Naturwissenschaften für Kinder erfahrbar machen

Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente
(c) Aaron Burden - Unsplash

Um die Naturwissenschaften für Kinder spielerisch erfahrbar zu machen, möchte ich euch hier zwei Produkttests vorstellen. Getestet haben wir das große Mikroskop von Kosmos und einen der Experimentierkästen desselben Herstellers.

Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente

Uns ist es wichtig, dass Spielzeug eine sinnvolle Betätigung ermöglicht und das Interesse der Kinder für physikalische, chemische, mathematische, biologische, kulturelle, geschichtliche Zusammenhänge erweckt. Dass Naturwissenschaften für Kinder mit spannendem Spielzeug aber auch in Museen entdeckt und erfahrbar werden können, macht uns auch als Eltern großen Spaß.

Wir lieben das Naturhistorische Museum Wien, das Haus der Meere dort oder das Museum Mensch und Natur in München. Auch ins Deutsche Museum dort müssen wir unbedingt bald mal wieder. Letztes Jahr zu Weihnachten haben wir unseren Kindern ein Chemielabor und einen Mineralienkasten (beides von Kosmos) geschenkt. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Spielsachen immer mit Eltern funktionieren. Die Kinder brauchen Hilfestellung bei den Experimenten.

 

Die echte Welt entdecken

Vielleicht ist das aber auch in Wirklichkeit ein Vorteil: Ich wünsche mir nämlich oft mit meinen Kindern sinnvolle Zeit zuhause zu verbringen – und zwar ganz gerne mal ohne Medien. Das ist nämlich oft der erste Wunsch der Kinder. Computerspiele haben die Eigenschaft, das Denken der Kinder komplett für sich einzunehmen. Sie sind so begeistert von den Spielwelten, dass sie sich untereinander und auch uns Eltern viel davon erzählen.

Manchmal meine ich, sie müssen stunden-, ja tagelang gespielt haben, um sich so von diesen digitalen Spielen vereinnahmen zu lassen. Das ist aber gar nicht so. Wenn sie über den Zeitraum von einer Woche jeden Tag auch nur eine halbe Stunde ihr an sich harmloses Farmspiel gespielt haben, lässt das Spiel sie nicht mehr los. Es gibt ständig etwas wichtiges zu tun auf der Farm. Das nimmt so viel Raum in ihren Gedanken ein, dass ich immer ganz stark das Gefühl habe, hier gegensteuern zu müssen.

Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente

(c) Michael schiffer – Unsplash

Da helfen mir spannende Experimentierkästen, sie auf andere Gedanken zu bringen. Gemeinsam entdecken wir wie spannend unsere Welt ist. Naturwissenschaften für Kinder ist vor allem eins, oberspannend. Seit wir diesen Frühling auf den Mineralientagen waren, habe ich drei Steinesammler. Sie haben all ihre Schätze, Edelsteine, Mineralien und Millionen alte Versteinerungen sauber in Schaukästen gelegt. Viele der Geologen, die auf Mineralientagen ihre Funde verkaufen, haben meinen wissbegierigen Kindern, nämlich einfach etwas für ihre Sammlung geschenkt und ihnen auch etwas zur Entstehungsgeschichte der Fossilien erklärt. Auch ich fand das super spannend!Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente

Alle waren begeistert. Mit diesem Hintergrund selbst Kristalle herzustellen, könnt ihr Euch vorstellen, ist noch faszinierender. Zu wissen, dass solche Verbindungen alleine in der Natur entstehen. Auch ein Spaziergang durch felsiges Gelände ist bei uns seitdem anders als vorher. Die Kinder achten aktiv auf den Boden, heben Steine auf, entdecken Einlagerungen und Einschlüsse oder Gesteinsarten wie Schiefer. Sie fachsimpeln und haben garantiert die Hosentaschen so voller Fundstücke gestopft, dass ich jedesmal um die Nähte bangen muss. Natürlich bekomme ich auch jedesmal die Prachtexemplare zu tragen – volumenmäßige Prunkstücke, meine ich.

 

Das große Forschermikroskop

Ich bin sehr gespannt wie das wird, all unsere Schätze unter dem Großen Forschermikroskop zu betrachten. Es ist ab 12 Jahren, aber da wir es ohnehin nur in Anwesenheit von Erwachsenen benützen, gehen wir davon aus, dass das auch für Grundschüler passt. Die Welt der Mikroskopie übt auf mich eine ähnliche Faszination aus wie auf die Kinder.

