Mai im Garten – endlich blüht und treibt die Natur

Mai im Garten

Ich lade Euch heute ein in meinen Garten im Mai. Tretet ein und lauft mit mir über die Bretter, vorbei an Himbeeren und Vergissmeinnicht hinein in mein kleines Paradies!

Ich liebe es in meinem Garten im Mai. Wir haben dieses Pfingstwochenende überhaupt nichts gemacht. Ich musste arbeiten und am späten Nachmittag gehe ich hinaus, um mich ein bisschen zu erden.

Seit ein paar Tagen sind ein paar Blumen und Blüten aufgegangen. Der Hahnenfuss blüht schon länger. Diesen da habe ich mitten hinein ins Widlblumenherz verpflanzt und das hat ihn gar nichts ausgemacht.

Wo er davor wuchs, steht jetzt nämlich unser neues Tomatenhaus. Meine Männer haben es gestern aufgestellt und eingerichtet. Es ist wundervoll, nicht wahr? Ich bin sehr gespant auf die Tomaten und Paprikaernte dieses Jahr.

Salat und Spinat aus dem Garten im Mai

Geerntet habe ich auch schon. Neben Kräutern gibt es Salat zum Pflücken und jede Menge Spinat.

Die Königinnen im Gemüsegarten sind aber gerade die Pfingstrosen. Sie werden von Jahr zu Jahr größer – und das trotz dreimaligem Umziehen. Wenn sie verblüht sind, schneide ich sie wieder zurück und mehr Gemüse bekommt Platz.

Im Kräuter- und Wildblumenherz blühen Margheriten.

 

Die erste Rose duftet. Sie ist meine besondere Freundin und bekommt gerade ganz viele Schwestern.

Der Borretsch hat sich überall ausgesamt. Neu dazu kommen dieses Jahr Johanniskraut, Ysop und das dritte habe ich vergessen.

Diese Samen sind aufgegangen und ich habe sie heute hier in die nun fertig gestellten Terrassen gepflanzt. Hier war früher mal eine Treppe. Jetzt haben wir oben Pampasgras und Bohnen, in der Mitte Winterjasmin, eine Preiselbeere und unten die Kräuter gepflanzt. Die Büsche haben wir wieder eingepflanzt.  Hier mehr über das Terrassen-Projekt.

Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen und Zwetschgen wird es auch geben. Mal sehen wie viele.

Mehr WIB bei Große Köpfe. Viele liebe Grüße und frohe Pfingstferien!

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.