Klima und Umweltbücher für Kinder – Sachbücher

Umweltbücher für Kinder
Dieses Foto wurde in der Street Art Pop Up Ausstellung vor dem Abriss der Tengelmann-Zentrale in München Laim Ende 2018 aufgenommen. Die Installation zeigt wie Müll und Plastik unsere Ozeane verstopfen. Leider weiß ich nicht, von wem sie stammt. Fotocredit Verena Wagner

Umweltbücher für KinderBuchrezensionen: Umweltbücher für Kinder

Momentan kommen in vielen Verlagen tolle Sachbücher für Kinder zum Thema Klimaschutz und Umweltbewusstsein heraus. Diese Umweltbücher für Kinder sind unsere persönliche Auswahl. Neben Kinderbüchern, die den Klimawandel und die Klimakrise leicht verständlich erklären, sind wir auf Sachbücher gestoßen zu den Themen Wasser, artgerechte Tierhaltung, Klimaerwärmung, Klimahelden, Umweltschutz, Müll und Ernährung.

Wasser ist Leben

Im Beltz Verlag haben wir gleich mehrere spannende Umweltbücher für Kinder gefunden: Das Sachbuch “Ohne Wasser geht nichts!” von Christina Steinlein und Mieke Scheier ist an sich schon umweltfreundlich gestaltet. Es verzichtet auf eine Folienkaschierung und wurde mit mineralölfreien Cradle-to-Cradle zertifizierten Druckfarben auf 100 % Recyclingpapier gedruckt. Das finden wir toll! Ebenso die Illustrationen von Mieke Scheier, die auch auf ältere Kinder ansprechend und interessant wirken in ihrem klaren Stil.

Die Kinder lesen sich das Sachbuch auch gern selbständig durch. Spannend finde ich an so einem Buchkonzept, dass es eben nicht nur um Umwelt- und Klimaschutz geht. Ich habe nämlich bei meinen Kindern eine gewisse Müdigkeit dem Thema gegenüber erkannt. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich andauernd darüber rede. Und es ist eben nicht immer nur das interessant, was Mama toll findet. Ab einem gewissen alter möchte man sich ja auch gerade einmal für etwas anderes, eigenes interessieren als die Eltern.

Deshalb mag ich das Wasserbuch, das über die chemische Zusammensetzung von Wasser ebenso berichtet wie über die Geschichte der Piraterie auf hoher See, aber eben auch über Weltregionen, in denen das Wasser bereits knapp wird und warum es so lebenswichtig für uns Menschen ist.

Umweltbücher für KinderTiere verdienen unseren Respekt

Genauso spannend finden die Kinder das aus dem Polnischen übersetzte Bilderbuch von Ola Woldańska-Płocińska, ebenfalls aus dem Kinder- und Jugendbuch-Programm vom Beltz Verlag. Ja stimmt, Tiere haben Rechte wie der Titel des Buches für Kinder ab 8 Jahren lautet. Und wenn die Tiere selbst unseren Respekt einfordern, hört bestimmt jedes Kind aufmerksam zu. Das wirkt viel besser, wenn man sie wie hier für sich selbst sprechen lässt, als wenn die Erwachsenen dauernd den Kindern mit irgendwas in den Ohren liegen, was sie ohnehin nur halb hören.
Tiere wollen einfach mal in Ruhe gelassen werden und weder Enten noch andere Vögel vertragen es, mit dem Brot und anderen Speiseabfällen der Menschen gefüttert zu werden.

Auch auf die gebetsmühlenartig wiederholte Bitte der Kinder nach mehr Haustieren, finden sich hier plausible Erklärungen. Beengte Stadtwohnungen und die Sommerhitze in unseren Breitengraden sind weder gut für Huskies, ersteres aber oft noch nicht mal für Katzen. Dass alljährliche Feuerwerk verschreckt die Waldtiere und – so viel Spaß das Knallen auch macht – vielleicht versteht ihr jetzt, liebe Kinder, ein bisschen besser, warum wir Großen das nicht mehr machen wollen.

