Natur und Kunst im Werdenfelser Land mit Kindern entdecken

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

In  den Osterferien waren wir im Werdenfelser Land mit Kindern auf Entdeckungsreise! Für mich war es ein Traum in diese schöne Gegend wieder einmal zu kommen.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Wir waren zuerst am Staffelsee. Ich bin bisher einfach nitch zum Schreiben gekommen, denn die Osterferien war ich die meiste Zeit mit den Kindern allein.

 

Dann sind wir auch deshalb an den Staffelsee gefahren, weil der Papa dort in der Nähe am Arbeiten war. Wir konnten zwar nicht viel gemeinsam unternehmen, aber immerhin haben wir zusammen gegessen.

Dort sind wir viel Spazieren gegangen, die Kinder mit ihren Fahrrädern auf den Pfaden am See herumgefahren.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Im Werdenfelser Land liegen die schönen Orte Murnau und Uffing am Staffelsee. In beiden Orten gibt es Campingplätze. Her in Uffing gibt es einen tollen Spielplatz im Dorf. (Vom Dorfszentrum die Ache überqueren und rechts bei dem bunten Schild hinaufsteigen.)

Das ist der Weg dorthin. Die Hühner fanden die Kinder fast spannender.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

 

Im Werdenfelser Land mit Kindern auf Entdeckertour

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Das Moor und der Obersee bei Uffing sind übrigens Naturschutzgebiet. Da verwundert es mich immer wieder, wieviele Menschen meinen ihre Hunde frei herum laufen lassen zu müssen….

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Durch Zufall haben wir den Hinweis zum Osterfeuer entdeckt. Da mussten wir natürlich hin, auch wenn wir dafür einen knatschigen Sonntag in Kauf genommen haben.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Die da am aller nächsten am Feuer stehen, sind natürlich unsere Kinder – kleine Feuerteufel!

 

Franz-Marc-Museum in Kochel mit Kindern

Außerdem waren wir auch noch gemeinsam bei meinem Cousin in Kochel. Während der Umzug dort auf vollen Touren lief und mein Mann sich mit der nicht mit normalen Systemen kompatiblen Abwassertechnik vergnügte, waren wir im Franz-Marc-Museum. Das ist klein, aber fein.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Es liegt sehr schön auf einem Hügel. Von dort hat man auch einen super Blick auf den Kochelsee.Im Sommer gibt es übrigens ein Kombiticket mit Schifffahrt. AM besten sollte man schon zuhause checken, ob ein Kinderkurs frei ist. Bei uns war schon alles ausgebucht, aber in den Ferien veranstaltet das Museum sehr künstlerische Workshops für Kinder, verschiedene Altersgruppen.

Die Kinder haben mit gemischten Gefühlen auf die expressionistische Kunst unter anderem von Franz Marcs, Paul Klees und Wassily Kandinsky reagiert.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Besonders war es nach der Ausstellung ins Atelier zu gehen und selbst zu malen. Das habe ich mit den Kindern gemacht. Jeden Sonntag gibt es das offene Atelier von 13 bis 16 Uhr. Selbstkostenbeitrag ist 5 Euro. Es gibt tolle Farben und der Eintritt für die Kinder ins Museum ist inklusive.

Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Geheimtipp Schwimmbad Garmisch Partenkirchen

Auch ohne Fotos möchte ich euch diesen Tipp für das Werdenfelser Land mit Kindern nicht vorenthalten: Das Schwimmbad in Garmisch ist preislich der absolute Hit – drei Kinder und ein ERwachsener für drei Stunden 13 Euro, das kenne ich so nicht. Und dabei gibt es viele Rutschen, auch eine erst ab 12 Jahren, ein Wellenbad einmal in der Stunde und einen großen Sprungturm (bis 5er) im Hallenbad. Im Sommer gibt es auch einen netten Außenbereich.

Das lohnt sich auf jeden Fall dreimal soviel wie das überteuerte Trimini in Kochel. Wir fahren auf alle Fälle diesen SOmmer noch einmal hin – schließlich fehlt uns ja Kanu fahren auf dem Staffelsee und das Gabriele-Münter-Haus in Murnau!

Mehr inspirierende WIB gibt es wie immer bei geborgen wachsen. und jede Menge Grünzeug bei den Naturkindern.Werdenfelser Land mit Kindern entdecken: zwischen Kunst und Natur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.