Bücher zur Kreislaufwirtschaft und Klimawende

Kreislaufwirtschaft
Foto: Fatimas fantastische Reise in eine Welt ohne Erdöl (c) Jakob Winkler

Im folgenden stelle ich einige Bücher zu Klimawende und Klimakatastrophe, Umweltschutz und erneuerbare Energien, Zukunftsmodelle und Kreislaufwirtschaft vor, die ich in letzter Zeit gelesen habe oder gerade am Lesen bin. Da das Thema Bienen und Artenvielfalt so großen Raum eingenommen hat, findet ihr die Rezension der Bücher zu diesem Thema hier.

Inspirationen aus einer Welt ohne Erdöl

Im Knesebeck Verlag ist das wunderschöne Wimmelbuch des Tirolers Jakob Winkler “Fatimas fantastische Reise in eine Welt ohne Erdöl. Das nachhaltige produzierte und großformatige Bilderbuch ist für Kinder ab 8 Jahren. Es ist ein prima Nachdenkbuch zum gemeinsam Blättern, Vorlesen und Besprechen.

Foto: Fatimas fantastische Reise in eine Welt ohne Erdöl (c) Jakob Winkler
Foto: Fatimas fantastische Reise in eine Welt ohne Erdöl (c) Jakob Winkler

Dieses Sachbuch für Kinder (hier findet ihr weitere Umweltsachbücher für Kinder) stellt die Frage, wie wir in Zukunft leben möchten und wie eine umweltverträgliche Zukunft in Kreislaufwirtschaft aussehen könnte.

In Zeiten von Plastikmüll im Meer, Straßen voller Autos und weltweiten Klimanotständen erzählt dieses Buch kindgerecht von dringend notwendigen, optimistischen Zukunftsutopien.

Der Illustrator Jakob Winkler schaut sich unseren exorbitant hohen Erdölverbrauch an und entwirft Bilder für eine Welt ohne diese Ressourcenverschwendung. Das Mädchen Fatima ist die Entdeckerin und Heldin des Buches. Sie blickt in die Vergangenheit, analysiert den bedenklichen Jetzt-Zustand und malt eine Zukunftsvision der Kreislaufwirtschaft.

Das Thema Erdöl kindgerecht beleuchtet

Ganz anschaulich vermittelt das Buch, wo Erdöl überall drinsteckt, wo es nicht zu sehen ist. Wer hätte das gedacht: Sogar in Kontaktlinsen, im Aspirin C, in vielen Farben und Verpackungen. Es findet sich aber leider auch – und das ist besonders schlimm – in vielen (Plastik)-Spielzeugen für Kinder. Es steckt in der Straße, auf der wir gehen und im Handy, mit dem wir telefonieren. Wir verheizen es und wir brauchen es zum Autofahren. Auch die Flugzeuge fliegen nicht ohne den fossilen Brennstoff, der irgendwann aufgebraucht sein wird.

Kreislaufwirtschaft bietet Ideen und eine echte Alternative, damit Mutter Erde sich erholen darf. Denn dann bleibt sie für viele nachfolgende Generationen lebenswert. Dafür ist es wichtig, dass sich auch schon Kinder mit dem Erdölverbrauch auseinandersetzen. Dieses Buch beantwortet alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit Erdöl stellen. Die Wissensbibliothek zum gemeinsamen Nachschlagen ist auch nützlich für Schulreferate zum Thema Kreislaufwirtschaft und Klimakatastrophe bzw. Umweltschutz.

Erneuerbare Energien zum Verstehen und Mitreden

Erneuerbare Energien zum Verstehen und Mitreden heißt das neue Buch von Christian Holler, Joachim Gaukel, Harald und Florian Lesch. Erschienen ist es bei C.Bertelsmann. Obwohl als Sachbuch für Erwachsene gedacht, ist es mit seinen ansprechenden bunten Bildern und Graphiken bestens auch für Jugendliche und Kinder ab ca. 10 Jahren geeignet, die das Thema gemeinsam mit ihren Eltern bearbeiten wollen. Auch hier Thema Referate für Biologie, Geografie und Umweltbildung.

Da uns die Frage nach einer ressourcenschonenden Energieversorgung in den nächsten Jahren stark beschäftigen wird, ist so ein Buch ein nützliches Geschenk für ALLE. Der Umbau der Energieversorgung bedeutet eine radikale Wende. Damit das gelingt, helfen uns die Autoren zu verstehen, worum es geht. So können auch Nicht-Experten mitreden. Folgende erneuerbare Energiequellen stellen sie uns vor: Sonne, Biomasse, Wind, Wasserkraft, Wellen, Gezeiten und Geothermie. Ebenso kommen alle anderen Möglichkeiten der nicht-fossilen Energieversorgung zur Sprache. Neben der detaillierten Beschreibung geht es um ihre Verfügbarkeit und wie viel sie jeweils leisten können. Denn die FRage ist, ob es gelingen wird, den großen Energiebedarf der Welt mit erneuerbaren Enerigen zu stillen.

