Ganesha – der Elefantengott räumt Hindernisse aus dem Weg…

Ganesha räumt Hindernisse aus dem Weg - Yogalehrer Ausbildung Teil 5
Rock'n'Roll Vinyasa with Les Levental at the Yoga Summit Innsbruck

…räumt Hindernisse aus dem Weg und gibt dir Pralinenschachteln in die Hand – Yoga-Ausbildung Teil 5

Ganesha geht gerne den leichteren (manchmal auch längeren) Weg. Er lehrt uns, uns nicht immer voll zu verausgaben, sondern intelligentere Strategien zu finden. Und wenn das nicht gelingt? Gedanklich nicht daran festklammern und beschwingt über das Gestein klettern, das einem im Weg liegt.

Für mich die wichtigste Botschaft von Ganesha, der uns hilft, die Hindernisse aus dem Weg zu räumen: Auch mit einem Elefantenkopf lässt es sich wunderbar und glücklich leben.

Trägt doch jeder von uns sein „Packerl“ mit sich rum.

Die eigene Einstellung dazu ist es, die uns daran verzweifeln oder wachsen lässt. Dass die Geschichte von Ganesha mein 5. Yogalehrertrainings-Wochenende einläutet, passt maßgenau in diese Woche. Ein paar Tage vorher ist Stephen Hawking verstorben.

Er war und ist eines meiner Vorbilder – nicht im Hinblick auf seine geistigen Meisterleistungen (mein Intellekt besteht höchstens aus einem Brösel seines Gehirnwindungspotentials) – doch sein Umgang mit seiner Einschränkung (seinem „Packerl“) war – meiner Ansicht nach – heldenhaft. Mit Sicherheit hatte er dunkle Momente und Tage. Eventuell verzweifelte er ab und zu an seinem Zustand und trotzdem ging er stets seinen Weg weiter, Hindernisse aus dem Weg räumend – nach Möglichkeit mit einem Lächeln im Gesicht.

So ein Lächeln gehört zu Yoga

Kein gequältes, sondern ein sich selbst aufmunterndes Lächeln, das du dir selber in Krisenzeiten schenkst, um deinen Blick auf das „halbvolle Glas“ zu richten, um all diese Hindernisse aus dem Weg zu kriegen.

Hindernisse aus dem Weg, jetzt kommt das Rad

Eine schwierige Position um dieses Lächeln auf die Lippen zu zaubern, ist da übrigens Chakrasana – das Rad. Jeder der ein zauberhaftes Lächeln zustande bringt, während er sein „Brustbein zur Wand“ schiebt (vorausgesetzt es ist eine Wand hinter ihm/ihr) möge sich bei mir melden, eine Pralinenschachtel sei ihm gewiss. An diesem Wochenende in Innsbruck erlebten wir bereits in der Vorbereitung auf das Rad intensivste Brust- und Herzöffnungen, u.a. während wir über mehrere Blöcke zu schmelzen versuchten. Und obwohl diese letzten drei Iyengar-Stunden dieses langen Wochenendes (ganze 3×8 Yoga-Stunden!!) eine körperliche Herausforderung für uns alle waren, genossen wir jeden Moment, indem wir etwas über unser Durchhaltevermögen und Körperspiralen im Yoga lernten und gingen schließlich voller Energie aus dem Studio zurück in unsere jeweiligen Leben.

 

Halbzeit der Yogalehrer-Ausbildung

Dieses 5. Yogateachertraining-Wochenende zeigt uns einmal mehr wie schnell die Zeit vergeht – die Hälfte unserer Ausbildung ist vorbei. Ich bin froh und dankbar, dass ich mich für eine einjährige Ausbildung entschieden haben – ich könnte all die Bücher sonst nebenbei gar nicht lesen und das angeeignete Wissen nicht verarbeiten.

Auch wenn wir an diesem Wochenende wieder u.a. bei Anatomie-, Mantra- und Assist-Einheiten viel dazulernten, habe ich den Eindruck, dass ich noch meilenweit von genug Wissen entfernt bin, um selber Yoga so unterrichten zu können, wie ich meine, dass es unterrichtet werden sollte……. Da fällt mir Ganesha zum Glück wieder ein und ich schnappe mir eine Schachtel Pralinen, lege meine Gedanken zur Seite und mich in die frühlingshafte Sonne. Hindernisse aus dem Weg – Ganesha kommt!

Ganesha räumt Hindernisse aus dem Weg - Yogalehrer Ausbildung Teil 5

Elefantenkopf im Cappuccino – Zufall? Oder machen Coffeekult Innsbruck und das Yogastudio gemeinsame Sache?

Wir sind gespannt wie es weitergeht in der Yoga-Ausbildung. Wer die die ersten beiden Teile lesen und wissen will wieso meine Freundin überhaupt plötzlich diese Yoga-Ambitionen hat, findet die Texte hier. Also ganz ehrlich, vor dem Kopfstand im Yoga habe ich mich bisher immer ein wenig gedrückt und das Rad kann ich auch nicht. Vielleicht sollte ich es auch einmal mit Hilfestellung probieren? Solange ich meistens allein zuhause übe, werde ich weiterhin meinen geliebten Tripod oder Salamba Sirsasana II üben und meiner Tochter aus der halben Brücke zuschauen wie perfekt sie das Rad kann.

Und sucht bitte nicht Teil 4, wir haben ein Wochenende ausgelassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.