Und wie kommt es im Übrigen, dass Kühe in Indien als heilig gelten und hier als Milchautomaten dienen? Die Tiere haben in diesem tollen Buch ein paar Denkanstöße vorbereitet, was ihr besser machen könnt.
Hier erfahren Menschen so einiges über Tiere und darüber, wie sich das Zusammenleben von Mensch und Tier über die Jahrhunderte verändert hat.

 

Umweltbücher für Kinder zu Klimakatastrophe und Klimawandel

Umweltbücher für Kinder

Das Sachbuch “Wie viel wärmer ist ein Grad” von Kristina Scharmacher-Schreiber und Stephanie Marian gab den Ausschlag und die Idee zu dem Post über die aktuell sehr zahlreich in allen Verlagen erscheinenden Umweltbücher für Kinder.

Die Zwillinge haben einen Ausschnitt daraus in einer ihrer Schülerzeitungen gehabt und mich gefragt, ob wir es lesen können. Ich finde den Titel perfekt, denn es weckt die kindliche Neugier. Meine hat es auch geweckt, denn ich habe genauso wenig wie die Kinder Ahnung, was genau sich an unserer Welt alles verändert, wenn sich die Erderwärmung auch nur auf ein Grad beläuft.

Klimawandel und Klimakrise sind so schwammige Begriffe. Damit können weder Kinder noch Erwachsene viel damit anfangen. Das seit den Neunzigern benutzte Symbolbild aussterbender Eisbären ist – bewusst? – so weit weg von unserer eigenen Lebenswirklichkeit. Es sind aber nicht nur Dürre und Hungerkatastrophen im armen Afrika oder das Schmelzen der Eisregionen am Nord- und am Südpol. Viele Veränderungen betreffen uns ganz konkret. Deshalb gefällt mir auch der Begriff Klimakatastrophe. Er rüttelt auf und nennt das Kind beim Namen. wenn wir witer schlafen, ist nchts mehr zu retten. Da geht es nicht mehr um langsamen Wandel sondern um eine bereits jetzt einsetzende Katastrophe!

Darüber rede ich mit meinen Kindern, denn auch bei uns hier in den Alpen schmelzen die Gletscher zunehmend weg. Und wenn wieder neue Bergbahnen gebaut werden, um noch mehr Skitouristen befördern zu können und dabei die letzten Gletscher draufgehen, dann frage ich mich schon, ob die Menschheit noch zu retten ist.

 

Weil es nicht egal ist, was wir essen!

Umweltbücher für Kinder helfen über all das zu reden, was zum einen ein gewisses Verständnis für Umweltschutz und Klima voraussetzt. Auch uns Erwachsenen helfen diese Umweltbücher für Kinder zu begreifen, wie wichtig es ist, jetzt zu handeln und dass es auf unser aller Mithilfe ankommt!

Umweltbücher für Kinder

Annette Maas und Miro Poferl haben dazu ein tolles Sachbuch für Kinder geschrieben und illustriert: Mein weit gereister Erdbeerjoghurt – Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst ist bei arsedition erschienen und für Kinder ab 10 Jahren empfohlen.

1,7 Erden? Viele Deutsche oder Österreicher verbrauchen mit ihreer Lebensweise bis zu 3 Erden im Jahr!

Jeden Tag öffnen wir den Kühlschrank und kaufen uns, vorauf wir Lust haben. Ernährung steht aber nicht nur im Zusammenhang mit unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden, sondern auch mit unserer Umwelt. Um unsere jetzige Ernährungsweise aufrechtzuerhalten, würden wir 1,7 Erden benötigen, d.h. wir verbrauchen mehr Rohstoffe als eigentlich vorhanden sind.