Kreislaufwirtschaft

Gründet Genossenschaften für eine nachhaltige Zukunft

Dieses Buch richtet sich an Erwachsene, die sich über das wieder zunehmend beliebter werdende Genossenschaftsmodell informieren möchten. “Gründet Genossenschaften. Gemeinsam unsere Zukunft gestalten.” ist eine fundierte Anleitung zu dem Thema von Stefan Hoffmann. Interessierte bekommen im Vorfeld detailierte Infos zur Gründung und einen Einblick in die Geschäftsform für die sich immer mehr Social Start Ups und nachhaltig wirtschaftende Grüner_Innen entscheiden. Das Buch ist ebenfalls interessant für Bürgerinitiativen. Etwa wenn sie ihren Strom selbst erzeugen oder ein Carsharing auf die Beine stellen wollen. Es gibt viele Bereiche, in denen Menschen Erwerbstätigkeit anders organisieren und in die eigenen Hände nehmen wollen.

Mir bekannte Beispiele, wo dieses Modell erfolgerich umgesetzt wurde, sind die Innsbrucker Feldschafft e.Gen, Genossenschaft zur Nutzung von Ungenutztens, in der solidarischen Landwirtschaft oder bei diversen Foodcoops, ganz neu die Speis von Morgen, ein genossenschaftlich organisierter Bio-Lokalmarkt in der Gründungsphase. Mitglieder willkommen.

Manche Bücher von oekom bekommt ihr übrigens gratis als pdf zum Download. Eine weiteres Buch, das ihr euch kostenlos beim Umweltinstitut München bestellen könnt, ist “Klimawende von unten. Wie wir durch direkte Demokratie die Klimapolitik in die Hand nehmen”. Das gemeinschaftsprojekt von Umweltinstitut, BürgerBegehren Klimaschutz und Mehr Demokratie bringt Beispiele von erfolgreichen Bürgerintiativen und Stadtteilgruppen und gibt Hilfestellung bei der Umsetzung von Projekten, volks- und Bürgerentscheiden.

Lest mehr auf klimawende.org mehr Infos.

Kreislaufwirtschaft in Gemeinschaftsprojekten

Ebenfalls bei oekom erschienen ist der Gemeinschaftskompass. Eva Stützel hilft dabei, das Leben in Gemeinschaften nachhaltig zu organisieren. Sie weiß aus Erfahrung, dass Menschen frustriert wieder auseinander gehen, obwohl die gleichen Ideale da waren. Damit Gemeinschaftsprojekte zum Gemeinwohl aller auch langfristig funktionieren, hat sie in ihrem Sachbuch wertvolle Tipps niedergeschrieben und Fallbeispiele analysiert.

Kreislaufwirtschaft

Ganz wichtig ist es etwa, bereits im Vorfeld Regeln, Rollen und Zuständigkeitsbereiche schriftlich festzuhalten. Auch das Finanzielle bedarf einer schriftlichen Regelung. Mit vielen Do’s und Don’ts ausgestattet ein sehr hilfreiches Buch, das mir persönlich Lust auf ein Leben in einem Gemeinschatsprojekt macht.

Auch für kollektive und gemeinwohlorientierte Arbeitsmodelle wie eben genossenschaftlich organisierte Projekte bietet das Buch wertvolle Hilfestellung.

Eva Stützel ist die ehemalige Geschäftsführerin der Organisationen Sieben Lindens. Sie hat seit 1993 das für mich berühmteste Ökodorf Deutschlands, »Sieben Linden« mit aufgebaut. Auf dieser besonderen Lebenserfahrung basiert ihre Arbeit in der Begleitung von Wohnprojekten und Lebensgemeinschaften. Sie kombiniert Kompetenzen in der Begleitung von sozialen und Konfliktthemen mit Fachwissen zu Entscheidungsstrukturen, Rechtsformen und finanzieller Realisierung.

Das Gaia Prinzip

Kreislaufwirtschaft

Das Gaia-Prinzip ist ein Buch aus den 1970er und der Versuch, die Biographie unseres Planeten zu schreiben. Dem Biologen James Lovelock ist aufgefallen, dass es keine ganzheitliche Wissenschaft der Erde gibt. Er wagte den Versuch, das Phänomen Leben und die Erde als Lebenwesen wissenschaftlich zu erörtern. Über jede noch so kleine Ausformung und Nische des Lebens auf unserem Planeten verfügt die Wissenschaft über Abhandlungen. Ein ganzheitlicher Ansatz, der verschiedene Disziplinen mit ins Boot holte, fehlte.

Die Erde ist ein komplexes System, das durch dynamische Vorgänge innerhalb der Biosphäre stabilisiert wird – und lebt.

Als James Lovelock 1979 seine Gaia-Hypothese veröffentlichte, erntete er widersprüchliche Reaktionen. Viele Wissenschaftler hielten das Gaia-Prinzip für Esoterik. Heute ist die zentrale Aussage dieses Meilensteins der Ökologiebewegung auch in der Wissenschaft angekommen.

Die Reihe »Bibliothek der Nachhaltigkeit« präsentiert Pioniere und Vordenkerinnender Ökologiebewegung. Ihre Texte liefern auch heute noch wichtige Impulse für die Diskussion und Praxis der Nachhaltigkeit, Transformation und Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.