Das vergessene Wissen weiser Frauen

Wissen weiser Frauen: Frauenmantel - Phantasieentwicklung bei Kindern
Der Frauenmantel glitzert wunderschön im Morgentau. Die Pflanze beschützt die Tautropfen wie kostbare Perlen.

Über das vergessene Wissen weiser Frauen erzählt Jutta Westphalen in ihrem Buch “Die weibliche Kraft kehrt zurück. Das vergessene Wissen weiser Frauen”, erschienen 2021 im Lebensgut Verlag. Buchrezension/Werbung

Da ich mich schon lange mit dem Wissen weiser Frauen und warum uns dieses Wissen heute oft so schwer zugänglicht ist, beschäftige, freue ich mich sehr über diese Neuerscheinung. Jeses Buch, welches das vergessen Wissen weiser Frauen thematisiert, ist ein notwendiges und wichtiges Buch. Es ist kein Zufall, dass das Wissen um die weibliche Kraft verloren ging.

Denn seit Jahrhhunderten ist die herrschende Gesellschaftsform das Patriarchat. Dieses steht für Macht und Herrschaft, während matriarchale Strukturen laut Jutta Westphalen das Weibliche ins Zentrum stellen, und zwar als den Anfang des Lebens. Arche lässt sich nicht nur mit Herrschen und Macht übersetzen sondern auch mit Anfang. Mensch denke bloß an bekannte Wörter wie archaisch oder Archäologie, welche dies belegen.

Das Wissen weiser Frauen ist heilig und überlebenswichtig

Das Buch erzählt nicht einfach nur die geschichtlichen Zustände und Veränderungen, wie das Erstarken von christlicher Religion und Kirche, sondern schafft mehr. Es beginnt in der Gegenwart und zeigt auf, wie viele Automatismen und Muster wir immer noch als Erbe dieser jahrhundertelangen und systematischen Verdammung alles Weiblichen mit uns herumtragen. Viele sind mir mittlerweile klar und bewusst. Manche nicht. Mit anderen schlage ich mich schon lange herum. Bestimmt gibt es auch einige Unterschiede zu den Geburten und Erfahrungen der Autorin in den 1970er Jahren und dem Heranwachsen von Mädchen und dem Leben junger Frauen heute. Und genau das Verdanken wir meiner Meinung nach den Errungenschaften der Frauenbewegungen im letzten Jahrhundert. Es ist ihr verdienst, dass Gesetze geändert wurden, die Frauen und Männer gleichberechtigen.

Aber es ist auch heute bei weitem nicht alles gut. Neben dem fortwährenden Geringer verdienen von Frauen im Vergleich mit Männern bei gleicher Qualifikation und Leistung in vielen Berufen, habe ich mich absolut wieder gefunden in den Erlebnissen der Autorin über fremdbestimmte Geburten. Und meine Geburten – hier mein Geburtsbericht – fanden nach der Jahrtausendwende statt, nicht in den 1970er Jahren wohlgemerkt. Mit dem Verlust und Ausscheiden vieler Hebammen aufgrund erschwerter Arbeitsbedingungen hat sich hier die Lage sogar wieder verschlechtert. Nicht nur das Wissen weiser Frauen geht hier gerade still und leise unwiederbringlich verloren. Mit jeder Hebamme, die stirbt ohne Nachfolgerin oder ihren Beruf aufgibt. Dieser Artikel verrät mehr über das Hebammensterben.

Frauen Mut-Mach-Buch: Wir sind nicht allein

Gedanken zum Weltfrauentag
Dieses Foto zeigt das Gemälde einer befreundeten Künstlerin.

Neben vielen historischen Beispielen über das vergessene Wissen weiser Frauen macht die Autorin mir neuen Mut. Ich bin nicht alleine! Überall gibt es Frauen, die so denken und fühlen wie ich. Ich fühle mich zwar bereits mit meinen Freundinnen verbunden. Diese einst geknüpften Bande zu pflegen, ist wichtig. Bei jeder Freundin, bei der ich mich auch nach Jahren wieder gemeldet habe, bin ich mit Liebe und bei offenen Türen willkommen geheißen worden!

