10 Kilo dauerhaft abnehmen – ich bin zu dick!

Ich bin zu dick, fühle mich einfach nicht mehr wohl und deshalb muss der Corona-Speck jetzt runter. Mein Sommerziel: 10 kg dauerhaft abnehmen. (Werbung)

Ich bin zu dick und fühle mich nicht mehr wohl

Ich fühle mich nicht nur nicht mehr wohl in meinem Körper, sondern ich bin zu dick. Punkt. Ich war bereits beim Arzt zum Gesundheitscheck und ich muss mindestens 5 Prozent meines Körpergewichts abnehmen. Am liebsten würde ich es schaffen, bis zum Sommer 10 Kilogramm abzunehmen. Ich habe es vor drei Jahren geschafft, sieben Kilo abzuspecken. Das habe ich sanft und nachhaltig geschafft, mit viel Bewegung, Sport, Bauchmuskeltraining und Yoga-Entspannungsübungen.

Außerdem gehe ich im Sommer regelmäßig schwimmen. Dieses Jahr will ich mir auch eine Saisonkarte für das nahe Schwimmbad kaufen, damit ich das noch regelmäßiger betreibe.

Denn so wohl ich mich mit meinem Gewicht vor drei Jahren gefühlt habe, leider sind die Kilos wieder drauf. Sei es Corona, sei es zu viel Süßkram und Chips nach Feierabend. Ich bin zu dick und möchte abnehmen. Da ich aber das Gefühl habe, mit meiner Motivation ist es dieses Jahr nicht so gut bestellt, habe ich mir Hilfe geholt.

Leggings, die beim Abnehmen helfen

Von shapeline, einem österreichischen Unternehmen, das seit über 25 Jahren im Abnehm- und Ernährungsbereich tätig ist, gibt es seit Neuestem eine spezielle Wabenleggings, die mittels Kompression das Gewebe strafft. Die orangefarbenen Fat Break Pants trage ich sowohl zum Yoga, zum Tanzen als auch zum Spazierengehen.

Auch für die üblichen Handgriffe im Haushalt funktioniert die Innovation in Verbindung mit dem hitzenden Fat Breaker Gel, das auf Oberschenkel, Bauch und/oder Po aufgetragen wird. Dann heißt es mindestens eine Stunde leichte Bewegung mit der Wabenhose. Der Effekt ist wie der beim Bodywrapping und reduziert aufgeblähte Fettzellen und Schenkelumfang. Durch ihren extra hohen Bund können Bauch und Hüftspeck flacher und geformt werden.

Diese Wickeltechnik, bei der frau in spezielle Folien gewickelt still liegt, dient der Straffung und Festigung von Haut und Bindegewebe in Problemzonen. Die Kompressions-Leggings ist mit 79 Euro eine wesentlich günstigere Bodyforming-Methode und funktioniert genauso, nur in Bewegung. Nichts ist schlimmer, als wenn sich das Ich bin zu dick-Gefühl in ein “Meine Haut ist schlaff” Gefühl verwandelt. Deshalb gibt mir die Kompresions-Leggings zusätzlich neue Motivation zum Sporteln und Abnehmen.

Begleitend zu bewusster Ernährung oder einer Diät bringt der Kompressionsdruck richtig viel: Die Hautpartien werden besser durchblutet, wie man auch nach einer Stunde Sporteln an der Röte der Haut erkennen kann.  Bei regelmäßiger Anwendung – mindestens zweimal in der Woche – glättet und festigt sich die Haut sichtbar.

Der Körper wird zum Abtransport eingelagerter Fettpolster angeregt. Das spezielle Gel regt zusätzlich den Lymphfluss an, was entschlackend wirkt. Giftstoffe können so ausgeschieden werden. Dazu ist es unbedingt nötig mindestens zwei, besser drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag zu trinken. Zum Entschlacken sollte man auch vor der Sportstunde mit Kompressionsleggings schon viel trinken.

Was ist BodyShapen? Energieblockaden lösen

Bei Shape-Line gibt es den Ansatz mit Entspannung Energieblockaden zu lösen. Gestresste Menschen nehmen nicht ab. Auch ausreichender Schlaf ist unglaublich wichtig für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion.

Zum BodyShapen bewegt frau ihre Beine, Bauch und Po sowie anschließend die  Oberschenkel. Schwingungen, Klänge und Atemübungen versetzen einen dabei in einen tiefenentspannten Zustand. Die Ausgleichstechnik, die man in Shape-Line Studios ausprobieren kann, steigert die energetischen Abläufe im Körper und lösen Energieblockaden. Körperliche, seelische sowie geistige „Beweglichkeit“ baut sich  neu auf. Neben der unterstützenden

Wirkung zum Abehmen sorgt BodyShapen zudem für das allgemeine Wohlbefinden und lindert bzw. beugt Verspannungen und Rückenschmerzen vor.

 

Intervall-Fasten und abends nichts mehr essen

Shape-Line vertreibt übrigens nur in Österreich hergestellte Pflegeprodukte und Nahrungsergänzungen, die beim Abnehmen unterstützen. Außerdem bekommen Kunden vielfältige Informatione über Ernährung und Ayurveda-Konstitutionstypen sowie Rezepte und weitere Tipps, die zum Abnehmen sehr nützlich sind. Es geht nicht nur um Kalorien, sondern auch um Essgewohnheiten und mehr wisschenschaftliche Erkenntnisse, die dabei helfen überschüssiges Körperfett abzubauen.

So zum Beispiel, dass nur abnimmt, wer mindestens 14 Stunden am Stück keine Nahrung zu sich nimmt. Erst nach 14 Stunden Esspause, beginnt der Körper an seine eigenen Reserven zu gehen.

Dieses Erfolgsgeheimnis steckt auch hinter dem Intervallfasten, wovon ich absolut überzeugt bin. Ich habe das im letzten Jahr schon ausprobiert und spielend, ohne mich sonst um irgendwelche Regeln und Diätpläne zu kümmern vier Kilogramm abgenommen. Dazu habe ich von März bis August gebraucht. Dann waren wir im Urlaub und ich bin leider wieder in meine alten Routinen gefallen.

Seit einigen Wochen halte ich mich jetzt wieder daran und esse bis auf einen Cheat Day abends nicht mehr nach 18.30. Morgens schiebe ich bis auf eine Tasse schwarzen Kaffee das Frühstück hinaus bis ungefähr 9.30 oder 10 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.