Skifahren in Südtirol: Skigebiet Gitschberg Jochtal

Skifahren in Südtirol

Wir waren Skifahren in Südtirol!

Letzte Woche hatten wir Ferien und sind für meine Arbeit als Journalistin zu einer individuellen Pressereise in das Südtiroler Skigebiet Gitschberg Jochtal gereist. Die letzten Jahre waren wir ja immer auf einer privaten Hütte auf der Plose – ebenfalls ein Skigebiet zum entspannten Skifahren in Südtirol nahe Brixen.

Da war die Einladung nach Meransen eine willkommene Abwechslung zum Skifahren in Südtirol. Das knapp 30 Minuten von Brixen entfernte Skigebiet besteht eigentlich aus zwei Teilen. Das Jochtal und der Ski-Ort Vals sind mit dem Auto gar nicht so nah an Meransen – wie das oft so ist in den Bergen.

Die Skigebiete sind aber mit Gondeln verbunden. Diese fahren über ein wunderschönes enges und lang gezogenes Tal, in dem Besucher langlaufen und lange und ausgedehnt spazieren können. Eine Winterwanderung hier kann entweder auf einen Berg führen oder aber einfach nur gerade aus durch den Schnee hinein ins Altfasstal. Überhaupt gibt es in dieser Region sehr viele Winterwanderwege.

Zum Skifahren in Südtirol braucht man hier also nicht unbedingt ein Auto. Mit den Gondeln kommt man zu allen Pisten – auf viel schnellerem Wege als mit dem Auto. Es gibt auch eine Kabinenbahn von Mühlbach hinauf nach Meransen. Ihr könnt also getrost Euer Auto stehen lassen und alles zu Fuß erkunden.

Zuerst einmal möchte ich Euch das wunderbare Panorama zeigen, das einem beim Skifahren in Südtirol auf Schritt und Tritt begegnet – so auch am Gitschberg (2512 m).

Skigebiet am Gitschberg bei Meransen in Südtirol

Hier seht ihr den Gipel und die höchste Piste in diesem Skigebiet. Ein Sessellift führt hinauf auf über 2.500 Meter.

Meine Lieblingspiste in diesem Teil war aber die Nummer 26, die durch eine Art lang gezogene “Halfpipe” zum Tellerlift Mitterwiese führt. Da konnte ich leider nicht so viel fotografieren, denn ich hatte einfach keinen Bock anzuhalten. Wartet einfach bis die Halfpipe-Piste leer ist, dann könnt ihr die Schwünge so richtig genießen.

Skigebiet Jochtal bei Vals in Südtirol

Wie gesagt, die Skigebiete sind miteinander verbunden. Von der Mittelstation am Gitschberg nimmt man die Gondel rüber Richtung Vals. Dann geht es per Talabfahrt hinunter nach Vals. Das ist eine wunderschöne, lange Talabfahrt, die nur ganz oben ein bisschen steil ist. Sie ist für Anfänger gut zu bewerkstelligen.

Hier seht ihr wie toll man hier gleiten kann. Das Titelbild zeigt die Piste weiter oben. In Vals überquert man dann die Straße und erreicht mit einer weiteren Gondel das Jochtal (2100 m). Für uns gab es diesmal hier den besten Schnee. Hier oben war es trotz der allgemein schwierigen Schneeverhältnisse dieses Jahr absolut nicht eisig, ein Traum.

Hier im Bild seht ihr links den Funpark, den die Kinder liebten – ebenso die vielen Buckelpisten und Waldwegerl am Jochtal.

Hier seht ihr auch nochmal, was die Kinder in den Waldstückchen zwischen den Pisten für einen Spaß hatten. Aber Vorsicht: Wir haben auch ein Kind aus einer Tiefschnee-Mulde befreit, denn abseits der Pisten gilt wie immer, nicht allein fahren, keinen zurücklassen und nur da fahren, wo es sicher ist. Wir begeben uns nie weit von den Pisten weg und befahren höchstens die Ränder. Das genügt. Man sieht gut, wo schon Buckelpisten und Hexenwege oft befahren wurden.

Bei hohem, tiefen und viel frischem Neuschnee ist das alles auch gleich wieder ganz anders als bei wenig Schnee wie hier.

Im Bild hier seht ihr die schwarze Piste (links), die alle Kinder stolz und spielerisch gemeistert haben. (Ich auch)

Hier seht ihr den Blick aus unserem Chalet am Waldrand für Selbstversorger. Wir sind nach drei Nächten sehr entspannt zurück gekommen und starten frisch, ausgeruht und gut gelaunt in die neue Woche. Ihr hoffentlich auch! Liebe Grüße, Verena

Wandern und Skifahren in Südtirol

Hier könnt ihr nachlesen, warum ich mich nicht nur beim Skifahren in Südtirol so wohl fühle. Hier geht es zu unseren Wandertipps und Almabtrieb in Südtirol. Auch die Gilfenklamm bei Sterzing war toll.

Mehr WIB bei Große Köpfe.

Mehr Infos und Tipps für einen spannenden Urlaub in den Alpen gibt es regelmäßig im Online-Magazin genießen und reisen zum Beispiel hier Hoteltipps für Südtirol. Ich schreibe regelmäßig für das Print-Magazin genießen und reisen. Hier findet ihr zum Beispiel einen Bericht über einen Aufenthalt in Osttirol von mir.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.