Zwischen Marseille und Aix-en-Provence mit Kindern unterwegs

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze
(c) Petra Büttinghaus

Ein paar Tipps für die Provence mit Kindern, beziehungsweise wie man meinen Wohnort besonders gut mit Kind erleben kann? Das fragt die liebe Verena in Ihrer Serie KiezmitKind. Klar, gerne mache ich da mit. Wo fange ich nur am Besten an, wo höre ich auf? Ich wohne seit über einem Jahr irgendwo zwischen Marseille und Aix-en-Provence. Da gibt es bestimmt ganze Reiseführer, die darüber schreiben, wie man in der Provence mit Kindern am Besten Urlaub macht. (Sollte ich mir vielleicht auch mal zulegen…) Es gibt in dieser Region natürlich unendlich viele Möglichkeiten und Ausflugsziele, auch für Kinder. Sommer, Sonne, Strand, Meer, Natur… ist ja eine absolute Urlaubsregion hier. In der Provence zu leben, ist dann aber trotzdem noch einmal etwas anderes. Lange Rede, kurzer Sinn, für alle, die es auch einmal in die Ecke verschlägt, verrate ich Euch hier einfach mal meine persönlichen Hotspots, die wir in dem letzten Jahr besonders lieben gelernt haben, mit Kind und Kegel:

 

Die liebe Pi gibt Tipps für die Provence mit Kindern

Wenn ihr den super schönen Blog Jules & Pi noch nicht kennt, wirds Zeit. Gleich mal gucken gehen, wer da in Frankreich wohnt und uns so tolle Tipps für die Provence mit Kindern gibt und wer in Deutschland geblieben ist. Hier gibt es jede Menge deutsch französische Inspirationen fürs Mamasein.

 

 

1. Marseille

Wann immer wir in Marseille Stadt sind, versuchen wir unsere Tour mit einem kinderfreundlichen Programm abzuschließen. Meistens ist das ein Spielplatz auf dem Heimweg, beziehungsweise über einen Umweg. Denn ein Spielplatz in Aussicht wirkt Wunder, was das Durchhaltevermögen bei Shopping oder Museumsbesuchen angeht.
Besonders gerne mögen wir den Spielplatz direkt am Strand, etwas außerhalb des Stadtzentrums, am Plage Marseille, gegenüber vom Hippodrome Borely. Hier kann die Mini toben, klettern, mit Sand spielen, und wir genießen den Blick auf das Meer.

 

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

2. Ein absolutes Muss:

Karussellfahren in Aix-en-Provence. Karussellfahren kann man ja beinahe in fast allen französischen Städten. In Aix nutzen wir das Karussell am Rotonde wirklich häufig. Gerne eine 10er Karte kaufen, dann kann die Mini einige Male das Gefährt oder das Pferd wechseln und Mama und Papa können eine kurze Pause machen, entspannt zusehen oder ein Getränk geniessen. Oder: Papa sieht entspannt zu und Mama geht inzwischen schon einmal eine Runde alleine Shoppen ;).

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

3. Mittags Moules Frites Essen am Cours Mirabeau.

Die Restaurants sind alle sehr kinderfreundlich, wenn auch die wenigsten über einen Kinderstuhl verfügen. Die Muscheln und Pommes lassen sich herrlich bei Sonne und mit Blick auf die Flaniermeile geniessen. Wer keine Muscheln mag: wie wäre es mit einer geliebten Breze auf die Hand für die Minis? Die gibt es nämlich in der Bäckerei-Kette Paul, auch direkt in Aix.

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

 

4. Für Bücherfans wie wir:

Während man in Aix so vor sich hinflaniert, lohnt sich ein Abstecher in den ein oder anderen Buchladen. Es gibt so viele tolle französische Kinderbücher und zum Glück auch hübsche Läden davon. Zum Beispiel: Librairie Goulard am Cours Mirabeau, Oh! Les papilles in der Rue des Cordeliers, oder für englisch/französische Bücher Book in Bar in der Rue Joseph Cabassol. Vielleicht ist auch ein schönes Mitbringsel oder Urlaubs-Souvenir dabei.

