Christbaum regional kaufen in Tirol

Christbaum regional kaufen

(unbezahlte Werbung aus Überzeugung, damit mehr Menschen ihren Christbaum regional kaufen)

Möchtest du Deinen Christbaum regional kaufen? Bei Elisabeth und der Familie Sponring vom Tunelhof in Weerberg bekommst Du einen Tannenbaum wie aus dem Bilderbuch.

Christbaum regional kaufen

Am Tunelhof kann man nicht nur wunderschönen Familienurlaub im Sommer und im Winter verbringen, nein, die Familie Sponring baut Christbäume an und verkauft sie ab Hof, aber auch an Christkindlmärkten unter anderem in Hall, Wattens und Schwaz. Eine genaue Tabelle mit allen Verkauffsständen findest Du am Ende des Artikels.

Am 8. Dezember ist übrigens Hofverkauf am Tunelhof und dazu gibt es einen Bauernmarkt mit regionalen Spezialitäten, gutes zum Essen und Verschenken. Für Musik sorgen die Weerberger Bläser.

Ist ein Christbaum aus Deiner Region nachhaltig?

Einen Christbaum regional kaufen ist so ziemlich das nachhaltigste, was du tun kannst, wenn Du oder Deine Kinder gerne einen echten Tannenbaum haben wollen. Ein Plastikbaum ist jedenfalls die schlechteste IDee. Irgendwann landet der doch wieder auf dem Müll und dann gibt es wieder mehr Plastik. Ganz davon abgesehen, dass er mit einem echten Weihnachtsbaum einfach nicht mithalten kann. Dieser herzhafte Duft nach Wald und Harz in der frisch geputzten Stube….

Christbaum regional kaufen

Natürlich ist es das nachhaltigste, sich überhaupt keinen Baum in die Bude zu stellen. Aber mit Kindern ist das nur sehr schwer zu machen. Und ist es wirklich so eine Umweltsünde? Besuchen wir einmal den Tunelhof. Christbaumbäuerin Elisabeth sagt: „Ich produziere mit meinen Bäumen Sauerstoff.“ Den können wir dringend gebrauchen, oder? Ihre Christbaumplantage mit Nordmanntannen, deren Samen aus Georgien und Russland kommt, und anderen meist in Kanada und in den USA heimischen Tannenarten hat mit dem Forstwald, den die Familie auch hegt und pflegt, gar nichts zu tun.

Während man sich früher eine krumme Fichte aus dem Wald mitgenommen hat, was als Kavaliersdelikt galt, legen die Menschen heute Wert darauf, dass ihr Christbaum perfekt aussieht. Daher pflanzt sie Tannenbäume am Waldrand an. Wenn keiner Christbäume kaufen würde, gebe es also auch diese zusätzlichen Bäume nicht. Ihre Tannen wachsen bis zu zwölf Jahre, bevor sie stolze 2,40 Meter erreichen. Natürlich bekommt man auch kleinere Exemplare. Aber je mehr ich darüber nachdenke, komme ich zur Überzeugung, dass ich guten Gewissens einen Christbaum regional kaufen kann.

Christbaum regional kaufen

Woher Dein Weihnachtsbaum nicht kommen sollte

Gar nicht ökologischund nachhaltig sind die Massenware Tannenbäume und Fichten, die z.B. aus Nord- und Osteuropa über Tausende Kilometer zu Christbaumverkaufsstätten in Deutschland und Österreich gekarrt werden, etwa häufig vor Baumärkten. Zu den Pestiziden, die dort eingesetzt werden, tragen unzählige Transportkilometer zur schlechten Ökobilanz bei.

Natürlich kostet es mehr, einen Christbaum regional kaufen zu gehen. Aber, wenn man sich einmal überlegt, wie aufwändig die Aufzucht der Bäume ist, entsteht ein Wert. Alles hat seinen Preis, auch ein schöner Tannenbaum.

Wie erkennt man einen echten Tiroler Christbaum?