Doch manchmal komme ich mir klein vor und verzage, denke nicht, dass sich an den Strukturen in unserer Gesellschaft sich je etwas ändern wird. Denke nicht, dass je etwas anderes zählen wird als Macht und Geld. Doch Jutta Westphalen und Inaqiawa, eine weitere schamanische Autorin, die ich im Programm des Lebensgut-Verlags entdeckt habe, sagen: Wir sind viele. Schließt euch zusammen. Das Netzwerk der Schwesternschaft wird immer größer. Unnd noch viel wichtiger: Wir leben in einer Zeit des Umbruchs, in der die weibliche Kraft zurückkehren und von Neuem erstarken kann.

Das macht mir wirklich Mut und ich denke: DRANBLEIBEN, NICHT AUFGEBEN, ZUSAMMEN SIND WIR STARK, DURCHHALTEN.

Zum Durchhalten und Mutmachen eignen sich die Göttinnen-Seifen, mit denen ihr euch unter Dusche sanft streicheln könnt. Auch ein Tipp der Autorin! Doch was die jahrtausendealten Göttinnen Figuren über unsere Vorfahren noch alles verraten, lest ihr am besten selbst im Buch nach. Tut gut, versprochen!

Über die Autorin Jutta Westphalen

Jutta Westphalen ist Diplom-Pädagogin und Psychologin. Die anerkannte Heilerin und systemische Familienaufstellerin gibt Rat und schreibt Bücher. Das erzählt sie im Buch auch, wie wichtig das Schreiben als kreative Tätigkeit für sie ist. Über 25 Jahre hat sie in ihrer eigenen Praxis Einzelberatungen und Frauen-Workshops durchgeführt.

Was ich im Buch auch sehr spannend fand und mir bisher noch unbekannt war, ist das weibliche Medizinrad. Diese Praxis komt mir sehr heilsam und ganzheitlich vor. Daneben gibt es zu jedem Kapitel Impulse und Inspiration zu Meditationen. Hier gebe ich Euch einen kleinen Vorgeschmack: Stellt Euch vor Euer Herz wäre ein Magnet für Liebe. Atmet tief ein und ihr zieht so viel Liebe an, wie im Universum ist. Wenn ihr dann ausatmet, strahlt ihr ebenso viel dieser Liebe an die Welt wieder ab. Ich habe das jetzt mit meinen eigenen Worten nachempfunden, sow ie ich diese Meditation jetzt schon ein paar mal in meine Praxis eingebaut habe. So wie ich sämtliche Ideen aus diesem Buch in meinen eigenen Worten wiederholt habe: Nämlich das, was mir als Essenz im Gedächtnis geblieben ist.

Zu Jutta Westphalens Themen zählen Meditation, Selbsterfahrung, Intuitionsschulung, weibliche Kraftquellen, Medizinrad-Wissen und schamanische Reisen. Mehr über Jutta und ihre Motivation zu ihrem neuen Buch lest ihr hier im Interview.

Spielen im Wald: für Naturkinder und alle, die es sein wollen

Historische Aufzeichnungen über starke Frauen von heute bis vor 5.000 Jahren

Wenn ihr Euch für historische Aufzeichnungen und Nachforschungen über Frauen interessiert, werdet ihr hier fündig: Frauen machen Geschichte (hier mein Beitrag und hier der direkte Link zum Blog Frauen machen Geschichte. denn ja, es stimmt leider, die Geschichtsbücher erzählen in erster Linie von Männern. Frauen kommen über Jahrhunderte hinweg meist einfach nicht vor, werden komplett ausgeklammert. Und das, obwohl sie oft treibende Kräfte waren oder Großes für die Menschheit geleistet haben.

Hier findet ihr die Buchrezension zum spannenden Buch “Das weibliche Prinzip kehrt zurück”

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.