Warum blogge ich – zum 3. Geburtstag von Mami rocks

Warum blogge ich - zum 3. Geburtstag von Mami rocks

Warum blogge ich? Ja, warum blogge ich eigentlich immer noch nach drei Jahren? Da gibt es mehrere Gründe:

 

1. Mir macht es Spaß, immer noch.

2. Ich lerne Gleichgesinnte kennen – in erster Linie meine ich damit nachhaltige Menschen, Waldfans und Kräuterhexen.

3. Ich kann über all das schreiben, was mir am Herzen liegt.

 

Das Argument unter drittens habe ich mir vor drei Jahren, als dieser Blog gerade aufgesetzt wurde, als einziges Ziel vor Augen gehabt. Erst später wurde mir klar, um was für eine gigantische Filterblase sich bei dem Bloggerversum doch handelt und was es für eine Bereicherung für mein Leben ist.

Doch was mir nicht so klar war, ist die Zeit die ich seitdem ständig vor dem Rechner und am Smartphone verbringe. Früher war mein Leben, nun ja sagen wir mal, entspannter. Es geht wirklich viel, viel Zeit drauf. Andererseits schreibe ich nun wiederum viel mehr als früher, was meinem Stil gut tut. Es hat alles Vor- und Nachteile. Ich tue mir zugegebenermaßen nicht leicht, das richtige Maß zu finden.

Zum 1. Geburtstag habe ich einen viel beachteten Artikel geschrieben über eine kritische Sicht aufs bloggen und die Transparenz von Familienleben in Social Media-Kanälen. da war ich geradezu geschockt darüber, wie manche Bloggerinnen mit der Privatsphäre ihrer Kinder umgehen.

Viel nachdenken und Gedanken ordnen diese Woche

Die besten Momente mit mir allein, gab es viele diese Woche: Warum blogge ich überhaupt, wenn ich mich davon permanent unter Druck gesetzt fühle, gehört auch zu den Themen, die ich gerade mit mir ausmache.

Ich weiß, dass das Schreiben meine Kernkompetenz ist und dass es neben Fotografieren und Konzepte ausdenken, das ist, was mir am meisten Spaß macht. Deshalb möchte ich mich auch wieder vol auf meine Leidenschaften konzentrieren und nur noch sehr sehr wenig Zeit vergeuden:

  • in Social Media Kanälen
  • auf Events deren Nutzen mir schleierhaft erscheint
  • mit Menschen, die sich nicht wirklich für mich interessieren

Das klingt vielleicht hart, aber ich muss ein wenig die Spreu vom Dinkel trennen. Es ist nicht möglich auf allen Hochzeiten zu tanzen. Ich muss auch niemandem gerecht werden und deshalb versuche ich ab jetzt nur das zu tun, was mir gut tut.

Warum blogge ich - zum 3. Geburtstag von Mami rocks

Warum blogge ich noch immer gerne?

Manchmal ist mir alles zuviel. Dennoch habe ich durch das Bloggen Menschen gefunden, die mich auffangen, wenn es in meinem Real Life suboptimal läuft. Das kommt vor, denn gerade jetzt müssen wir uns wieder auf die Suche nach einem neuen Haus für uns 5 machen.

Irgendwie ist das ein Dejavú, denn vor genau 3 Jahren, als ich diesen Blog mit meiner Freundin Maia begonnen habe, waren wir in derselben Situation wie jetzt: Wegen Eigenbedarf gekündigt und auf der Suche nach einem neuen Wohnort.

Meine schönsten Momente mit den Kindern

Das Zusammensein mit den Kindern habe ich diese Woche richtig genossen. Wir haben PopCorn und andere Maissnacks gemampft und wieder ganz viel gelesen. Das mögen wir alle gerade am liebsten.

Als ich ihnen heute erzählt habe, dass ich erst seit drei Jahren blogge, waren sie ganz erstaunt, denn sie dachten ich würde das schon immer machen – gefühlt sind drei Jahre auf jeden Fall schon eine halbe Ewigkeit.

 

Warum blogge ich zunehmend lieber?

Und ich möchte die Bloggerei trotz aller Schattenseiten nicht missen. Denn ich meine herausgefunden zu haben, was ich tun muss, damit es mir noch ganz lange Spaß macht. Nur nicht unter Druck setzen lassen und einfach schreiben und posten weil es Freude macht. Ich würde es schön finden, den ursprünglichen Geist des Bloggens hoch zu halten. Für weniger Konkurrenz und Ellbogengerangel – für mehr Austausch auf Augenhöhe und ein wunderbares Miteinander.

In diesem Sinne möchte ich auch mal ein ganz großes Lob aussprechen für alle Bloggerinnen, die mit so großer Regelmäßigkeit ihre Blogger-Aktionen durchziehen – sei es die 12 von 12 oder WMDEDGT an jedem 5. des Monats – beide habe ich echt noch nie geschafft mitzumachen über mein geliebtes WIB von Geborgen wachsen und den Freitagslieblingen von Berlin Mitte Mom. Hut ab, dass ihr das so schafft. Ich finde diese Aktionen bereichern meine Bloggerwelt sehr.

1 Comment

  • Liebe Verena, herzlichen Glückwunsch zum 3. Bloggeburtstag! Ich lese Deine Beiträge sehr gerne und nun hast Du nochmal zusammengefasst, warum. Vieles empfinde ich ähnlich, auch wenn mein Blog ein Jahr weniger auf dem Buckel hat 😉
    Liebe Grüße und auf die kommenden Jahre! Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.