5. Einer unserer liebsten Sonntags-Ausflüge…

…ist ein Besuch in Lourmarin im Département Vaucluse. Es heißt, Lourmarin ist eines der schönsten Dörfer Südfrankreichs. Finden wir auch. Man kann super entspannt mit Kinderwagen, Laufrad und Co durch die Straßen des Dorfes schlendern, mit den Kindern Mittagessen oder Café trinken und in einem der netten Deko-Läden einkaufen. Aber das Beste: hier gibt es einen hervorragenden Spielplatz!

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

 

6. Last but not least und immer eine Reise Wert:

Der wunderschöne Hafenort Cassis. Auch hier wieder eine super Mischung für alle: Eine herrliche Hafenpromenade mit zahlreichen Restaurants zum Einkehren, eine Strandbucht zum Sandspielen und Steine in das Meer werfen (sehr beliebt bei uns).

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

Außerdem gehen von hier aus kleine Bootstouren in die Calanques-Buchten los. Das haben wir auch mit kleinem Baby gemacht. Da sollte man vielleicht eher die kurze Variante wählen, aber grundsätzlich kein Problem auch mit Kinderwagen.

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

 

So, das waren meine Highlights. Vielleicht waren ein paar Tipps für den einen oder anderen dabei? Oder habt jemand anderes wiederum Tipps für mich? To be continued…

Alles Liebe, Eure Pi

Provence mit Kindern - Reisetipps von der Mama vor Ort: Jules & Pi verrät ihre Lieblingsplätze

Weitere Reiseberichte der Reihe KiezmitKind

Bereits teilgenommen haben an der Reihe #kiezmitkind

Jana Patschehand mit tollen Tipps zu Berlin Friedrichshain (Teil I und II)

Olivia von More is Now über das Römerland Carnuntum

Cosima von der Landfamilie über das Leben mit Kindern im Schwarzwald

Ich freue mich wahnsinnig über jeden der mitmachen will, denn ich finde nichts wertvoller als Tipps von Locals, also Einheimischen über ihre Region, ihr Stadtviertel, ihren Kiez.

Das ist für mich die sensationellste und aufregendste Art zu reisen. Und bei jedem der Beiträge bekomme ich sofort Lust meinen Sommerurlaub genau dort zu verbringen, wo ich diese tollen Geschichten und Geheimtipps lese. Provence mit Kindern und VW-Bus, für die ganzen 2 Monate Sommerferien? Ich träume gerade wie es meine Kinder zu tun pflegen….

Vielen Dank an alle, die schon mitgemacht haben und an alle, die das gerne möchten.

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, pinnt auch gerne auf Pinterest den Pin rechts, damit die Serie#kiezmitkind bekannter wird und richtig viele Leute aus der ganzen Welt ihre tollen Tipps verraten.

Fotos: Petra Büttinghaus

3 Comments

  • Petra sagt:

    Hallo Anja,
    wir haben letztes Jahr auch eine Bootstour in die Calanques mit unserem Baby gemacht. Damals war er 5 Monate und schlief einfach komplett im Kinderwagen. Wir sind von Cassis aus gestartet und haben nur die kleinste Tour gebucht. Ich glaube das waren nur 30-40 Minuten. Das war kein Problem. Bei stärkerem Wind würde ich es persönlich aber nicht machen. Kommt also auf die Wetterbedingungen an. Welche Touren es auf großen Schiffen gibt, kann ich Dir leider auch nicht sagen.
    Einen tollen Urlaub wünsche ich Euch weiterhin!!
    Liebe Grüße,
    Petra

  • Anja Böhme sagt:

    Hallo!
    Einen tollen Block habt ihr!!! Ganz nach meinem Geschmack 🙂
    Ich bin gerade mit meiner kleinen Familie in der Nähe von Marseille. Mein Sohn ist 8 Monate alt. Waren schon in Cassis, in Marseille am Prado Beach und in Aix-En-Provence. Nun überlegen wir eine kurze Bootstour in die Calanques zu machen. Bin allerdings unsicher, ob eine wackelige Bootstour für unser Söhnchen geeignet ist. Bei starken Seegang auf kleinem Boot stell ich mir das eher anstrengend vor. Gibt es eher ruhigere Fahrten auf größeren Booten? Konnte im Internet leider kaum Informationen darüber finden… nun hoffe ich auf eure Erfahrungen…
    Liebe Grüße
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.