Waldbaden – wie der Wald die Menschen heilt

Waldbaden

Waldbaden hört sich so statisch an. Als ob man sich in den Wald legen würde wie in einen See. Das ist natürlich möglich, aber nicht unbedingt erschließt sich der Wald einem dann. Wald ist ein Lebensraum, in dem so vieles zu entdecken ist. Das haben wir dieses Wochenende wieder erleben dürfen bei einer Wanderung mit den Kindern durch den Wald.

Waldbaden

Besonders schön gestaltet sich das Waldbaden, also der Aufenthalt in Wäldern, unserer Meinung nach immer dann, wenn es ein bisschen Wasser gibt. Deshalb haben wir uns gestern für die Mühlauer Klamm nahe Innsbruck entschieden.

Auf geht’s zur Auszeit im Wald

Sagen wir zu den Kindern: Wir gehen wandern! ernten wir nicht immer totale Begeisterung – je nach Müdigkeit und Tagesform. Denn wandern kann mitunter ganz schön anstrengend sein, wenn es wie hier rund um Innsbruck immer gleich steil hinauf geht. Unsere Wälder sind meistens Bergwälder, an einem Hang. Sagen wir aber: Wir gehen in den Wald! schreien alle Kinder Hurra! Ihr seht im Bild wie glücklich sie im Wald losrennen.

Waldbaden

Für Kinder ist Waldbaden rennen, freuen, Natur entdecken, experimentieren und ausprobieren , staunen und innehalten. Alles ist so magisch und zauberhaft im Wald, auch für uns Erwachsene. Mich schlägt jedesmal von Neuem diese fast mythische Stimmung in den Bann.

Waldbaden

Wälder beflügeln unsere Fantasie

Hier gehen in der Dämmerstunde bestimmt die Nixen baden. Elfen und andere Waldbewohner kommen am liebsten raus, wenn die Menschen nicht im Wald sind. Über das Modewort Waldbaden würden sie bestimmt ebenso lachen wie die Kinder.

Waldbaden

Waldbaden ist ein sehr schönes Wort für eine sehr gesunde Aktivität. Der Trend kommt aus Japan und es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Waldluft der Gesundheit förderlich ist und das Immnsystem gestärkt wird. Natürlich ist es naturverbundenen Menschen auch in Europa seit langem bekannt, dass der Wald der Seele gut tut. Waldbaden hilft bei Burnout, bei Stresssyndromen und weiteren Zivilisationskrankheiten dieser Art. Der Wald ist unser Freund und hilft uns runterzukommen. Einfach mal abschalten!

Ausflug in den Wald: Mühlauer Klamm

 

Waldbaden

So eine Wanderung durch den Wald kann auch ganz schön anstrengend sein, wenn es steil bergauf geht. Hier legen wir eine Pause an einer der zahlreichen Stationen des Walderlebniswegs ein. Die Tafeln sind spannend und die Kinder bleiben zum Lesen stehen. Sie lernen hier einiges, darüber was der Wald braucht, um intakt zu bleiben. Die Pausen im Wald bieten allen Stille. Die frische Luft und die Anstrengung beim Bergsteigen helfen, die Lungen richtig voll zu pumpen. Im Wald atmet jeder automatisch tief ein und wieder aus. Dazu braucht es beim Waldbaden keine Erinnerung!

Waldbaden

Bäume sind beeindruckende Lebewesen!

Waldbaden

Wir wandern weiter weg von der Klamm und hinüber Richtung Hungerburg, um die Zwillinge abzuholen. Unsere Waldfreaks sind bei der Alpenvereinsjugend und treffen sich mit ihrer Kindergruppe ganzjährig zu spannenden Outdoor-Ausflügen. Gestern war es eine Schnitzeljagd am Berg.

Waldbaden

Waldbaden ist gesund!

Jeder Städter, der vergessen hat, wie toll es im Wald ist, sollte ab und zu Waldbaden einplanen. Bei diesem wundervollen Laubwald sind wir alle staunend stehen geblieben. Das Laub ist nun fast unten und der Boden bedeckt von vielen, raschelnden Blättern. Hier wollte ich mich am liebsten reinwerfen.

Innsbruck View

Auf der Tour haben wir einige tolle Ausblicke auf die Stadt Innsbruck bekommen. Der letze spätsommerliche Föntag bot uns ein bezauberndes Farbenspiel. Danke Natur, du bist die Größte!

wandern

Auf diesem Forstweg sind wir nicht lange geblieben, weil uns die vielen Mountainbiker störten. Wir haben eine „geheime“ Abzweigung durch den Wald genommen und keinen MTBLer mehr getroffen. Die Kinder wandern auch viel lieber auf Waldwegen als auf Forststraßen.

Waldbaden

Waldbaden is fun! Was für eine Freude! Wie war Euer Wochenende? Liebe Grüße, Verena

Mehr WIB wie immer bei den lieben Große Köpfe!

2 Comments

  • Verena sagt:

    Danke, freut mich zu hören! Obwohl wir den Waldhier so nah haben, gehen wir gerade auch so selten hinein. Unter der Woche ist bei den Kindern immer soviel los und ich kann mich oft nicht aufraffen! Und jedesmal wenn ich es dann wieder geschafft habe in den Wald, gibt es mir so viel! Dir auch liebe Grüße, Verena

  • Wow, was für schöne Bilder! Ich atme schon beim Ansehen der Fotos auf, es tut einfach gut, in der Natur zu sein. (*kommentiert gerade mitten aus Berlin!) Liebe Grüße, Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.