Sound Healing: Amayahs heilende Klänge

Sound Healing mit Amayah-Creation

Sound Healing kann viele Formen haben. Mein Zugang heißt Amayah Creation. Die liebe Amayah habe ich beim Yoga Summit Innsbruck 2019 kennengelernt. Bei ihr habe ich an einer persönlichen Arbeit mit Stimmtraining teilgenommen. Ich kann weder gut singen noch sprechen. wenn ich einen Vortrag halten soll, bin ich total nervös und aufgeregt. Aber darum geht es hier nicht. Amayahs Sound Healing hat mich tief berührt. Es war ein sehr berührender Workshop, an dem nur Frauen teilgenommen haben. Ich konnte mich öffnen und habe die guten Energien der Teilnehmerinnen im Raum gespürt.

 

Von Seelenklangreisen und Sound Healing

Aber das, was mir wirklich dauerhaft in Erinnerung geblieben ist, kam am nächsten Tag. Amayahs Seelenklangreise. Ich habe bei Amayah und ihrem Partner einen weiteren Workshop besucht. Es war eine Art Meditation mit Klangschalen und anderen magischen Instrumenten, aber in Wahrheit viel mehr als das. Die Klänge haben mich tief berührt. Seit langem habe ich keine solche Reise in mein Innerstes mehr unternommen. Die eigenen Bedürfnisse werden vom Alltag verschluckt. Persönliche Arbeit ist manchmal anstrengend, ein langwieriger und nicht immer einfacher Prozess. Wenn es Euch so geht wie mir, dann bleibt dran. Auch wenn es lange Pausen gibt, kommt zurück.

Deshalb stelle ich heute im Rahmen meiner Interview-Reihe der Schatz der Yoga-Lehrerin Amayah aus dem Tiroler Unterland vor. Sie gibt Seminare in Kufstein, Innsbruck und an weiteren Orten in Tirol. Wenn Euch interessiert, was sie gerade anbietet, könnt ihr das auf ihrer Homepage Amayah-Creation nachschauen. Auch auf Instagram und Facebook ist sie aktiv und kündigt dort ihre Women Circle und ihr vielfältiges Programm an, das ich selbst für mich unter dem Oberbegriff Sound Healing zusammen gefasst habe. Es ist aber viel mehr als das, ist Körper- Stimm und Klangarbeit, ist heilsam.

 

 

Sound Healing mit Amayah-Creation

Was steckt hinter Amayah-Creation?

…das Herzens-Business einer kreativen, offenherzigen, tiefsinnigen, lebenslustigen Frau und Mama. Eine Menschenseele, welche es liebt Neues zu erfahren, über die Komfortzone hinauszuwachsen und das Leben in all seiner Buntheit und Magie zu feiern!

Amayah-Creation steht für ein ganzheitliches Potpourri an Women Circles, Women Empowerment, Energyhealing, Seelenklangreisen, Singkreisen, Zeremonien & Gesang sowie Yoga.

Die intuitiven, nährenden und kraftvoll gestalteten Räume für Gruppen- oder Einzelsessions laden ein, auf tiefster Seelenebene bereichert, inspiriert und berührt zu werden. Sei es mit Worten, Gesang, Musik, Klängen oder Händen…

Diese Räume offenbaren sich als ein Rückzugsort vielfältiger Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung und inneren Ausdehnung. Ein Ort, der Menschen dazu ermutigt und bewegt ihr wahres, authentisches Wesen zum Ausdruck zu bringen, sich von Limitationen zu befreien und den freudigen Impulsen des Herzens zu folgen!

 

Was lernen Frauen bei dir?

Ich unterstütze sie dabei, den Zugang zu ihrem ursprünglichen, authentisch-kraftvollen und erfülltem Frau-Sein (wieder) zu finden. Dieses erfahren sie auf ganzheitliche Weise und tauchen tief in die Verbindung mit ihrem weiblichen Schöpferkraftzentrum, dem weiblichen Schoßraum. Sie erhalten Impulse zu verschiedenen Selfcare-Tools, welche das Wohlbefinden, die Selbstliebe und -wertschätzung auf ein neues Level heben. Diese achtsamen und liebevoll geführten Frauen-Räume ermöglichen es, innerlich zu wachsen, das Frau-Sein bewusst und erfüllt zu erleben als auch lieben zu lernen. Hier lernt „frau“ in ihrer einzigartigen Weiblichkeit voll aufzublühen!

 

Welche Ausbildungen hast du gemacht?

Eine ganze Menge: Danke Amayah, dass du Dir die Mühe gemacht hast, sie hier für uns aufzuschreiben.

