Spitzwegerich und Breitwegerich: Erste Hilfe – DIY Hustensirup

Spitzwegerich und Breitwegerich Hustensirup selber machen! Außerdem: Erste Hilfe bei Insektenstichen

Spitzwegerich und Breitwegerich wachsen so gut wie an jedem Wegesrand. Sie sind sehr genügsame und äußerst zähe Pflanzen. Sie suchen sich sogar einen Weg durch Beton und Pflastersteine. Zum Sammeln als Heilkräuter nehmen wir aber nicht die Kräuter von Auto befahrenen Straßen und auch nicht die von Hundehaltern beliebten Wege. Zum Kräuter sammeln muss man sich schon ein wenig aus der Komfortzone heraus bewegen. Um schöne Spitzwegerich und Breitwegerich für die eigene Kräuterapotheke zu bekommen, sucht man sie am besten auf Wanderwegen. Aber auch an Wiesenrändern, an Feldrainen und auf Weiden sind sie zu finden. Er wächst überall auf der Welt und wer aufmerksam durch eine Wiese läuft und nach ihm Ausschau hält, begegnet ihm bestimmt.

Sitzwegerich und Breitwegerich Hustensirup selber machen! Außerdem: Erste Hilfe bei Insektenstichen

Freunde der Wanderer

Das ist wichtig, denn Spitzwegerich und Breitwegerich sind oft Retter in der Not: Er ist eine wichtige Akutmedizin. Wenn ihr mit den Kindern in der Natur unterwegs seid, und einer von Euch bekommt etwa einen Stich von einer Bremse, Mücke, Biene, Wespe und dergleichen, dann sucht ihn schnell den Spitzwegerich und Breitwegerich. Beide sind in ihrer Wirkung gleich. Der Spitzwegerich hat lange schmale Blätter und der Bruder breite und runde. Die Pflanzen blühen von Mai bis September. als Heilmittel verwendet man vor allem Saft, Blätter und Wurzeln.

Nehmt die Blätter und zerkaut sie schnell im Mund zu einem grünen Brei. Den legt ihr auf den Stich. Ebenso helfen die Wegeriche, wenn sich jemand an den Brennesseln gebrannt hat. Außerdem helfen die zerrieben Blätter auch bei der Wundheilung, bei Rissen und Schnitten. Maria Treben schreibt sogar bei Bissen von wilden Hunden (Tollwut) sowie giftigen Tieren wie Schlangen als schneller Notbehelf und Erste-Hilfe-Maßnahme, wenn gerade kein Arzt zur Stelle ist.

Spitzwegerich und Breitwegerich helfen außerdem beim typischen Wanderer-Leiden: den Blasen an Zehen und Fersen sowie wund gelaufenen Füßen. Dazu einfach Blätter in die Wanderstiefel legen.

Sitzwegerich und Breitwegerich Hustensirup selber machen! Außerdem: Erste Hilfe bei Insektenstichen

Spitzwegerich und Breitwegerich als Schleimlöser

Sehr bekannt ist der Einsatz der Wegeriche für Hustensirup und als Hustentee. Die beiden sind prima Schleimlöser und werden bei allen Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Maria Treben empfiehlt ihn auch für Keuchhusten, Lungenasthma, Lungentuberkulose sowie als Tee bei Leber- und Blasenleiden.  Er wirke ausgleichend bei zu starker und zu träger Darmtätigkeit sowie bei Zahn-, Kopf- und  Ohrenschmerzen.

Hustensirup selber machen

Bei fast jedem Kraut denke ich mir, wow (!), für was es neben den Hauptindikationen noch alles einsetzbar ist. Das ist das schöne an den Kräutern, sie machen uns ganzheitlich gesund. Jedenfalls sind Hustensäfte mit Spitzwegerichextrakt in Apotheken und auch Drogeriemärkten weit verbreitet. Die kaufe ich für gewöhnlich. Wer sich einen Hustensirup selber zubereiten möchte, nimmt zwei doppelte Handvoll (also was du mit beiden Händen greifen kannst) und wäscht die Blätter. Dann mit dem Fleischwolf oder einer Küchenmaschine grob zerkleinern. Auch mit dem Messer klein schneiden geht, ist aber mühsamer. Zu dem Blätterbrei gibt man Wasser, 300 g Rohrzucker und 250 g Honig. Das ganze muss bei schwacher Hitze nun köcheln, unter dauerndem Rühren. Wenn der Sirup eingedickt ist, in Schraubgläser füllen und nach Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren.

Maria Treben kennt noch eine andere alte Methode: In ein Gurkenglas werden gewaschene Blätter abwechselnd mit Rohzucker geschichtet. In den nächsten Tagen immer mehr Schichten hinein geben, bis alles so gepresst ist, dass wirklich nichts mehr rein passt. Dann das Glas mit drei bis vier Schichten Pergamentpapier mit einer Schnur verschließen und ein Brett drauf stellen. So in einem Loch im Garten eingraben und drei Monate gären lassen. Das Brett auf dem Glas wird noch mit einem Stein beschwert. Durch die konstante Erdwärme vergären Zucker und Kräuter zum Sirup. Wer das so nicht machen kann, lässt das Glas in Herdnähe oder an der Sonne stehen. Ihr könnt in diesen Sirup auch noch Quendel oder Thymian mit hinein geben.

Sitzwegerich und Breitwegerich Hustensirup selber machen! Außerdem: Erste Hilfe bei Insektenstichen

Bei #Kräutermamas lest ihr tolle Artikel zu den Lieblingskräutern der Mamabloggerinnen von Little bee, Einfach Grünlich, Fräulein im Glück, Gänseblümchen & Sonnenschein und Mami rocks.

Bei Naturkinder könnt ihr übrigens jeden Freitag alles zum Thema Grünzeug verlinken!

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.