Kinder dekorieren und schnelle Kostüme für Halloween

Dieses Wochenende haben wir schnelle Kostüme für Halloween gebraucht. Wir sind erst am Samstag von unserem Herbstferien-Kurzurlaub wieder gekommen. Zum Vorbereiten war keine Zeit. Aber zum Glück haben wir eine Faschingskiste auf dem Dachboden, in der wir einiges für schnelle Kostüme für Halloween gefunden haben.

Für das Clowns-Kostüm hatten wir die Maske allerdings schon vorher besorgt. Es ist eine ganz einfache, platte Maske. Auf den warmen Vlies-Pulli haben wir mit Sicherheitsnadeln diese schnell gedrehten Pompons befestigt. Pompons Anleitungen findet ihr hier. Als Schnellvariante einfach die vier Finger benutzen und breit gesteckt umwickeln. Dann in der Mitte abbinden und rechts und links aufschneiden. Das haben mir die Kinder gesagt und sie haben 5 Minuten pro Mini-Pompon gebraucht. Die Halskrause habe ich aus drei alten Gardinen gefädelt. ich habe sie doppelt gefalten und gerafft. So entsteht die perfekte Clowns-Halskrause.

Auch das Mumien-Kostüm war geplant. Allerdings hatten wir keine echten Binden in ausreichender Menge. Daher habe ich einen alten Vorhang in Streifen gerissen. Da das auch mit klebeband nicht super gut gehalten hat, hat uns zum Glück unser Besuch aus der Patsche geholfen. Teenager haben da echt die besten Ideen! Die Binden wurden erst mal mit Erde dreckig gemacht und dann mit Kunstblut verschönert. Die Beine sind eigentlich Teil einer Maler-Jacke.

Schnelle Kostüme für Halloween – unsere Nr. 1

Hier die Ideengeberin selbst mit der Nr. 1 für schnelle Kostüme für Halloween. Man nehme eine Kochschürze und flüssiges Kunstblut. Schön einreiben und fertig ist die Schlächter Schürze. Ein Pappmesser ist auch schnell gebastelt. Oder etwas aufwändiger: Hier unser Waffen DIY (Dreizack, Hellebarde und Doppelaxt vom letzten Jahr).

 

Das Vampirkostüm oder ein anderer Umhang á la Harry Potter, Graf Dracula oder Fledermaus ist auch ein sehr nützliches Accesoire und hilft, wenn einem ga rnix gescheites einfällt. Bei drei Kinder sind die Umhänge ohnehin in Dauerbenutzung.

Kinder kümmern sich um die Deko

Während wir Erwachsene spazieren waren, haben sich die Kids nicht nur um schnelle Kostüme für Halloween gekümmert, sondern auch noch um die Deko. Ein Kind liebt Kürbisse schnitzen und hat die Zeit genutzt, um diesen Hokkaido auszuhöhlen. Andere Kürbisse haben wir nicht mehr gekriegt. Aber er hat das gut hinbekommen, oder? Heute gab es Kürbissuppe.

Die anderen Kürbisse haben wir einfach so gelassen. Eigentlich wollten wir mit einer schwarzen Klebefolie noch Augen aufkleben. aber dazu war gar keine Zeit mehr. Da kamen schon die Freunde, um um die Häsuer zu spuken.

Diese Lustige Monster Deko aus Eisstäbchen haben wir schon früher einmal gebastelt. Wir haben sie wieder in der Kiste gefunden und erneut aufgehängt.

 

Der Garten und der starke Wind der letzten Tage haben die gruselige Stimmung verstärkt.

Hier  noch ein Foto mit Beleuchtung. Mir hat es richtig gut gefallen. In die Laterne vor der Haustür haben wir anstatt der Glühbirne, die normal drinhängt, ein Windlicht reingestellt. Das habe ich übernommen, da man mit der Leiter hoch klettern musste. Auch unsere neue Fledermaus ist mega gruselig. Auch wenn sich wegen dem Sturm kein Feuer ausging, das wir sonst immer haben, ar es trotzdem ein schönes Samhain und Halloweenfest.

Mehr WIB bei Große Köpfe aus  Berlin. Ich wünsche Euch eine schöne erste Novemberwoche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.