Tipps für den Mama-Alltag

Mama-Alltag - Lena von Muttergeist

Heute habe ich ein Interview mit der lieben Lena von Muttergeist mit vielen tollen Tipps von ihr für einen entspannten Mama-Alltag.

Wer bist Du?

Hi, ich bin Lena, ich bin Mitte 40 und arbeite Vollzeit als Bloggerin. In meiner Freizeit bin ich Frau, Hausfrau, Freundin und mit Leib und Seele Mama von zwei Engeln.

2020 verwirklichte ich meinen langersehnten Wunsch und fing mit dem Schreiben an. Ich gründete Muttergeist mit dem Wunsch, anderen Mamas in ihrem Mama-Alltag mit meinen Tipps und Erfahrungen zur Seite stehen zu können.

Wenn ich nicht mit Schreiben beschäftigt bin, dann bin ich mit meinen zwei Kindern (manchmal auch mit Mann) immer draußen in der Natur und erkunde mit ihnen stets neue Welten.

Woher kommst Du und wohin gehst Du?

Meine Eltern kommen aus Regensburg und dort habe ich einen Teil meiner Kindheit verbracht, danach sind wir nach Hamburg gezogen und von da an wohnte ich überall, wohin mich meine Arbeit als Archäologin führte.

Seitdem ich mein Herzblatt kennengelernt hatte und wir entschlossen, eine Familie zu gründen, haben wir uns für Berlin entschieden, wo ich mich nun wie zu Hause fühle. 

Was willst Du über Deine Familie sagen?

Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass ich leider keine “normale” Kindheit hatte und dass ich sehr früh erwachsen wurde.

Doch nun lebe ich meinen Traum mit meinem Mann, meiner Tochter und meinem Sohn und versuche, ihnen das beste Familienglück zu ermöglichen, das ich imstande bin zu bieten.

Warum und was arbeitest Du?

Ich arbeite, weil es mich erfüllt und mich glücklich macht. Ich liebe es, für andere da zu sein und ich teile gerne meine Erfahrungen mit einem Ziel – jemand anderem zu helfen!

Ist es denn nicht ein Segen, nach tollen Mama-Sachen zu stöbern, die Mutterwelt von innen nach außen zu inspizieren, tolle Mama-Artikel auszuprobieren und sich in unzähligen Geburtstagswünschen vertiefen zu können und das Deinen Job nennen zu dürfen?

Das Schreiben macht mir nicht nur Spaß, sondern ich habe auch das Gefühl, ein Teil von etwas Großem zu sein und das Wichtigste ist, dass ich die Möglichkeit habe, anderen Mamas ein wenig beiseitezustehen.

Und obendrein habe ich etwas ins Leben gerufen, etwas, was mir fehlte, als ich mich noch als frischgebackene Mutter in Kinderschuhen  befand und mir unzählige Fragen im Kopf herumschwirrten, doch aus Angst oder Scham leider oft unbeantwortet blieben.

Erzähle uns etwas von Deinem beruflichen Werdegang!

Schon von jung an war ich von Geschichte und alten Kulturen fasziniert, sodass es keine Überraschung war, dass ich mich beruflich in diese Richtung orientierte.

Ich entschied mich zum einen für Archäologie, weil ich so ganz nah an verlorenen Welten arbeiten konnte. Zum anderen, weil ich durch diesen Job auch viel reisen durfte.

Doch als mich Amors Pfeil traf, wusste ich, dass ich dieses Abenteuer anderen überlassen sollte und nach meinem Glück woanders graben muss.

3 Dinge, die Dir am schwersten fallen, beim Wechseln zwischen Mama-Alltag und Schreibtisch!

Ich bin nicht perfekt und auch ich habe gute und weniger gute Tage, in denen ich als Schreiberin, Mutter, Frau und Freundin versage. Doch ich versuche stets, immer das Beste zu geben.

Es ist nicht immer einfach, all diese Aufgaben gleichzeitig zu jonglieren, ohne sich selbst manchmal zu verlieren. Doch wenn man sich Prioritäten setzt und versucht, sie auch einzuhalten, dann fällt es etwas leichter.

