Spiele und Bücher für die 3. und 4. Klasse: Wir lesen gerne!

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Unser Lieblingsspiel Woodlands und die liebsten Bücher für die 3. und 4. Klasse habe ich hier für Euch rezensiert. Ich möchte euch die Favoriten meiner Tochter und meiner Söhne, ihre Lieblings Bücher für die 3. und 4. Klasse vorstellen. Bei uns liest die ganze Familie gern, deshalb haben wir auch in den Ferien viel gelesen. Das ist wichtig, damit die Kinder in der Schule gut mitkommen und Spaß an Büchern entwickeln.

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Pinn mich unter Kinderbuch-Empfehlungen

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Hat man erst einmal seine Liebe zu Büchern entdeckt, verschlingt man ja bekanntlich alles, was einem in die Finger gerät. Das beginnt irgendwann, ganz unbemerkt, zwischen dem Lesen der Bücher für die 3. und 4. Klasse, oder später? Aber nicht viel, den meiner Meinung nach passiert diese Leidenschaft für Bücher früh.

Wer einmal Blut geleckt hat, frisst Buch um Buch – wie gut kann ich mich erinnern wie ich mit Begeisterung gelesen habe und wieder lese. Ich kann nur immer wieder betonen: Macht es Euren Kindern vor, sie ahmen Euch doch ohnehin in allem nach. Und diese Leidenschaft ist eine fürs Leben.

Die Bibliothek der Geister von D.J.MacHale, erschienen im cbj Verlag, war eines der ersten Bücher, das der Sohn am Ende der dritten Klasse regelrecht verschlungen hat. Spannend, cooles Thema, nämlich Gespenster, ein Junge, der mutig wird und mithilfe eines magischen Schlüssels einem alten Familiengeheimnis auf die Spur kommt. Mystery für Beginner.

Noch dauert es ein paar Jahre bis Sohnemann sich an unserem ausladenden Bücherschrank bedienen wird und bis dahin brauchen wir genau solche alters gerechte Kost mit der richtigen Dosis an Spannung.

Es erfüllt mich wirklich mit großem Stolz, dass alle unsere Kinder so gerne lesen.

 

Buchladenliebe

Deshalb schenke ich ihnen auch regelmäßig tolle bunte Bücher oder gehe neuerdings auch gerne mit ihnen in den Buchladen. Ein echter Highlight: denn die Kinderbuchabteilung ist so liebevoll hergerichtet, dass der Bücherkauf zu einem sinnlichen Erlebnis wird. Man kann reinschauen in die Bücher, blättern und riechen, jedenfalls viel besser entscheiden, welche Bücher einem gefallen.

Interessanterweise hätte ich ganz andere Bücher für die 3. und 4. Klasse ausgewählt als die Kids es dann selbst getan haben. Daher habe ich mir jetzt vorgenommen, sie öfter mitzunehmen und sie sich einfach selbst etwas zum Lesen aussuchen lassen.

Ich habe dort für sie Astrid Lindgrens „Die Bruder Löwenherz“ ausgewählt und vorgelesen. Es ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher und gehört auf jeden Fall in eine Liste der Bücher für die 3. und 4. Klasse.

Bücher für schwächere Leser

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Diesen Herbst ist der vierte Band der Drei Magier herausgekommen – bereits sehnsüchtig erwartet. Es ist ein Buch das gut geeignet ist für Kinder, die Bücher oft anlesen und dann mitten drin weglegen und nicht vollenden. Das Buch ist so spannend, hat genügend Bilder und eine nicht zu kleine Schrift, so dass es sich gut für schwächere Leser eignet. Die Jungs lieben diese Bücher wirklich und lesen sie immer sofort in einem Rutsch durch – so bin ich noch nie in den Genuss gekommen eines vorzulesen. Aber die Kinder erzählen mir von sprechenden Steinen, gefährlichen Wesen und spannenden Abenteuern der drei Kinder in der fantastischen Welt von Algravia.

Ich lese übrigens oft abends die Bücher an, d.h. ich fange an vorzulesen und wenn die Spannung groß ist, kommt es häufig vor, dass sich ein Kind das Buch am nächsten Tag zum Weiterlesen schnappt. Das Ritual des Vorlesens möchte ich unbedingt beibehalten solange es geht, d.h. solange ich von seiten der Kinder Interesser verspüre.