  • Ganzheitliche Frauenheilkunde Online Training, Margret Madejsky, München
  • Wild Woman Awakening Online Training, Malaika Darville, Bali/Indonesien
  • „Shamanic Women´s Retreat mit „Anna Maria Magdalena Hernmarck“, Bali/Indonesien
  • Embodied Femininity Facilitator Training mit „Maanee Crystal“, Koh Phangan/Thailand
  • Arvigo Self Care Training (Bauchmassage und Yoni Steam/Heilmethoden aus der Mayatradition), Gloria de Gast, Polen
  • Voice Alchemy Workshop, „Roxana Elena Föll“, München
  • Opening of the Voice Workshop, Suyana Luz, Wien
  • Vocal Odyssey-Meeting with the Spirit of your Voice Workshop, „Nessi Gomes“, München
  • Stimm-Workshop mit „Peia“, Zürich/Schweiz
  • ”Erwecke deine natürliche Stimme” mit Anthony Johnston, Ibiza/Spain
  • Stimm- und Atemarbeit mit “Jon del Vas”, Ibiza/Spain
  • Aurachirurgie, Nina Loacker & Annette Grübnau, Online
  • Quantenheilung Seminar, Monika Heuer-Steiner, Tirol/Austria
  • Theta Healing Seminare, Tirol/Austria
  • Theta Floating Seminar, Berlin/Deutschland
  • Bowen Therapie Ausbildung, Austria
  • Therapeutische Klangmassageausbildung nach „Peter Hess“, Tirol/Austria
  • Klangmassageausbildung nach Peter Hess, Tirol/Austria
  • Channeling Ausbildung, „Shekaina“, Tirol/Austria
  • Hormon Yoga Workshop, Innsbruck/Austria
  • Yin Yoga Workshop, Innsbruck/Austria
  • Schwangschafts-Yoga Training, Kira Cook „Antaratma Yoga Shala“, Innsbruck/Austria
  • Prana Flow Yoga Teacher Training, Christine May, Innsbruck/Austria
  • Advanced Yoga Teacher Training, India/Tamil Nadu
  • Intensive Yoga Teacher Training, India/Tamil NaduSound Healing mit Amayah-Creation

Was bedeutet Schamanismus für dich?

Generell betrachtet umfasst für mich der Schamanismus ein sehr großes Wirkspektrum mit dem Bewusstsein, dass jegliches Lebewesen, jegliche Form von Energie miteinander in Verbindung steht. Mensch, Pflanze, Tier, die unsichtbare Welt, Himmel und Erde… all dem achtsam und wertschätzend gegenüberzustehen. Schamanismus ist für mich ebenso eine Form des ganzheitlichen Heilens.

 

Wer waren deine Lehrer_innen?

Ausgesprochen wertvolle, tief transformierende Inspiration hab ich von folgenden Lehrer_innen erhalten:

Anna Maria Magdalena Hernmarck, Malaika Darville, Maanee Crystal, Monika Heuer-Steiner, Nina Loacker, Annette Grübnau, Jon des Vas, Anthony Johnston, Nessi Gomes, Ayla Schafer und Gloria de Gast

 

Was haben sie mir mit auf den Weg gegeben?

…sie haben mich jenes gelehrt, was ich mittlerweile voller Dankbarkeit an andere weitergeben darf: Regelmäßige Selfcare zu praktizieren.

Mir meinen konditionierten, limitierenden Glaubensmustern und Überzeugungen bewusst zu werden und diese zu verändern, sodass sie mir und meinem Leben ein Beitrag sind. (Dahingehend gibt´s immer was zu tun ;-))
Mich meinen Ängsten, Unsicherheiten und Zweifeln zu stellen; immer wieder meine Komfortzone zu verlassen und mir dadurch zu erlauben, mich innerlich freier und authentischer – meiner wahren Natur entsprechend – zum Ausdruck zu bringen und zu zeigen.
Sie waren mir ein wertvolles Licht auf dunklen Pfaden, um wieder zurückzufinden auf den für mich bestimmten (Seelen)Weg.

Und nicht zuletzt die Erkenntnis von: „What you´re MOST AFRAID of doing is the very thing that will set you FREE!”

 

Morgen lest ihr den zweiten Teil des Interviews und bekommt ein paar Tipps von Amayah, wie ihr in wenigen Minuten entspannter und voller Selbstliebe, achtsam mit Euch, durch den oft so stressigen und fremdbestimmten Dezember und die Weihnachtszeit kommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.