Ich brauchte lange, um zu verstehen, dass ich nicht in allem perfekt sein kann. Und dass mein Haus nicht immer blitzeblank aussehen kann. Das Wichtigste ist, dass wir am Ende des Tages alle zufrieden und glücklich einschlafen können. Unabhängig davon, ob die Wäsche gewaschen oder der Boden gewischt wurde.

3 Dinge, warum Du nicht tauschen wollen würdest!

Obwohl, das Multitasking im Mama-Alltag nach außen ein wenig wie ein Wirrwarr wirkt. Das ist es tatsächlich auch manchmal! Doch ich könnte nicht anders funktionieren. Man lernt einfach in diesem kreativen Chaos namens Mama-Alltag zu funktionieren und zu leben. 

Ich tue, was ich liebe. Ich habe zwei wundervolle Kinder, einen Mann und gute Freunde, die ich wie meinen größten Schatz behüte. Die Kombination aus diesen Beziehungen zu jedem Einzelnen von ihnen gibt meinem Leben den Sinn und schafft eine Symbiose, die ich genieße.

Was ist Dir als Mama aus vollem Herzen besonders wichtig?

Am wichtigsten ist mir, dass wir alle gesund sind und ein erfülltes Leben führen. Mir ist ebenso wichtig, dass ich anderen Müttern eine Einsicht in den Mama-Alltag verschaffen kann. Sodass sie sehen können, dass sie nicht alleine sind.

Sodass sie auch einsehen, dass es möglich ist, Mama zu sein und zu arbeiten und es noch dazu zu genießen. Denn keine von uns ist perfekt und Perfektion erwartet auch niemand. 

Und ja, es ist auch OK, über den Mama-Alltag mal zu jammern. Denn das bedeutet nicht, dass man seine Kinder nicht liebt. Das bedeutet nur, dass auch Mamas, obwohl sie Superhelden, aus Fleisch und Blut sind. Und ob ihr es glaubt oder nicht, auch das Recht auf schlechte Tage haben.

Hast Du Tipps für andere Mütter für einen entspannten Mama-Alltag?

Vergiss nie deinen Wert und was du alles für deine Familie tust. 

Und vergiss auch nicht, dass es OK ist, mal etwas nicht zu können im Mama-Alltag und Hilfe zu suchen. 

Auch ganz wichtig ist es, Dir in Deinem Mama-Alltag Zeit für dich selbst zu nehmen und für deinen Partner. 

Denn es ist vollkommen OK, wenn man die Beziehung mit dem Partner auch mal den Wünschen der Kinder vorzieht. Denn immerhin hattet ihr auch einander, noch lange bevor die Kids da waren. 

Und zu guter Letzt, egal, wie schwer der Tag auch sein mag, morgen ist ein neuer. Das heißt eine neue Gelegenheit, ihn zum besten Tag deines Lebens zu machen.

Schon mitgemacht bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben

Wenn Du auch Mama aus vollem Herzen bist und darüber sprechen willst wie du Mutterschaft mit deinem Job unter einen Hut bringst, melde dich gerne hier in den Kommentaren oder per mail an contact@mamirocks.com! Ich freue mich auf Dich!

Eine ganz normale Mama             Mama im Spagat             Mama WahnsinnhochDrei                   Lari Lara                       Mami und Gör                               Meine Svenja   Mäusemamma                          Mama on the rocks              Mamis Nähkästchen                            Val                             Maia Mami rocks                          Verena Mami rocks   Von Herzen und bunt                      Dachbuben                   Minimenschlein                         RadioMama                             Fledermama                                   MAMA Berlin   Die Rabenmutti                   Mama und die Matschhose       Hausnummersechs                   Around about Munich           Papajahre                                     Sandra schreibt   HeuteistMusik                           FromMunichwithLove               Iris Hell                                 Dr. Mama Arbeitstier                  Lotte Laib                                      Frau Mutter   Miss Broccoli                                 Mama mal 3                        Südstadtmutter                          Familie Sorgenfrei                  HammaMama                                   Casual Dad   Mama Maus                               bejewly                                   Cuchikind                             Schokominza Mutterfreunde      Zweimal Wunder   Zweitöchter                              Elischeba                                Sabine MoHe

Fulltime Magazin                Fernes Studium                      WeAreMoms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.