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. KlasseMit „Die Glücksponys“ werden wir das ebenso machen. Das Mädchenbuch aus der Reihe „Die Glücksponys“ aus dem Fischer Verlag ist zwar außen rosa, aber ich weiß, dass es alle meine Kinder gut finden. Denn die Glücksponys vom Rosenhof erfüllen geheime Wünsche, das weiß die Protagonistin Lia ganz genau und Jungs wie Mädchen faszinieren Geschichten von Tieren, die Wünsche erfüllen können – seien es Eulen, Einhörner oder Waldtiere.

Auch in dieser Serie zieht das Mädchen Lia, große Pferdenärrin, von der Stadt aufs Land. Die Glücksponys Max und Moritz gehören Oma Marie und leben mit vielen anderen Tieren auf deren Bauernhof. Umzug und Bauernhof sind beides Themenwelten die meine Kinder interessieren. Ersteres natürlich, weil wir selbst gerade umgezogen sind, wenn auch vom Land in die Stadt.  Im Frühjahr erscheint Band 3 – wir sind gespannt.

Das Buch ist wie so viele bei Antolin gelistet. Kennt ihr Antolin? Dort kann man sich mit Passwort registrieren und Fragen zu gelesenen Büchern beantworten. Dafür sammelt man Punkte. Das macht Kindern irre Spaß. Oft wird ein Account über die Schule eingerichtet, aber nicht immer. Es geht auch privat. Ich kann es nur sehr empfehlen.

 

Bücher zum Vorlesen

Mein Favorit war das kürzlich hier vorgestellte „Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde„, erschienen im Fischer Verlag (bitte runterscrollen, meine Rezension in diesem Text unten).Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Aus dem cbj Verlag kommt das Buch Magic Guardians – zugegeben ein für Grundschüler schwer auszusprechender Titel, aber ist auch ab 10 Jahren – von Todd Calgi Gallicano. Ich wollte das Buch eigentlich vorlesen, aber unser Viertklässler hat es regelrecht verschlungen. Er liest aber sehr viel alleine und ist ein fortgeschrittener Leser, muss man dazu sagen. Es war sein erster dicker Fantasy-Roman nach Harry Potter und er war begeistert vom Greifen, den fernen Ländern und einer Welt, die es zu retten gilt. Der Hauptdarsteller Sam London ist völlig gewöhnlich, geradezu unbesonders, wie er es ausdrückt. (Ein tolles Wort, oder? Nehmen wir uns nicht alle viel zu wichtig?)

Doch dieser Junge ist besonders: Das merkt er selbst, als er der Spur seines seltsamen Traums folgt und plötzlich vor einem waschechten Greifen steht. Schon steckt er mitten in einem gefährlichen Abenteuer, das ihn in die abgelegensten Ecken der Welt und zu einem geheimen Institut führt. Dort erfährt er etwas Unglaubliches: Es gibt sie wirklich, die magischen Wesen und sie leben tatsächlich unter uns! Ein mächtiger Zauber schützt sie und hält sie vor der Menschheit verborgen. Doch dieser Zauber ist nun in Gefahr, und es ist an Sam, sich selbst und all die magischen Wesen zu retten… Der magische Wächter muss diese Aufgabe lösen!

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Bücher für die 3. und 4. Klasse zum Selberlesen

Schon als Kind habe ich sie gerne gelesen: Enid Blyton. Die Autorin schrieb zahlreiche Kurzgeschichten und mehr als 700 Bücher (echt jetzt? das sind in 34 Jahren 2 Bücher im Monat! Wow!). Egal, vielleicht hat sie irgendwann auch Helfer gehabt? Das würde mich mal interessieren, jedenfalls bewundere ich sie für Serien wie Fünf Freunde oder Hanni und Nanni, die zu den beliebtesten Kinderbuch-Reihen des 20. Jahrhunderts gehören.

Bis heute ist Enid Blyton, deren Bücher – darunter zahlreiche Bücher für die 3. und 4. Klasse – über 600 Millionen Mal verkauft und in über 40 Sprachen übersetzt wurden, eine der international erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbuchautorinnen. Im cbj Verlag erscheinen regelmäßig Sammelbände der Fünf Freunde neu, in denen immer 3 Bände sind. Die sind ab 10 Jahre. Der Verlag bietet aber auch eine Reihe 5 Freunde für jüngere Leser mit mehr Bildern, ab 8 Jahren.

