Was blüht im Spätsommer? Garten im August #12von12

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Was blüht im Spätsommer im Garten? Für die Bienen und alle anderen Insekten beginnt jetzt die Zeit, in der die Zahl der von ihnen so dringende benötigten Blüten rapide abnimmt.

Für die #12von12 Bilder meines Gartens im August habe ich mich auf die Suche gemacht, was noch so blüht in unserem sommerlichen Garten.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Endlich beginnen sich die Japan-Anemonen zu öffnen. Sie sind eine meiner absoluten Lieblingsblumen und blühen bis weit in den Herbst.

Gemüse blüht auch noch im Spätsommer

Zucchini und Kürbis blüht kontinuierlich bis in den Herbst. Auch der Mohn blüht so schön in unsererm wilden Blühstreifen, den wir dieses Jahr als Trittstein für die Insekten angelegt haben.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

In den letzten Tagen habe ich wieder einiges an stark wuchernden Pflanzen heraus gerissen, damit die zarteren Pflanzen auch eine Chance haben. Die sind jetzt nachgewachsen, seit dem sie mehr Licht und Luft haben. Und was blüht im Spätsommer noch so? Auch die Sonnenblumen blühen jetzt und noch wochenlang. Besonders stolz bin ich auf meine Black Velvet, hier im Juligarten aufgenommen.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Tomaten blühen und tragen Früchte gleichzeitig. So sind sie für die Insekten ein wichtiger Nektarlieferant. Wir ernten gerade täglich Tomaten und ich muss fast kein Gemüse und Obst kaufen.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Ebenso blüht die Paprika. Aööerdings haben wir noch keine geerntet. Dafür ist es hier einfach nicht heiß genug.

 

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Topinambur ist ein super leckeres Knollengemüse und blüht ebenfalls bis in den November. Die Stauden werden bis zu 2 Meter hoch. Ansonsten hat sich mein vertikaler Garten nicht so durchgesetzt. Dafür habe ich in den Kästen nochmal Rucola angesät und Nachbars Himbeere hat sich bei uns angesiedelt.

Garten im August: Was reift im Spätsommer

Obstbäume und Beerenstauden für einen insektenfreundlichen Garten

Und was blüht im Spätsommer noch? Oft sind die bei den Insekten am beliebtesten Blüten ganz unscheinbar. Himbeeren gibt es als mehrmals in einer Gartensaison tragende Sorten. Die sind super, weil sie uns von Juni bis Anfang November (wenn im Herbst viel die Sonne scheint) mit Beeren versorgen. Auch die Bienen und Insekten erfreuen sich so kontinuierlich an ihnen, da sie immer wieder neue Blüten treiben.

Garten im August: Was reift im Spätsommer

Auch Brombeeren haben viele Blüten und werden spät reif. Um den Stock summt und brummt es regelrecht.

Garten im August: Was reift im Spätsommer

Da ist eine Wespe am Apfel. Ich hoffe, sie lassen uns noch was übrig, denn diese Äpfel werden erst Ende September oder im Oktober reif.

Garten im August: Was reift im Spätsommer

Dafür haben wir die Zwetschgen jetzt geerntet. So besonders viele sind es nicht. Mal sehen, ob wir die alle so aufessen oder sich noch ein Zwetschgendatschi ausgeht.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Was blüht im Spätsommer noch an Kräutern?

Während meine Küchenkräuter wie Melisse, Schnittlauch, Salbei oder Pfefferminze bereits verblüht sind, ist die Kapuzinerkresse ein wahrer Dauerblüher. Sie wuchert dieses Jahr geradezu und ich finde das sehr, sehr schön. Ihre Blüten sind übrigens ebenso schmackhaft im Salat wie die Blätter.

Oben drüber im Hochbeet seht ihr meine Mangold Großplantage. Heute schon Smoothie getrunken? Was blüht im Spätsommer richtig gut? Das sind wilde Kräuter wie Schafgarbe und alles mögliche, das schnell mal als Unkraut abgestempelt wird. Dazu kommen Kornblumen und Wicken, Astern und Löwenmäulchen.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Hier im Bild seht ihr den Natternkopf. Er ist die einzige Nahrung für die gleichnamige Spezialisten-Biene. Das sind Bienen, die nur eine einzige Pflanze als Futter akzeptieren. Ich bin sehr fasziniert von ihm, da er jetzt seit über 2 Monaten durchblüht bzw. immer wieder neue Blüten bekommt.

Garten im August: Was blüht im Spätsommer

Ansonsten habe ich heute meine vielen in den Bergen gesammelten Kräutern nach dem Trocknen in unsere Teedose verräumt. Auch eine typische Gartenarbeit im August.  

Und ausgeruht habe ich mich sogar auch noch ein bisschen in der Hängematte über der wilden Wiese. Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal, Verena

Mehr #12von12 Bildergeschichten findet ihr bei Draußen nur Kännchen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.