Herzen berühren – Sehnsucht nach tiefen Begegnungen

Vera Bartholomay: Herzen berühren
Vera Bartholomay fotografiert am Freitag (01.03.2019) in Saarbrücken.


Herzen berühren heißt das neue Buch von Vera Bartholomay. Hier findet ihr einen Text von ihr als Vorgeschmack auf ihr 2022 erschienenes Buch “Herzen berühren – Sehnsucht nach tiefen Begegnungen”. Das Buch “Herzen berühren” könnt ihr zudem heute im Karmakalender gewinnen. Details zum Gewinnspiel siehe unten.

Warum gibt es das Achtsamkeitsbuch Herzen berühren?

Ich wollte dieses Buch nicht schreiben. Auch ich war müde geworden durch die verstörenden Pandemiemonate, durch den Zusammenbruch meines bisherigen geliebten Berufs, in dem ich die körpertherapeutische Methode „Heilsame Berührung“ unterrichtet hatte. Wenn es ein unpassendes Thema für diese Zeit gab, dann doch das. Alles war jetzt in Frage gestellt.
Zwar hatte ich bereits zwei Bücher geschrieben, von denen v.a. „Heilsame Berührung“ die Grundlage meiner Seminare bildete. Aber noch ein Buch in dieser Zeit? Eher nicht.
Dann stand aber dieses unbekannte Buchwesen immer wieder vor meiner Tür und klopfte an. Erst sanft, dann hartnäckiger und lauter. Ich erinnerte mich, dass meine ersten Bücher sich auch genauso gemeldet hatten – als wären sie eigenständige Wesen, die in die Welt wollten. Ich aber weigerte mich diesmal noch eine ganze Weile, bis das Klopfen unüberhörbar wurde und das Thema sich immer klarer zeigte.
Denn was wirklich wichtig in diesen Krisenjahren? Welche tiefen Sehnsüchte hatten wir?
Und so entstanden die ersten Zeilen von etwas, was dieses Jahr als Buch in Welt kam:

Vera Bartholomay fotografiert am Freitag (01.03.2019) in Saarbrücken.

Liebe als größte Macht

“What if the mightiest word is love?“ Diese große Frage stellte die Lyrikerin Elizabeth Alexander bei der ersten Amtseinführung von Barack Obama.
Wenn Liebe die allergrößte Macht hätte …


Wie müssten wir dann leben? Wie könnten wir dann leben?

Damit meine ich nicht nur die exklusive Liebe zwischen einzelnen Menschen, sondern eine all(es)umfassende Kraft. Liebe zu den Menschen, ja, vielleicht gar für die ganze Schöpfung. Eine Liebe, die als Kraft nicht verloren geht, sondern weiterwandert, auch lange nachdem wir als Einzelwesen nicht mehr auf dieser Erde sind. Liebe in einer Form, dessen Tragweite wir bislang nur ahnen können.
In den vergangenen Jahren waren wir in besonderem Maße aufgerufen, unser Menschsein mit einander und für einander neu zu denken. Wir fanden uns in einer verwandelten Lebenssituation wieder, in einer Welt, deren Regeln, Grenzen und Werte auf den Kopf gestellt wurden.
Für viele von uns waren es lebensentscheidende Monate, in denen wir uns wiederholt fragten, was nun wirklich wichtig ist? Wie wollen wir leben? Wie sehr brauchen wir uns?


Meine eigenen Antworten auf solche Fragen lauteten mit immer größer werdender Überzeugung: „Wir brauchen eine tiefere Herzensqualität.“

Vera Bartholomay


Konsum, Statussymbole, nichtssagende soziale Interaktionen, Zeitstress durch die vielen Aktivitäten, die vermeintlich im Alltag sein mussten, und so viel mehr. All diese Dinge verloren ihre Wertigkeit und mussten nach einer Weile für jeden Einzelnen neu geprüft werden.
Wir gingen durch tiefe Transformationszeiten. Manche turbulenter als andere. Aber niemand blieb unberührt.
Und obwohl es Zeiten mit einer äußerlich sozialen Distanz gab, erlebten wir im Inneren eine immer stärker werdende Transformation ins Wir.
Denn getragen haben uns in dieser Zeit häufig die tiefen Freundschaften, Beziehungen und so manche unerwartete Herzensbegegnung mit völlig fremden Menschen. Das war der Nektar, der tief in unsere Zellen hineinsickerte und uns Mut und Zuversicht gab. Und Sinn. Denn was sollte der Sinn unserer irdischen Existenzen sein, wenn nicht die Berührung der Herzen?


Wenn Liebe die allergrößte Macht wäre …

Dann wäre eine der dringendsten Aufgaben die Heilung der Herzen. Vielleicht gar als wichtigster Bestandteil einer wirklich tiefgreifenden persönlichen Heilung. Als Fundament für eine sich verwandelnde Welt, in der neue Werte an Gültigkeit gewinnen. In der ein Wir-Gefühl mehr Raum gewinnen kann.
Dabei sind wir alle verletzte Wesen. Haben wir doch immer wieder erfahren, wie sehr es geschmerzt hat, unsere Herzen für Menschen und Gegebenheiten zu öffnen und dabei verwundet zu werden. Vielleicht wissen wir, dass es keine Alternative dazu gibt, trauen uns aber nicht, wieder voll in unsere Herzenskraft zu gehen.
Wollen wir einige dieser Schritte zusammen wagen? Und den Zauber, aber auch den Schrecken genauer anschauen. Lösungen suchen, dort wo es schwierig wird. Kleine Anregungen und Übungen für alltägliche und ganz besondere Situationen wirken lassen. Aber uns auch Mut machen und stärken lassen von Worten, Erfahrungen und Geschichten.

Gewinnspiel Herzen berühren

Wollt ihr das Buch “Herzen berühren – Sehnsucht nach tiefen Begegnungen“ von Vera Bartholomay, erschienen im LebensGut-Verlag, gewinnen? Dann mach mit!

Bei unserem Gewinnspiel kannst du ein Exemplar von “Herzen berühren” gewinnen. Alle weiteren Infos findest du auf meinem Instagram-Kanal @mamirockt oder auf der Mamirocks-Facebookseite. Wenn du hier unten am Blog einen Kommentar hinterlässt, bekommst du ein Extralos.


Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Meta (Facebook oder Instagram). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren. Einsendeschluss ist der 12.12.22 um Mitternacht.

Ich wünsche Dir viel Glück und freue mich über Deine Kommentare: Was hat dich tief in deinem Herzen berührt? Ist die Weihnachtszeit für dich eine besonders herzliche Zeit für große Emotionen oder eher nicht? Warum? Was bedeutet für dich Achtsamkeit?

Mehr zum Thema Selbstfürsorge findet ihr in diesem Artikel, mehr Bücher über Achtsamkeit und einiges zum Thema Meditation und meditieren lernen, ein Thema, das auch im Buch Herzen berühren eine große Rolle spielt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.