Socken stricken aus Wollresten

Socken stricken aus Wollresten

Heute zeigt uns die liebe Petra wie man aus Wollresten tolle Socken stricken kann. Ich wollte schon immer Socken stricken aus Wollresten, die sich auch bei mir immer mehr ansammeln und bin wirklich sehr dankbar für diese Anleitung. Habt ihr auch viele Wollreste zuhause? Ansonsten gibt es bestimmt ältere Leute oder Verwandte in Eurer Familie, die ihr mal danach fragen könntet. Auch auf Flohmärkten verkaufen viele Menschen Wollreste. Wollsocken sind ein wirklich tolles Geschenk, das ich gerne verschenke und gerne erhalte. Und das entgegen aller Klischees, das Socken nur die schenken, denen nichts einfällt. Ist es nicht 1000 Mal besser etwas Nützliches zu schenken, als irgendeinen Schmarren, der dann nur herum liegt, weil ihn niemand wirklich gebraucht hat.

Meine Wollreste und das Nadelspiel mit den ersten beiden Reihen.

Anleitung Socken stricken

Wer viel strickt, kennt es genau: es bleiben immer irgendwelche Reste übrig, die man dann aufbewahrt, weil man sie vielleicht mal brauchen kann. Und so sammeln sich im Laufe der Zeit immer mehr Wollreste an.

Um diese zu verwerten, bin ich dazu übergegangen, regelmäßig Socken aus diesen Resten zu stricken.

Ich suche mir Reste zusammen, die farblich gut zusammenpassen. Meist eine Grundfarbe, von der ich noch einen größeren Rest vorrätig habe und los geht´s.

Hier stricke ich Socken in Gr. 41. Die Reste sind blaumeliert und bunt, die Grundfarbe ist hellbeige.

Wie man die Reste zusammenstellt, ob man viele kleine Reste oder einige größere Reste verwendet, ist jedem selbst überlassen. Es gilt aber zu bedenken: je mehr Reste man verwendet, um so mehr Fäden muss man hinterher vernähen.

Das Bündchen ist fertig, es geht glatt weiter!

Anleitung: ich beginne mit der hellbeigen Grundfarbe, schlage 64 Maschen auf, verteile Sie auf 4 Nadeln des Nadelspiels und schließe die Runde. Das Bündchen stricke ich 2 re., 2 li. im Wechsel. Nach ca 6 cm ist das Bündchen breit genug. Aber das ist auch individuell zu gestalten.

 

Mit der Grundfarbe stricke ich nun 10 Reihen glatt immer rechts. Jetzt beginne ich mit den Streifen: dazu nehme ich die erste Restwolle – hier blaumeliert und stricke glatt im Wechsel 2 Reihen blau, 2 Reihen hellbeige. Die Anzahl der Streifen ist wiederum individuell zu gestalten. Mit der blauen Restwolle wird weitergestrickt, man könnte hier auch noch weitere Reste dazustricken.

 

Die Ferse

Die Ferse am Socken stricken

Wenn der Socken hoch genug ist – jeder mag das anders, aber Vorsicht sollte der Schaft zu niedrig sein, rutschen die Socken- beginne ich mit der Ferse:

– Die Maschen der 4. + 1. Reihe werden weitergestrickt, die Reihe 2 und 3 stillgelegt.

– Reihe 4 + 1 werden vorne rechts, hinten links gestrickt. Auf der Rückseite werden die ersten beiden Maschen rechts gestrickt.

– Reihenanzahl: 16 Reihen (immer so viele wie auf der einzelnen Nadel Maschen sind).

– in der 16. Reihe werden die Maschen in 3 Abschnitte geteilt – hier inges. 32 Maschen: 11 – 10 – 11.

– die mittleren 10 Maschen werden weitergestrickt. Dabei wird auf der Vorderseite eine Masche des hinteren Abschnittes abgenommen und auf der Rückseite, eine Masche des vorderen Abschnittes.

– Wenn nur noch die mittleren 10 Maschen da sind, nehme ich nun seitlich von meiner Ferse aus den Randmaschen wieder Maschen auf, jede Reihe, so dass kein Loch entsteht, und stricke auch die Maschen der Reihe 2+3 mit ein.

– Jetzt habe ich viel zu viele Maschen auf Nadel 1+ 4, die muss ich wieder abnehmen:

Reihe 1: die dritt- und vorletzte Masche zusammenstricken

Reihe 4 – 1 Masche stricken, 1 Masche abheben, die nächste stricken und über die abgehobene drüberziehen. Dies mache ich so lange, bis wieder 16 Maschen auf jeder Nadel sind.

– Gerade weiterstricken: hier kann man wieder verschiedene Wollreste einstricken. Der Vorfuß sollte bei Gr. 41 25 cm lang sein (Tabellen dazu findet ihr im Internet). Nach 25 cm beginne ich wieder mit den Streifen und mit der Abnahme.

Die Fussspitze mit den Abnahmen.

Die Fussspitze am Socken stricken mit Wollresten

Die letzten drei Maschen der Nadel 1+3: Die beiden vorletzten Maschen zusammenstricken, letzte Masche normal rechts stricken.

Nadel 2+4: eine Masche stricken, nächste abheben, wieder 1 Masche stricken, die abgehobene drüberziehen. In welchen Reihen man abnimmt, findet ihr in den Tabellen. Ich mach es so: Abnahme, 3 Reihen, Abnahme 2 Reihen (3x wiederholen), Abnahme 1 Reihe (wiederholen bis noch 8 Maschen auf der Nadel sind). Jetzt jede Reihe abnehmen bis auf jeder Nadel nach 2 Maschen sind.

Schluss: 2 Maschen zusammenstricken und alle anderen Maschen drüberziehen, Faden durchziehen, fertig.

Der erste Socke ist fertig!

Es müssen nun noch alle Fäden vernäht werden, beim Socken stricken mit Wollresten kann das etwas länger dauern. Und fertig sind die Socken aus Resten!

 

 

Was man mit Wollresten sonst noch machen kann, lest ihr hier eine spaßige Spielidee für Kinder. Aber Socken stricken mit Wollresten ist in jedem Fall um einiges nachhaltiger!
Ganz tolle Rezepte und viele Wandertipps findet ihr auch bei Petra auf dem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.