Wenn nächstes Jahr im Gymnasium dann Biologie als neues Schulfach dazukommt, ist ein qualitativ hochwertiges Mikroskop eine perfekte Ergänzung Naturwissenschaften für Kinder auch zuhause zu erleben und das Gelernte auch gemeinsam mit den jüngeren Geschwistern zu erweitern.

Was man nicht alles unter diesem leistungsstarken Mikroskop mit bis zu 400-facher Vergrößerung und elektrischer Beleuchtung auf geradezu magische Art neu entdecken kann: Ob Eiskristalle und Schneeflocken, Blätter, Blüten und Pflanzen, Mineralien oder Tierfunde. Unsere Kinder sammeln zum Beispiel auch tote Insekten. Die Highlights der Sammlung sind ein Maikäfer, eine Biene und eine gewöhnliche Stubenfliege. Gerade am Wochenende haben wir wieder ein verlassenes Vogelnest gefunden.

Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente

(c) Falco Negenman – Unsplash

Aber es ist noch so viel mehr zu entdecken in der Welt der Naturwissenschaften für Kinder: Wie sehen Zwiebelhäutchen oder Pilze aus, wie Basen und Laugen oder Mikroorganismen in Makro-Vergrößerung? Ich finde es immer viel leichter, über solche Themen mit ihnen zu sprechen, wenn wir Anschauungsmaterial im Haus haben. Ich muss nämlich zugeben, dass ich in allen naturwissenschaftlichen Fächern eine ziemliche Niete war. Deshalb lerne ich mit meinen Kindern gerade jede Menge für mich Neues mit.

Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente

(c) Viktor Forgacs – Unsplash

Zum Mikroskop von Kosmos gehört Zubehör wie Objektträger, Deckgläser, Pipette, Skalpell, Präpariernadel, Pinzette, Färbereagenzien und ein Handbuch mit praktischen Tipps vervollständigen das Set. Außerdem sind vier Dauerpräparate dabei.Die Beihefte des Verlages fanden wir auch bei den von uns schon früher gekauften Experimentierkästen informativ, kindgerecht und anschaulich.

Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente

Beispiel für ein Handbuch eines Kosmos-Experimentierkasten

Naturwissenschaften für Kinder: Jungs UND Mädchen

Es heißt ja leider immer noch oft, sowas interessiert doch nur Jungs! Stimm gar nicht! Naturwissenschaften für Kinder heißt nicht Jungs! Damit das allen Eltern deutlicher bewusst wird, wie wichtig es ist, nicht einfach davon auszugehen, ihre Töchter interessierten sich eher weniger für MAthe, Bio, Chemie, Physik, gibt es von Kosmos eine ganze Reihe Experimentierkästen speziell für Mädchen.Naturwissenschaften für Kinder: Mikroskopie, Natur und Experimente
Es gibt Sets mit Barbie in rosa oder diese neue Reihe mit Pepper Mint. In diesem Set geht es um physikalische Zusammenhänge. Das Baumhaus Abenteuer zeigt wie ein Flaschenzug funktioniert und wie ein Katapult arbeitet. Auch die LED-Lichterkette leuchtet nur dann, wenn der Stromkreis richtig zusammengebaut worden ist.

4 Comments

  • Danni sagt:

    Hi Verena,
    der Experimentierkasten vom KOSMOS-Verlag sieht ja interessant aus.
    Überlege ich mir mal als Last-Minute-Geschenkidee für meinen Sohn.
    Danke für den Tip und eine ganz bezaubernde und schöne Seite hast Du…bin gerade drauf gestossen!
    LG Danni

  • LebenIst sagt:

    Hallo Verena,

    mir hat dein Text super gefallen, und ich selbst habe es geliebt an Weihnachten Sachen zu bekommen, die nicht nach einer Woche ‚langweilig‘ werden! Außerdem empfinde ich es als extrem wichtig Kinder stets zu fördern und ihr Interesse zur Natur zu wecken, besonders in der heutigen Zeit, in der es nicht mehr normal ist rauszugehen und im Boden zu bohren bis man auf einen Wurm stößt !

    Ich habe als Kind Frösche gesammelt,Marienkäfern und Schnecken ein Zuhause gegeben, Raupen zum Schmetterling umwandeln gesehen, Schmetterlinge gefangen und sie erst am Abend aus meinem Zimmer gelassen! Es war vielleicht nicht alles dem Tierschutzgesetzt entsprechend, aber immer bedacht den nicht wehzutun ( aus Kindersicht). So lernt man als Kind mehr als in der Schule!

    https://lebenistt.wixsite.com/meinewebsite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.