Jeder Tiroler Christbaum bekommt eine rote Banderole, die ihn als „Echten Tiroler“ auszeichnet. Ausschließlich Bäume, die dieses Etikett tragen, sind GARANTIERT in Tirol gewachsen!
Leider wird oft behauptet, dass der Baum aus der Region ist, aber wenn man bedenkt dass in Tirol jährlich etwa 30.000 Christbäume geschnitten werden, der Bedarf aber etwa bei 150.000 Bäumen ist kannst du dir bestimmt gut vorstellen dass die meisten nicht von hier sind.

Aufzucht der Christbäume am Tunelhof in Tirol

Ein Christbaum wächst erst einmal 3-5 Jahre in einer Baumschule in Niederösterreich und der Steiermark. „Jedes Bäumchen wird einzeln mit der sogenannten „Winkelhaue“ gepflanzt. Der Einsatz von Maschinen ist bei uns nicht möglich“, erzählt Elisabeth.

Auf den Einsatz von Chemie  verzichten man am Tunelhof weitgehend. Das heißt, wie immer, mehr Handarbeit. Das Gras zwischen den Bäumen muss im Sommer gemäht werden. Da es steil ist in Tirol, geschieht das zum Großteil mit der Sense!

Auch nicht alle Bäume wachsen sofort gerade und regelmäßig, um von allein wie ein perfekter Christbaum auszusehen. Mit Zangen und Zweigregler versuchen die Christbaumbauern ihren Bäumen ihre Form zu geben. Außerdem müssen diese eingezäunt werden, denn sie schmecken so süß, dass Rehe und Hirsche da  nur schlecht wiederstehen können.

Im Mondzeichen geschnitten

Nach überlieferter Tradition und eigener Erfahrung schneidet die Familie Sponring ihre Bäume nach dem Mond. So hält sich die Flüssigkeit im Baum. Der Christbaum bleibt lange frisch und nadelt nicht gleich.
„Das wohl bekannteste „Zoachn“ (Mondzeichen) ist jenes der drei Tage vor dem 11. Vollmond im Jahr. Unserer Erfahrung nach ist auch das „Zoachn“ am Neumondtag sowie wenn der Mond in den „Zoachn“ Zwilling und Krebs steht, für die Ernte unserer Christbäume geeignet“, erklärt die Expertin.

Christbaum regional kaufen

Hier in der Nähe von Innsbruck Deinen Christbaum regional kaufen:

Christbaumverkaufsplätze und mehr Infos auf der Christbaumseite (auch online Bestellung möglich) des Tunelhofs

Ab-Hof-Verkauf * für Firmen und Unternehmen * auf Anfrage ab November
Tannenzweige ab Hof * ab Mitte November täglich * 8.00 – 17.00 Uhr * auf Anfrage ganzjährig
Ab-Hof-Verkauf * ab 1. Dezember täglich * 8.00 – 17.00 Uhr
Absam-Eichat – Kirche St. Josef * 05. – 07. Dez. 2019 * 9.00 – 16.30 Uhr
Wattens beim Swarovski Denkmal * 12. – 14. Dez. 2019 * 9.00 – 16.30 Uhr
Hall beim Schwimmbad * täglich 06. – 23. Dez. 2019 * 9.00 – 16.30 Uhr
Schwaz beim Schwimmbad * täglich 06. – 23. Dez. 2019 * 9.00 – 16.30 Uhr
Schlitters Käserei Hirschhuber * Mo – Sa * 06. – 23. Dez. 2019 * 9.00 – 16.30 Uhr
Kematen gegenüber M-Preis * Mo – Sa * 12. – 21. Dez. 2019 * 9.00 – 16.30 Uhr

 

Auch eine Möglichkeit, um den Christbaum regional kaufen zu können: Hier haben wir an unserem alten Wohnort zwischen Kufstein und Wörgl den Baum selbst im Wald gefällt.

Falls Du zu weit weg wohnst, bestimmt gibt es auch in Deiner Region einen Christbaumbauern.

Fotonachweis: (c) Tunelhof Familie Sponring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.