Das Konzept mit dem Erdverbrauch habe ich mit diesem Buch mit den Kindern gut besprechen können. Wir haben uns mit verschiedenen REchnern im Netz mal ausgerechnet, wie hoch unser eigener ökologischer Fußabdruck ist. Hier z. B. gibt es Mein Fußabdruck für Österreich und den WWF Klimarechner, deren Eingabekriterien ich besser zurecht kam. Es gibt noch mehr Rechner, die alle zu unterschiedlichen Ergebnissen führen, und Infos zum Welterschöpfungstag, der erschreckenderweise bereits im August eintritt. Die Ressourcen, die unsere Erde in einem Jahr uns geben kann sind also bereits viele Monate früher erschöpft.

Wie und was wir essen beeinflusst ganz stark, wie es unserem Planeten geht. Themen wie der ökologische Fußabdruck, Regionalität & warum in einem Erdbeerjoghurt 9000 km Transport stecken, aber auch, wie gesund unsere Ernährung ist und wo z.B. Zucker versteckt ist. Zusätzlich gibt es eine Einkaufskunde sowie Fakten wie das Essverhalten in den Industrienationen die Umwelt und den Treibhausgas-Ausstoß beeinflusst.

Kinder als Vorbilder

Umweltbücher für Kinder

Auch Power Kids von Stella Caldwell ist ein spannendes Sachbuch über 25 junge Weltveränderer ab 10 Jahren. Wer denkt, Kinder können nichts verändern, die Welt nicht beeinflussen? Dieses Buch beweist das Gegenteil. Die Autorin porträtiert 25 junge Menschen, die sich für das einsetzen, woran sie glauben, sich gegen Ungerechtigkeit aussprechen und den Mut haben, etwas zu verändern, wie z.B. die Klimaaktivistin Greta Thunberg oder die Krebsaktivistin Alexandra Scott. Der Umweltschützer Felix Finkbeiner gründete bereits als Schüler 2007 Plant-for-the-Planet, um das Bewusstsein für Klimawandel und globale Gerechtigkeit zu wecken – eine tolle Initiative zum Bäume pflanzen, falls ihr das nicht kennt.

Es gibt viele weitere spannende Protraits auch für mich, etwa die Bildungsaktivistin Malala Yousafzai, die sich für das Recht von Mädchen auf Lernen einsetzt oder Emma González, die für schärfere Waffengesetze in den USA kämpft sowie Iqbal Masih, der gegen Kinderarbeit protestiert.

Weitere Umweltbücher für Kinder

Umweltbücher für KinderVon Marc ter Horst und Wendy Panders ist das Klima-Sachbuch “Palmen am Nordpol – Alles über den Klimawandel” aus dem Gabriel Verlag, der zu der Verlagsgruppe Thienemann Esslinger gehört. Auch dieses Buch zum Thema Klima für Kinder ab 10 Jahren ist nachhaltig produziert nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip. Cradle to Cradle™ Druckprodukte bestehen vollkommen aus Substanzen, die später wieder in biologische Kreisläufe zurückgeführt werden können. So kann jedes Druckprodukt nach Ablauf seines Lebenszyklus wieder zu einem neuen Produkt oder Biomasse werden.

Ist das ganze Gerede von der Erderwärmung übertrieben? Hier erfahren Kinder unterhaltsam und zugleich sehr sachlich alles über den Klimawandel und seine naturwissenschaftlichen Hintergründe: von den Anfängen und den Eiszeiten, den Ursachen der Klimakatastrophe und seinen Auswirkungen für Tier, Mensch & Natur. Wer sind die großen Forscher in diesem Bereich? Was können wir unternehmen, wenn uns die Zukunft der Erde am Herzen liegt. Dieses schön illustrierte und liebevoll gestaltete Buch ist goldwert, für alle, die nicht nur mitreden, sondern auch handeln wollen.