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. KlasseDie Schwarze Sieben und Lilly sind neu für mich – ich habe sie als Neuerscheinungen im Knesebeck Verlag entdeckt.

Der „Geheimbund Schwarze Sieben“ ist ein Detektivclub, der andauernd in spannende Abenteuer gerät. Dahinter stecken die Geschwister Janet und Peter und ihre Freunde Jack, Colin, George, Pam und Barbara. Zusammen begeben sie sich auf die Fährte geheimnisvoller Gestalten, helfen Freunden und lösen knifflige Rätsel. Auch hier gibt es einen Hund als treuen Begleiter der Detektive: Cockerspaniel Sam mit erstklassiger Spürnase für die Ermittlungen der Kinder. Aufregende Abenteuer und spannende Fälle erwarten die sieben Detektive dabei an jeder Ecke. Als Jack in einer Winternacht beobachtet, wie finstere Gestalten offenbar einen Gefangenen verschleppen, stecken die Kinder mitten in ihrem ersten Fall, der sie zu einem gespenstischen alten Haus im Schnee und seinem merkwürdigen Verwalter führt …

Wer die Fünf Freunde und andere Detektivgeschichten mag, liegt hier goldrichtig.

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Dieses Buch hat sich die Tochter geschnappt. Die Altersempfehlung für 8-10 Jährige passt. Das Mädchen geht in die dritte Klasse und liest bereits flüssig, jedoch nicht immer das ganze Buch. Die Geschichte ist eine klassische Internatsgeschichte von einem verwöhnten und selbstsüchtigen Mädchen, das keinen Bock auf das Internat hat. Sie heißt Elizabeth und benimmt sich, ganz à la Hanni und Nanni im ersten Band, unmöglich, um schnell von der Schule zu fliegen. Doch dann merkt sie, dass die Kinder und die Schule selbst gar nicht so blöd sind wie angenommen.

Schöne Bilder, schöne Aufmachung. Kennt ihr weitere tolle Spiele und Bücher für die 3. und 4. Klasse? Ich freue mich über Eure Tipps in den Kommentaren.

 

 

 

 

Ein Spiel, das zum Lesen inspiriert

Wir haben hier noch einen alternativen Vorschlag wie Kinder ein Interesse für spannende Geschichten, in diesem Fall Märchen, entwickeln können. Denn ich weiß, dass es nicht selbstverständlich, dass alle Kinder so eine große Leselust haben wie meine. Das Gesellschaftsspiel Woodlands von Ravensburger ist echt gelungen.

Wir lesen gerne: Bücher für die 3. und 4. Klasse

Die Kinder spielen es sehr gerne und es ist so knifflig, dass keine Zeit zum Streiten bleibt. Es ist ab 10 Jahren empfohlen und unsere 8-Jährigen haben wirklich ganz schön zu tüfteln. Gespielt werden können die vier Märchen Rotkäppchen (das leichteste), Robin Hood, Ritter Arthurs Tafelrunde und Graf Dracula (schwierigste Variante). Dazu gibt es kurze Texte zum Vorlesen und Folien, die in der Mitte aufgelegt werden. JEder Mitspieler hat Legekarten mit Wald und Wegen. Die müssen so gelegt werden, dass möglichst wenige Minuspunkte entstehen. Außerdem gilt es Edelsteine und Schlüssel einzusammeln, mit denen Schatztruhen geöffnet werden können.

Mit den 8-Jährigen lassen wir einfach die Sanduhr weg und spielen so ganz ohne Zeitdruck. Außerdem sollte die Vorlage (Folie) mit den aufgezeichneten Hindernissen und Trophäen immer so platziert werden, dass sie die jüngsten Kinder genau richtig vor sich liegen haben. Die Größeren können eher „ums Eck“ denken. So spielt jeder seinen Fähigkeiten entsprechend.

Das Spiel macht Lust auf die Welt der Sagen und Märchen. Es ist eine prima Einführung. Natürlich braucht es jetzt einen Erwachsenen, der das Spiel zum Anlass nimmt, um abends genau die gespielte Geschichte oder ähnliche vorzulesen oder weitere Bücher für die 3. und 4. Klasse zum Lesen zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.