltige Adventskalender für FamilienZeit statt Zeug schenken: Adventskalender für Familien

Ich bin davon überzeugt, dass auch die Kinderzimmer nicht so katastrophal aussehen würden, hätten die Kinder weniger Zeug. Zeit statt Zeug ist ein tolles Motto! Dennoch bin ich damit auch schon ganz schön herein gefallen. In einem Jahr habe ich unsere Filzbeutel tatsächlich nur mit Gutscheinen gefüllt. Das ist toll, kein neuer Müll, perfekte Idee für nachhaltige Adventskalender für die Kinder. Die fanden das auch sehr toll, nur leider haben wir es nie geschafft, all die vielen Gutscheine einzulösen.

72 Gutscheine – vor allem auch, um was ganz alleine mit je einem der Kinder zu unternehmen – waren selbst für ein ganzes Jahr zu viel. Ich habe mich da wohl wirklich übernommen. Als Mama von drei Kindern und Zwillingen möchte man manchmal gerne so viel mit den Kindern unternehmen, Zeit schenken und einzeln mit ihnen kostbare Prime Time verbringen. Dabei muss man sich dann manchmal eingestehen, dass das schlicht nicht der Realität des Alltags mit Schule, Freizeit und Co. entspricht.

Die Kinder haben es mir zum Glück nicht übel genommen und wünschen sich gerne wieder Gutscheine. Wir mischen das jetzt mit Süßigkeiten und nützlichen Geschenken. Manchmal verstecke ich auch wie in einer Schnitzeljagd ein Buch. Der erste Hinweis steckt dann im Adventskalender.

Gutscheine realisieren wir häufiger mit allen drei Kindern gleichzeitig, zum Beispiel ein Kinobesuch oder ein Ausflug. Eine tolle Idee ist auch, ein Tag in den Ferien, den das Kind gestalten darf. Außerdem gibt es Gutscheine für Extra Medienzeit und für jedes Kind einen Filmwunsch zum Aussuchen – eben alles Sachen, die wir aus bekannten Gründen hier nicht andauernd bieten.

Damit sich Mütter selbst ebenfalls ein wenig entspannen zwischen all den Anforderungen und scheinbaren Must dos in der Weihnachtszeit gibt es, ebenfalls bei arsEdition, zahlreiche Entspannungs-Kalender für Yoga, mehr Achtsamkeit, Hygge und Gemütlichkeit, mit Sinnsprüchen und Denkimpulsen, oder wie hier mit Yoga-Aufgaben.

Ich wünsche Euch eine entspannte Vorweihnachtszeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.