Für etwas jüngere Kinder, nämlich ab 8 Jahren, erklärt Hannah Wilson die Klimakatastrophe und ihre Auswirkungen. Schnee war gestern ist bei arsedition erschienen und berichtet kindgerechtUmweltbücher für Kinder über schmelzende Gletscher, extreme Wettererscheinungen wie Hitze und Orkane, die zunehmende Gefahr von Waldbränden und was mit den Regenwäldern geschieht. Auch hier wird den Kindern bei der Lektüre schnell klar, dass es allerhöchste Eisenbahn ist. Die Großen müssen endlich aufhören, den Planeten zu zerstören. Neben Fakten und anschaulichen Fotos bietet auch dieses Kindersachbuch Tipps und Anregungen, um sich umweltbewusst und ressourcenschonend zu verhalten!

Fridays for Future sei dank fürs Wachrütteln!

Umweltbücher für Kinder

Auch das Sachbuch “Umweltschutz” aus der Wieso Weshalb Warum-Reihe  von Ravensburger ist ein umfassend informierendes Sachbuch für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Fans der Reihe freuen sich über die ausklappbaren Entdecker-Seiten. Von Fridays for Future und Greta bis hin zu Energiewende und Artenvielfalt finden wir hier zahlreiche Ideen. Dazu viel Inspiration zum Aktiv werden!

Egal, welches der Umweltbücher für Kinder ihr euch entscheidet – bitte kauft Euren Kindern slche Bücher und sprecht mit ihnen über die Klimakatastrophe.

Überlegt Euch, was ihr gemeinsam verändern sollt, damit ihr weniger Erden verbraucht. Wie könnt ihr Euren Einkauf verändern, z.B. in Richtung Regionalität, Reste verwerten und  Lebensmittel vor der Tonne retten, Plastikmüll und Energie sparen oder gebrauchtes Spielzeug und Kleidung kaufen. Euch fallen bestimmt viele tolle Ideen ein und ich freue mich über Eure Kommentare, wie ihr das Thema mit den Kindern angeht oder welche tolle Umweltbücher für Kinder es außerdem noch gibt.

 

Wie kann ich aktiv Verpackungen und vor allem Plastik sparen?Umweltbücher für Kinder

Das Plastik, vor allem Verpackungsmüll aus Plastik verstopft und zerstört unsere Ökosysteme in Flüssen, Seen und im Meer. Der Titel „#umweltheld in 2 Minuten“ des international bekannten Umweltaktivisten Martin Dorey zeigt Kindern, wie sie mit kleinen Aktionen zu Umwelthelden werden. Hier haben wir vor fast 3 Jahren unsere persönlichen Gedanken zum Plastiksparen und zum plastikfreien Einkaufen aufgeschrieben. Seitdem hat sich schon etwas getan, auch von Seiten der Industrie und der Supermarktketten. Anhand von alternativ oder gar nicht verpackten PRodukten ist es heute leichter als 2017 plastikfrei einzukaufen. Nur wollen und zu den richtigen Produkten greifen muss man immer noch selbst!

50 Ideen zeigen, wie die Welt ein kleines bisschen sauberer wird: zuhause, in der Schule und outdoor. Ob der eigene Mülleimer, die Schultasche oder sogar eine komplett plastikfreie Geburtstagsparty? Das geht!

Es ist auch gar nicht unmöglich, seine eigene Stimme zu erheben und einen Brief/ Mail an den Bürgermeister oder die Lehrerin zu schreiben. Mit  dem Aktivbuch „#umweltheld in 2 Minuten“ liefert der Autor, Surfer und Umweltaktivist einen praktischen und motivierenden Begleiter für alle, die daran glauben, dass kleine Taten Großes bewirken können. Humorvoll durch Comiczeichnungen illustriert, inspiriert das Buch Kinder, sich mit politischen Themen auseinanderzusetzen und dabei eine eigene Haltung zu entwickeln.

2013 gründete Martin Dorey das „Beach Clean Network“  mit dem Hashtag #2minutebeachclean. Dafür wurden bis heute über 800 „Beach Clean Stations“ in Irland und Großbritannien installiert. Seine Initiative ist laut Blue Planet ein der wichtigsten Aktionen zur Rettung der Ozeane.

Hier findet ihr interessante Links zu Blogposts zum Thema Nachhaltigkeit bei einfach.nachhaltig.besser.leben

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.